Die schönsten Strände an der Ostsee

Weitläufige Sandstrände, Steilküsten und malerische Dünenlandschaften, Seebrücken und Buhnen – das und noch mehr erwartet Sie an der Ostsee. Egal ob Sie einen Familienurlaub planen, sich auf romantische Zeit zu zweit freuen oder am Meer sportlich aktiv sein möchten: Entlang der Küste finden Sie Ihren persönlichen Traumstrand. Wir stellen Ihnen zehn der schönsten Ostsee-Strände vor.

Weststrand Fischland Darß

Auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst finden Sie einen der schönsten Strände der Ostsee. Der wildromantische Weststrand liegt mitten im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und ist 14 Kilometer lang. Infrastruktur gibt es hier nicht, jedoch finden Sie Ruhe, Erholung und Natur soweit das Auge reicht. Die einzigartige Landschaft mit ihren wilden Pflanzen und bizarren Bäumen wird Sie verzaubern. Sie können ausgedehnte Strandspaziergänge machen, Ihren Hund mitbringen und natürlich wunderbar baden gehen.

Unser Tipp: Am nördlichen Ende des Strandes finden Sie den Leuchtturm Darßer Ort und das Natureum, ein kleines Museum, in dem Sie alles über die Geschichte des Nationalparks erfahren. Zudem gibt es auch ein kleines Café.

Trassenheide auf Usedom

Perfekt für junge Familien ist der feinsandige Strand des Usedomer Ostseebads Trassenheide. Er ist der sonnenreichste Strand der Insel und dank seiner Breite und dem flachen Einstieg ins Wasser können die Kinder unbesorgt buddeln und toben. Währenddessen können Sie in Ihrem Strandkorb entspannen und die Sonne genießen. Für Abwechslung sorgen zahlreiche Kinderprogramme, ein Abenteuerspielplatz, ein Naturlehrpfad sowie Wassersport in Form von SUP oder Strandsegeln. Weiterhin finden Sie am Strand mehrere Imbisse und Restaurants.

Unser Tipp: Sandburgen bauen ist am Strand von Trassenheide ein reinstes Vergnügen.

Schaabe auf Rügen

Auf rund 12 Kilometer bildet der wunderschöne Strand Schaabe eine Verbindung der Halbinseln Wittow und Jasmund. Mit seinem herrlich weißen Sand und der unberührten Natur zählt er zu den schönsten Stränden der Ostsee. Hier geht es beschaulich zu und die Uhren scheinen langsamer zu laufen. Ob zu zweit oder mit der Familie, hier finden Sie immer ein lauschiges Plätzchen. Der Strand ist sehr beliebt bei Nudisten aber auch wenn Sie kein FKK-Freund sind, werden Sie sich hier wohlfühlen. Ebenso dürfen Sie Ihren Vierbeiner jederzeit mitbringen.

Unser Tipp: Unbedingt Taucherbrille und Schnorchel mitnehmen. Das Wasser ist hier besonders klar und bietet wunderschöne Einblicke in die Unterwasserwelt der Ostsee.

Strand Warnemünde

Der Strand von Warnemünde ist einer der größten und schönsten unter den Ostseestrände. Auf einer Länge von fast 15 Kilometern punktet er mit puderweichem Sand und glasklarem Wasser, das zum Baden einlädt. Der Strand ist sehr breit, fällt sanft ins Meer ab und bietet somit richtig viel Platz für fantastisches Strandvergnügen. Die kleinen Strandbesucher haben Spaß auf den Klettergerüsten und Trampolinen, es gibt verschiedene Wassersportmöglichkeiten und auch ganz ruhige Plätze. Strandkorbvermietungen, Restaurants, Bars und eine wunderschöne Strandpromenade vollenden den Strandtag.

Unser Tipp: Am östlichen Ende befindet sich der Leuchtturm, das Wahrzeichen von Warnemünde. Wenn Sie die 135 Stufen hinaufsteigen, werden Sie mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Strand in Boltenhagen

Das malerische Ostseebad Boltenhagen hat einen Strand, wie er schöner kaum sein kann. Bereits der Weg dorthin, über die wunderschöne Promenade und entlang der bunten Häuschen, wird Sie begeistern. Der Strand erwartet Sie mit weißem Sand, sauberem Wasser und Strandkörben. Rettungsschwimmer sorgen für die Sicherheit der Badegäste und über die lange Seebrücke können Sie weit aufs Meer hinauslaufen. Ebenso gibt es einen separaten Hundebadestrand sowie FKK-Abschnitte. Der Strand ist breit und erstreckt sich über 4,5 Kilometer, so dass hier wirklich jeder seinen Lieblingsplatz findet.

Unser Tipp: Machen Sie einen Spaziergang entlang der Steilküste. Unterwegs finden Sie viele Muscheln und mit Glück sogar Hühnergötter, sie sich sehr schön als Schmuckstücke oder Dekoration eignen.

Strand in Hohwacht

Einer der besten und abwechslungsreichsten Strände der Ostsee befindet sich in Hohwacht. Während er an einigen Stellen steinig oder grün ist, wartet er aber hauptsächlich mit feinem hellen Sand und klarem Wasser auf. Da er sehr flach abfällt, können auch kleine Kinder unbesorgt in Ufernähe spielen. Ein Abenteuerspielplatz mit Seilbahn, Schiffswrack und Wachturm lässt die Herzen Ihrer Sprösslinge höherschlagen. Auch für Sportbegeisterte ist gesorgt, denn von Tretbootfahren über Kitesurfen bis hin zu Beachvolleyball und Yoga wird hier einiges geboten. Für Ihren Vierbeiner gibt es einen gesonderten Strandabschnitt.

Unser Tipp: Lassen Sie sich den Sonnenuntergang auf der Seeplattform Hohwachter Flunder nicht entgehen.

Südstrand auf Fehmarn

Einer der beliebtesten Strände auf der Ostseeinsel Fehmarn ist der Südstrand. Er ist bis zu 50 Meter breit, feinsandig und das Wasser ideal für ausgiebiges Badevergnügen. Während Ihr Nachwuchs Sandburgen baut, können Sie es sich im Strandkorb gemütlich machen und die Aussicht auf den sogenannten „Kleiderbügel“ (die Fehmarnsundbrücke) genießen. Die Strandpromenade lädt zum Bummeln und Spazieren gehen ein und für Ihr leibliches Wohl sorgen unter anderem Cafés, Imbisse und Eisdielen. Außerdem haben Sie Gelegenheit, Ihr Talent beim SUP auszuprobieren.

Unser Tipp: Besuchen Sie den naheliegenden Yachthafen, der besonders bei Sonnenuntergang sehr romantisch ist.

Grömnitzer Strand

Das Ostseebad Grömnitz hat einen Strand für jeden Geschmack. Ob Steilküste, wilde Dünen oder feiner Sand, Strandkorb, FKK- oder Hundestrand, hier fehlt es an nichts. Sein flaches Wasser ist ideal zum Baden und Einrichtungen wie Minigolf, Hochseilgarten, Spielplätze und eine Bimmelbahn verheißen Abwechslung. Durch die hohe Barrierefreiheit mit ebenerdigen Zugängen und rollstuhlgerechten Strandkörben kann wirklich jedes Familienmitglied mit an den Strand. Es gibt eine Surfschule, einen FKK-Bereich und einen Strandabschnitt für vierbeinige Strandbesucher. Entlang der Promenade finden Sie Boutiquen, Souvenirläden, Restaurants und gemütliche Cafés.

Unser Tipp: Am Ende der 400 Meter langen Seebrücke können Sie mit einer Tauchglocke in die Unterwasserwelt der Ostsee abtauchen.

Timmendorfer Strand

Einer der schönsten Strände der Ostsee ist sicher der Timmendorfer Strand. Er punktet mit seiner herrlichen Promenade, drei Seebrücken, Strandkörben, feinstem Sand und klarem Wasser. Auch hier wird das Meer sehr gemächlich tiefer, so dass die Kleinsten gefahrlos im kühlen Nass planschen können. Ein separater Abschnitt hält für Sportbegeisterte unzählige Aktivitäten bereit. Hier stehen zum Beispiel Beachvolleyball, Yoga, Nordic Walking, Slackline oder Aquaball auf dem Programm. Hund und Herrchen finden im nordwestlichen Bereich viel Platz zum Toben.

Unser Tipp: Der Niendorfer Hafen grenzt direkt an den Timmendorfer Strand. Dort gibt es Fischbrötchen fangfrisch aus der Ostsee.

Ostseestrand Travemünde

Auch der Strand von Travemünde hat es auf unsere Liste der schönsten Strände geschafft. Der 4,5 Kilometer lange Strand, unterbrochen von der Travemündung, ist schön breit und mit mehr als 1.000 Strandkörben ausgestattet. Flach abfallend mit feinstem Sand verheißt er Alt und Jung unbeschreibliche Strandtage. Sie können die Promenade entlangschlendern, eine Bootsfahrt machen oder den ältesten Leuchtturm Deutschlands besteigen. Am nördlichen Ufer darf unbekleidet gebadet und gesonnt werden. Ein Spielplatz und eine Badeinsel mit Wasserrutsche sowie Rettungsschwimmer vollenden das Strandvergnügen.

Unser Tipp: Am Brodtener Steilufer befindet sich der deutschlandweit einzige Badesteg für Hunde.

Finden Sie Ihr Traumziel

2 Erwachsene
1 Woche

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Die besten Angebote und exklusiven Deals als Erster erhalten und keine Reisetipps und aktuelle Informationen über mögliche Reiseeinschränkungen mehr verpassen.

Soziale Netzwerke