FKK-Strände auf Kreta

Sonne, Meer und die schönsten Strände – wenn Sie in Griechenland Ferien machen, genießen Sie einen wunderbaren Badeurlaub. Kreta gehört mit seinem türkisfarbenen Wasser und den pulverweichen Stränden dabei zu den gefragtesten Reisezielen für Wasserratten, Sonnenanbeter und Erholgungssuchende der Freikörperkultur. Denjenigen, die beim Strandurlaub nahtlos braun werden und auch das Wasser auf der nackten Haut spüren wollen, verraten wir hier die Top Strände auf Kreta. Besonders im Süden der Insel sind Nacktbader am Strand oft ganz unter sich.

Das sind die beliebtesten FKK-Strände auf Kreta:

Filaki Beach

3km östlich vom Küstenort Chora Sfakion liegt der Nudistenstrand, der über genügend Parkplätze verfügt. Wer den Bus von Rethymno oder Chania nach Chora Sfakion nimmt, geht das letzte Stück – am besten mit Badeschuhen – zu Fuß. Als einer der wenigen offiziellen Nudistenstrände Kretas ist der Filaki Beach in den Sommermonaten gut besucht. Dank des einzigen FKK-Hotels auf Kreta in unmittelbarer Nähe treffen Sie auf viele Gleichgesinnte. Auf bequemen Sonnenliegen können Sie es sich am Kieselsteinstrand gemütlich machen.

Unser Tipp: Entdecken Sie nur 100m weiter bei Plakáki wunderbare Buchten, die mit ihren höhlenartigen Eingängen ideal zum Schnorcheln geeignet sind.

Strand Hersonissos

Das glatte Meer am windgeschützten Kap Sarandaris, wo die Badebuchten und der Nacktbadestrand von Hersonissos beginnen, zieht Schnorchler und Sonnenanbeter gleichermaßen an. Von Hersonissos Stadt folgen Sie der Hauptstraße Richtung Anissaras und biegen dann bei den Wegweisern zum Kap Sarandaris ab. Den FKK-Strand erreichen Sie, indem Sie die letzten Meter über die Felsen zu Fuß bewältigen. Sonnen können Sie sich auf den Klippen oder an den sandig-feinen Kieselsteinstränden. Nur wenige Urlauber kennen diesen kleinen Geheimtipp, der für pure Entspannung sorgt.

Unser Tipp: Genießen Sie nachmittags die Aussicht vom Kap Sarandaris auf die wunderschöne Bucht von Hersonissos mit der Kirche des Heiligen Georgios.

Strand von Sougia

Vom kleinen Hafen in Sougia erstreckt sich über etwa 1,5km der zauberhafte grobkörnige Strand. Er endet in einer schmalen felsigen Bucht unter Tamarisken und wird nur von wenigen Urlaubern aufgesucht. Während am Hauptstrand von Sougia zahlreiche Restaurants, Tavernen und Bars zu finden sind, ist der östliche Teil des Strandes nicht erschlossen und wird hauptsächlich von Nacktbadern aufgesucht. Den ruhigen Strandabschnitt im Westen Kretas finden Sie 75km von Chania entfernt, wenn Sie bei der Agia-Irini-Schlucht die Ausfahrt zum Meer hinunter nehmen.

Unser Tipp: Machen Sie im Sommer von Sougia aus einen Bootsausflug zur Insel Gavdos.

Pachia Ammos Beach

Zu den besten Stränden Kretas zählt der Pachia Ammos Beach. Der westliche Teil des Strandes ist für allerlei Wassersportarten und Freizeitaktivitäten ideal. Zudem sind hier viele Restaurants und Bars ansässig. Für FKK-Badende ist der ganz natürlich belassene östliche Bereich von Pachia Ammos Beach reserviert. Auf großen Kieselsteinen finden Sie hier ein ruhiges Plätzchen, während sich am übrigen Strandabschnitt viele Urlauber und besonders Familien tummeln. Sie erreichen den Strand Pachia Ammos im gleichnamigen Dorf bei Paleochora über die Hauptstraße, etwa 79km südlich von Chania.

Unser Tipp: Oberhalb des Strandes können Sie ein venezianisches Kastell besichtigen und beim Blick auf das azurblaue Meer die Vorfreude aufs Baden genießen.

Strand von Komos

Schon von weitem strahlt der Komos-Strand mit goldfarbenem Sand. Der 2km lange Abschnitt liegt idyllisch von einem Dünengürtel umgeben, hohe Tamarisken wachsen in den Himmel. Je weiter Sie nördlich gehen, desto felsiger wird der Meeresgrund. Der für Nudisten vorgesehene Strand liegt nördlich der archäologischen Ausgrabungen der Stadt Komos. Der Strand ist gut über die Hauptstraße in Pitsidia zu erreichen. Sie folgen dem Wegweiser zum Komos Beach bis auf den großen Parkplatz. Von dort gehen Sie die letzten Meter zu Fuß.

Unser Tipp: Zum Nachmittagskuchen geht es zur Taverne im südlichen Beach-Bereich. Dort wird leckeres Gebäck am Strand serviert.

Sarakiniko Beach

Auf der Insel Gavdos liegt dieser bezaubernde Strand mit Robinson-Crusoe-Feeling, an dem Urlauber und Einheimische besonders die fast familiäre Atmosphäre schätzen. Hier schaut niemand, wenn Sie den langen, in drei Badebereiche locker abgetrennten Strand hüllenlos entlanggehen, obwohl eigentlich besonders der rechte Abschnitt zur Meerseite hin für Nacktbader reserviert ist. Der weiche Strand ist auch bestens als Ziel für einen Tagesausflug geeignet. Wenn Sie die Fähre von Hora Sfakion, Sougia oder Plakias nehmen und bei Karabe anlegen, können Sie dort einen wunderbaren Tag mit Baden und Muschelsuchen verbringen.

Unser Tipp: Ein Ritt über das Meer im Speedboat stimmt auf den wunderbaren Nacktbadestrand ein.

Strand von Agios Pavlos

Einer der schönsten Strände, an dem Nudisten im tiefblauen Wasser schwimmen und im weichen Pulversand entspannen können, ist der westliche Teil von Agios Pavlos. Zunächst passieren Sie die Dörfer von Ano und Kato Saktouria. Den restlichen Weg beschreiten Sie zu Fuß über den sandigen Untergrund, der bis ans Meer hinunterreicht.

Unser Tipp: Die zwei Buchten unter den Klippen werden von einem großen Felsen getrennt. Gerade in den Morgenstunden treffen Sie hier kaum Badende an, bevor nachmittags ein paar FKK-ler zum Relaxen kommen.

Drymiskianos-Strand

Wenn Sie es etwas ungestörter mögen, ist Drymiskianos genau die richtige Empfehlung. Der Strand ist auch als Drymiskiano Ammoudi oder Ágios Sávas bekannt. Über den pulsierenden Palmenstrand von Préveli erreichen Sie etwa 200m östlich die kleine FKK-Oase, wo Sie sich auf Sand oder Kieselsteinen sonnen können. Über die Hauptstraße bei Préveli folgen Sie der Ausschilderung für den Palm Beach über eine schroffe Schotterstraße hinunter und halten sich dann östlich. Alternativ kann das Auto vorher auf einem Parkplatz an einer der kleinen Tavernen abgestellt werden.


Unser Tipp: Aufgrund der Nähe zum Palmenstrand brauchen Sie sich um das leibliche Wohl nicht sorgen, denn ganz in der Nähe des Parkplatzes finden Sie zwei Tavernen.

Aris Petrakis

Ein ausgezeichneter Schwimm- und Schnorchelplatz ist der versteckte Aris Petrakis. Das blaue Meer und der weiche Sandboden sind malerisch von Felsen umgeben. Der nahezu verlassene Strand östlich von Lentas erstreckt sich etwa 400m von einer Taverne in Richtung Osten. Nach bereits 100m finden FKK-ler den richtigen Badespot bei den Felsvorsprüngen, die vor den Blicken anderer weniger Urlauber schützen. Von der Haupstraße abzweigend folgen Sie dem Schotterweg, bis es bei Anatoli auf einen Parkplatz geht und die Taverne zu sehen ist.

Unser Tipp: Am östlichen Ende liegt ein weiterer Strand, der noch geheimer ist. Am besten Sie tragen beim Klettern über die Felsen Badeschuhe.

Roter Strand

Der Rote Strand bei Matala ist unter den nacktbadenden Kreta-Urlaubern wohl einer der Top-Strände. Dort gibt es einen ausgewiesenen FKK-Bereich, während es sich viele Urlauber vor einer kleinen Bar mit blauen Sonnenschirmen gemütlich machen. Für den Weg hinunter zum Beach brauchen Sie etwa 30min und ein wenig Kondition, da er über Hügel führt. Jedoch
ist der Pfad sehr gut ausgeschildert. Durch einen Zaun hindurch erreichen Sie schließlich den Nacktbadestrand.

Unser Tipp: Auf Ihrem Weg durch die hügelige Szenerie können Sie oft Ziegen antreffen. Der Zaun markiert ihr Revier.

Finden Sie Ihr Traumziel

2 Erwachsene
1 Woche

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Die besten Angebote und exklusiven Deals als Erster erhalten und keine Reisetipps und aktuelle Informationen über mögliche Reiseeinschränkungen mehr verpassen.

Soziale Netzwerke