Die schönsten Strände auf Rügen

Tipps für den Strandurlaub auf Rügen

Wildromantische Steilküsten, abgelegene Naturstrände und breite Sandufer − die Strände auf Rügen sind so vielfältig wie die Insellandschaft. Die Strandabschnitte der Ostseebäder punkten mit einer umfangreichen Infrastruktur aus Sanitäranlagen, Rettungsschwimmern sowie Spiel- und Sportangeboten. Hier sitzen Sie komfortabel im typischen Strandkorb und genießen eine vielfältige Gastronomie.

Auf der abwechslungsreichen Ostseeinsel finden Sie aber auch herrliche versteckte Naturstrände, die Sie fast für sich allein haben. Dank der hervorragenden Wasserqualität sind viele Badestrände Rügens mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Die vielfältige Landschaft trägt zu einem erlebnisreichen und erholsamen Urlaub bei. Von Radtouren durch Moore und Heiden über Wassersport in Boddenseen bis hin zu spannenden Wanderungen unterhalb weißer Kreidefelsen reichen die Möglichkeiten. Wir haben zehn der schönsten Strände auf Rügen für Sie ausgesucht.

Strand Sellin

Mehr als 3 km feinsandiges Meeresufer erwarten Sie im Ostseebad Sellin. Der weiße Sand und das klare Meer sind makellos sauber. Unter anderem deshalb ist dies einer der besten Strände auf Rügen und seit vielen Jahren mit der Blauen Flagge prämiert. Der bis zu 60 m breite nördliche Teil bei der Seebrücke gilt als Sellins Hauptstrand. Hier liegen Sie im Strandkorb und bewundern abwechselnd den Meerblick und die prachtvolle Bäderarchitektur. Wer sich sportlich amüsieren möchte, spaziert zum langgezogenen Südstrand. In lebhafter Atmosphäre spielen Sie Beachvolleyball und stürzen sich bei verschiedenen Wassersportangeboten ins kühle Nass.

Unser Tipp: Auf zu romantischen Strandspaziergängen! Mal direkt am Meer entlang, mal oben auf der bewaldeten Steilküste.

Strand Prora, Binz

Einer der schönsten Strände auf Rügen befindet sich in der ehemaligen DDR-Siedlung Prora. Grasbewachsene Dünen, dichte Kiefernwälder und blühende Heidelandschaften umgeben diesen 6 km langen Naturstrand. Er liegt in der weiten Bucht Prorer Wiek, wo das Wasser flach ist und Sandbänke vor starkem Wellengang schützen − hervorragend für einen Urlaub mit Kindern. Hier gibt es unterschiedliche Strandabschnitte für Hunde, FKK und Wassersport. Segeln, Surfen und Bananenreiten sind nur einige der Aktivangebote. Der Nordstrand ist komplett natürlich gehalten und unbewacht − ein Paradies für Naturfreunde.

Unser Tipp: Entdecken Sie den Koloss von Prora! Der ehemalige Militärstützpunkt der DDR ist heute ein hochmoderner Ferienkomplex.

Ostseebad Baabe

Auch das Ostseebad Baabe lockt mit einem der feinsten Sandstrände Rügens. Er schließt nahtlos an den Südstrand von Sellin an. Auf seiner gesamten Länge verlaufen grüne und blühende Grasdünen. Das Herzstück ist der zentrale Bereich am Kurpark. Hier gibt es Spielplätze, Cafés, Imbisse und einen Hundestrand. Am südlichen Ende des Ostseestrands Baabe, wo der Küstenwald am dichtesten ist, lassen FKK-Liebhaber die Hüllen fallen. Sanfter Wind und Wellengang sind perfekt, um Windsurfen oder Segeln zu lernen. Direkt am Strandzugang Nummer 5 befindet sich eine Surfschule.

Unser Tipp: Schwingen Sie sich in den Fahrradsattel und erkunden Sie das leicht hügelige Waldgebiet südlich von Baabe!

Strand Hiddensee

Einen der versteckten Strände Rügens finden Sie auf der Halbinsel Hiddensee im Westen. Die von Heide- und Dünenlandschaften dominierte Region ist autofrei und verheißt somit Ruhe und Erholung. Hier bewegen Sie sich aktiv mit dem Rad oder bequem in einer Pferdekutsche fort. Die drei flach abfallenden Strandabschnitte von Kloster, Vitte und Neuendorf sind etwa 11 km lang. Auf der gesamten Länge sorgt puderweicher, weißer Sand für angenehmes Badevergnügen auch für Kinder. Zudem ist das Wasser glasklar und bietet tolle Einblicke auf den Meeresgrund. Im Bereich unter der Steilküste bei Kloster ist es besonders geruhsam und für FKK-Urlauber ideal.

Unser Tipp: Wandern Sie durch die Dünenheide! Eine beliebte Strecke ist der Hochuferweg zum Leuchtturm Dornbusch.

Surfstrand Thiessow

Einen richtig guten Surfstrand gibt es an der südlichsten Spitze der Halbinsel Mönchgut bei Thiessow. Hier geht die Ostsee in den Greifswalder Bodden über. Das seichte Wasser ist optimal, um beim Kiten abzuheben und beim Windsurfen kräftige Böen einzufangen. Mehrere Wassersportschulen vermieten die geeignete Ausrüstung. Der Surfstrand Thiessow liegt recht abgeschieden und ist ein wahrer Ruhepol. Haben Sie sich ausgetobt, lassen Sie am Hauptstrand von Thiessow die Seele baumeln, wo es Infrastruktur wie Toiletten und Strandcafés gibt.

Unser Tipp: Erklimmen Sie den Lotsenturm Thiessow! Von oben haben Sie eine grandiose Aussicht über Meer und Küste.

Naturstrand Dranske

Zu den versteckten Stränden Rügens zählen auch Teile des Naturstrands zwischen Dranske und Bakenberg auf der Halbinsel Wittow. Eine steife Brise verleiht dieser nördlichen Region den Spitznamen Windland und macht sie zu einem beliebten Revier für Wind- und Kitesurfer. Entlang dieses facettenreichen Küstenabschnitts finden Sie urwüchsige, einsame Ufer ebenso wie einige bewachte Badestrände. Mal ist der Boden feinsandig, mal von Kieselsteinen und Muscheln bedeckt. Zudem gibt es meterhohe Steilküsten, in denen Schwalben brüten. Bei Dranske bieten Wellenbrecher kindersichere Badebedingungen.

Unser Tipp: Wem die offene See zu rau ist, der vergnügt sich beim Wassersport in der Flachwasserlagune hinter Dranske.

Strand Lietzow, Neu Mukran

Suchen Sie Strände auf Rügen, die besonders geeignet sind, um die Angelrute auszuwerfen? Dann besuchen Sie den Strand im Lietzower Ortsteil Neu Mukran. Dieser führt nicht in die Ostsee, sondern ins kristallklare Flachwasser des Großen Jasmunder Boddens. Die abwechselnd sandigen Uferbereiche und bewaldeten Steilküsten halten friedvolle Plätze bereit, wo sich unter anderem Barsche und Hechte tummeln. Kein Angelglück? Kein Problem: Fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte lassen Sie sich in der Traditionsräucherei Lietzow schmecken. Wer nicht angeln möchte, erobert das geschützte Boddengewässer beim Segeln, Kiten und Windsurfen.

Unser Tipp: Einer der besten Orte für Vogelbeobachter auf Rügen! Am Bodden sehen Sie unter anderem Singschwäne und Schwarzstörche.

Strand an der Schaabe, Juliusruh

Eine ursprüngliche Landschaft aus Mooren, Kiefernwäldern und Boddenseen prägt die schmale Landzunge zwischen Juliusruh und Glowe. Die 11 km lange, sichelförmige Bucht verbindet die beiden Halbinseln Wittow und Jasmund. Hier befindet sich einer der längsten und besten Strände Rügens. FKK-Anhänger widmen sich ihrer nahtlosen Bräune, während Familien mit Kindern im weichen Sand buddeln und Muscheln sammeln. Für das leibliche Wohl der Badegäste sorgen mobile Strandbuggys mit Erfrischungsgetränken, Eis und herzhaften Imbissen. Abwechslungsreiche Freizeitangebote bereichern das naturnahe Ambiente.

Unser Tipp: Flanieren Sie durch Juliusruh! Brunnen, bunte Blumen und liebevoll gestaltete Infotafeln bilden eine hübsche Kulisse.

Strand Binz

Bevorzugen Sie einen Hauch von Exklusivität an Rügens Stränden? Dann ist das Ostseebad Binz eine erstklassige Wahl. Die Promenade mit stilvoller Bäderarchitektur ist ebenso schön anzusehen wie der schneeweiße Puderzuckerstrand. Neben einer Vielzahl an Strandkörben und Spielplätzen versprechen auch ausgeschilderte Grillstellen gemütliche und unterhaltsame Stunden am Meer. An einigen Dünenübergängen verleihen Wassersportanbieter Kanus, Tretboote, Surfbretter und mehr. Binz ist das Herz Rügens und bietet sowohl für Familien und Paare als auch für Aktivurlauber die passende Unterhaltung.

Unser Tipp: Schlendern Sie über die Kunstmeile! Dort reihen sich Galerien, Glasbläsereien und Goldschmieden aneinander.

Strand Mukran, Sassnitz

Vom Fährhafen Sassnitz aus 2,5 km Richtung Süden bis nach Prora verläuft der mit Sand und kleineren Steinen bedeckte Naturstrand Mukran. Wer in Ruhe in der Sonne entspannen oder Surfen möchte, ist auf diesem von Wäldern umrahmten Flecken Erde genau richtig. Trotz der abgeschiedenen Lage gibt es hier einige Naturwunder und Sehenswürdigkeiten. Der nördlich angrenzende Fährhafen etwa beeindruckt mit der längsten Mole Europas. Hier beobachten Sie, wie Transportgüter von Schiffen auf Züge verladen werden.

Unser Tipp: Erforschen Sie die Feuersteinfelder hinter dem Strand und bestaunen Sie die Ablagerungen kreidezeitlicher Kalksteine!

Finden Sie Ihr Traumziel

2 Erwachsene
1 Woche

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Die besten Angebote und exklusive Deals als Erster erhalten und keine Reisetipps und aktuelle Informationen über mögliche Reiseeinschränkungen mehr verpassen.

Soziale Netzwerke