Die schönsten Strände in Apulien

Tipps für den Strandurlaub in Apulien

Italiens Strände gehören zu den schönsten in Europa. Dabei bildet die auch als Absatz des italienischen Stiefels bekannte Region Apulien das Zentrum der süditalienischen Strandkultur. In der Region reiht sich ein Traumstrand an den nächsten und macht sie zum idealen Ziel für Strandliebhaber.

Apuliens Strände säumt glasklares Meer, das in unterschiedlichen Blautönen erstrahlt. Seine feinsandigen Küstenabschnitte prägen imposante Klippenlandschaften und mediterrane Wälder. Die circa 800 km lange Küste Apuliens steht zum Teil unter Naturschutz und verzaubert seine Besucher mit Bilderbuchstränden, die selbst der Karibik Konkurrenz machen.

Spiaggia di Pizzomunno

Dieser 3 km lange Sandstrand an den südlichen Ausläufern des Küstenorts Vieste zeichnet die kontrastreiche Landschaft aus. Weiß leuchten die Kalksteinklippen, goldfarben der Sand gegen das türkisblaue Meer. Der am nördlichen Ende thronende Kalksteinfelsen verleiht dem Strand einen einzigartigen Charakter. Sein flaches Ufer eignet sich bestens zum Baden. Entlang des Küstenabschnitts lädt eine Promenade zum Flanieren ein. Umliegende Cafés und Parkmöglichkeiten machen die Spiaggia di Pizzomunno sowohl bei Urlaubern als auch Einheimischen zu einem Favoriten von Apuliens Gargano Stränden.

Unser Tipp: Besuchen Sie das im 11. Jahrhundert erbaute, nahe gelegene Castello Svevo Aragonese.

Spaggia di Torre Lapillo

Fast schon Südseefeeling verströmt das in zahlreichen Blautönen schimmernde Meer an der Spaggia di Torre Lapillo. Der feine weiße Sand entlang des Küstenabschnitts lädt zu Spaziergängen oder ausgiebigem Sonnenbaden ein. Im weit über den Uferbereich hinaus seichten Wasser baden Kinder problemlos. Der leicht erreichbare Strand liegt zwischen den Küstentürmen Torre di San Tommaso im Westen und Torre Chianca im Osten. Aufgrund seiner Schönheit gehört er zu den besten Stränden Apuliens.

Unser Tipp: Besichtigen Sie den 1568 erbauten Verteidigungsturm Torre di San Tommaso.

Spiaggiabella

Dieser kilometerlange Sandstrand liegt inmitten eines Naturschutzparks. Er gehört aufgrund seiner Weitläufigkeit und Ruhe zu den beliebtesten Stränden in Apulien. Zugleich ist der Spiaggiabella wegen des Freizeitangebots inklusive Beach-Volleyball, Kitesurfen sowie umliegenden Fahrrad- und Wanderwegen der ideale Ort für Aktivurlauber. Trotz seiner abgeschiedenen Lage ist der Strand leicht erreichbar und befindet sich nur 16 km von Lecce entfernt, einem der schönsten Orte im Salento.

Unser Tipp: Wandern Sie durch die mediterrane Landschaft des angrenzenden Naturschutzparks Rauccio.

Torre dell’Orso

Der 900 m lange Strand ist mit seinem smaragdgrün schimmernden Meer einer der Favoriten von Apuliens Brindisi Stränden. Diese von weißen Dünen gesäumte Badebucht umgeben Kalkstein-Felsformationen und eine von mediterranen Pinienwäldern geprägte Landschaft. Trotz des ruhigen Ambientes müssen Sie hier auf keinerlei Komfort verzichten. Der Strand erhielt wiederholt die Blaue Flagge und bietet Annehmlichkeiten wie Sonnenschirm- und Liegeverleih sowie mehrere Bars in der Nähe.

Unser Tipp: Mieten Sie sich ein Kajak und entdecken Sie die Schönheit der glasklaren Bucht.

Baia dei Turchi

Der Strand liegt etwas versteckt knapp 7 km nördlich des verträumten Küstenorts Otranto. Auch hier erwartet Sie kristallklares Meer, dessen Farbpalette von hellem Türkis bis ins Tiefblaue reicht. Am familienfreundlichen Strand entdecken Sie gastronomische Angebote. Er zählt aufgrund seines exklusiven Ambientes zu den Apulien Stränden Geheimtipps. Unternehmen Sie einen Strandspaziergang entlang der Küste, an denen Sie immer wieder fotogene Aussichtspunkte entdecken. Auch Aktivitäten wie Parasailing sind hier möglich.

Unser Tipp: Unternehmen Sie einen Spaziergang um den etwa 1 km entfernten Alimini See.

Spiaggia di Baia Verde

Der Traumstrand befindet sich 3 km südlich des Stadtzentrums von Gallipoli. Als einer der beliebtesten Ferienorte Apuliens ist Gallipoli mit seinem üppigen kulinarischen Angebot und zahlreichen Sehenswürdigkeiten bestens auf Besucher eingestellt. Am Strand von Baia Verde erwartet Sie ein langer, von sanften Dünenlandschaften gesäumter Küstenabschnitt. Aufgrund der hervorragenden Windverhältnisse steht die Region auch bei Kitesurfern hoch im Kurs. Den Strand von Baia Verde erreichen Sie mühelos. Nicht nur wegen des breiten Serviceangebots zählt er zu den Favoriten von Apuliens Gallipoli Stränden.

Unser Tipp: Unternehmen Sie einen Abstecher zum im 11. Jahrhundert erbauten Kastell von Gallipoli in 4 km Entfernung.

Spiaggia di Punta Prosciutto

Der Strand von Punta Prosciutto gilt aufgrund seiner traumhaften Lage im Nordwesten der Provinz Lecce als einer der schönsten Strände Apuliens. Dieser von goldenem Sand und tiefblau schimmerndem Meer geprägte Küstenabschnitt findet sogar regelmäßig seinen Platz unter den besten Stränden in ganz Italien. In dem weitläufigen Areal stehen Strandspaziergänge hoch im Kurs. Das in Küstennähe flache Meer lädt große und kleine Wasserfreunde zu einem Bad ein. Auch Schnorcheln zählt zu den beliebten Aktivitäten an diesem tropisch anmutendem Urlaubsparadies.

Unser Tipp: Entdecken Sie die Flora und Fauna im Naturreservat Salina dei Monaci, knapp 6 km vom Strand entfernt.

Porto Selvaggio

Am Strand von Porto Selvaggio baden Sie in naturbelassener Umgebung. Er liegt in einem 400 ha großen Naturschutzgebiet, weshalb hier Strandliebhaber und Wanderfreunde gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Zwar ist der Strand nur zu Fuß erreichbar, dafür belohnt Sie der Anblick des klaren Meeres vor der grünen Kulisse einer Waldlandschaft für den Marsch. Hier können Sie hervorragend schnorcheln oder das Gebiet auf einer Wanderung erkunden.

Unser Tipp: Genießen Sie den Fernblick vom knapp 2 km entfernten Aussichtspunkt Grotta del Cavallo.

Porto Badisco

Der in eine geschützte Bucht eingebettete Strand von Porto Badisco ist zwar nicht groß, durch die imposanten Granitfelsen jedoch bestens vor starkem Wind und hohem Wellengang geschützt. Ausgiebiges Sonnenbaden und Schwimmen stehen daher hoch im Kurs. Wie fast alle Strände in Apulien glänzt auch der Strand von Porto Badisco mit einem herrlich blau getönten Meer und feinstem weißem Sand. Die gemütlichen Restaurants im angrenzenden Dorf servieren regionale Spezialitäten.

Unser Tipp: Besichtigen Sie prähistorische Wandmalereien in der circa 1 km entfernten Grotta die Cervi.

Spiaggia di Porto Greco

Die etwas versteckte Lage auf der Halbinsel Gargano machen diesen Strand zu einem Geheimtipp für Ruhesuchende. Üppige Vegetation, schroffe Felsformationen und das grünlich schimmernde Meer prägen die abwechslungsreiche Landschaft. Die geschützt liegende Bucht bedecken weiße Kieselsteine. Sie lässt sich nur über einen Wanderpfad erreichen; festes Schuhwerk ist daher empfehlenswert. Mit etwas Glück haben Sie dieses Naturparadies ganz für sich und können in Ruhe ein erfrischendes Bad nehmen.

Unser Tipp: Genießen Sie die Aussicht vom knapp 2 km entfernten Schutzturm Torre Porto Greco.

Finden Sie Ihr Traumziel

2 Erwachsene
1 Woche

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Die besten Angebote und exklusive Deals als Erster erhalten und keine Reisetipps und aktuelle Informationen über mögliche Reiseeinschränkungen mehr verpassen.

Soziale Netzwerke