2 Erwachsene
1 Woche

Urlaub mit Hund Ostsee

Die Ostsee gehört zu den beliebtesten Ferienregionen in Deutschland: Ein mildes Klima, kilometerlange Strände und ein abwechslungsreiches Freizeitangebot stehen für idealen Ferienspaß – erleben Sie all das mit Ihrem Hund an der Ostseeküste und auf den Ostseeinseln. Eine erfrischende Brise, nicht enden wollende Landschaften und die perfekte Mischung zwischen Erholung und Erlebnis: Für einen Urlaub an der Ostsee gibt es viele Gründe. Über 2000 Kilometer Küste  zwischen Flensburg und Mecklenburg-Vorpommern stehen Ihnen in Deutschland für Ihren Ostsee-Urlaub zur Verfügung. Und nicht nur Sie werden sich wohlfühlen. Denn die Ostsee ist ideal für einen Urlaub mit Hund: Egal ob direkt am Timmendorfer Strand, auf der Insel Rügen oder Usedom – überall ist Ihr Vierbeiner willkommen. Die Anreise mit dem Zug oder dem Auto ist einfach und bietet somit auch die beste Voraussetzung für einen Urlaub mit Hund an der Ostsee. 

Vor der Reise: Was müssen Sie beim Urlaub mit Hund beachten?

Das darf im Urlaub mit dem Hund nicht fehlen:
Im Urlaub haben Sie Ihren Ausweis dabei – den braucht Ihr Hund auch. Im Hundereisegepäck sollten deshalb der Europäische Heimtierausweis, der Impfpass, das Gesundheitszeugnis, der Nachweis einer Haftpflichtversicherung und eine Adressmarke am Halsband nicht fehlen. Sicher ist sicher. In manchen Unterkünften ist auch ein Flohhalsband erwünscht.

Das ist wichtig bei der Buchung: 
Bitte denken Sie vor der Reise mit dem Hund daran: Auch in hundefreundlichen Unterkünften muss das Tier im Vorfeld angemeldet werden. Bereits bei der Buchung bei weg.de müssen Sie die Mitnahme des Tieres angeben. Danach rufen Sie bitte unser Service Team unter der Service-Hotline an und melden das Tier mit Ihrer Buchung an. Erkundigen Sie sich bitte auch, welche Kosten für den Hund anfallen und welche Bedingungen das Hotel/die Ferienanlage zur Unterbringung des Tieres stellt. Dann erleben Sie beim Check-In keine böse Überraschung und können den Urlaub mit Hund in vollen Zügen genießen.

Tipps für den Urlaub mit Hund an der Ostsee

Hundestrände an der Ostsee

Gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner erkunden Sie die Ostsee. Lange Sandstrände und Hundestrände laden zum Toben mit anderen Hunden ein. Die Ostseeregion ist auf Urlauber mit Hundebegleitung eingestellt. In jeder Ferienregion gibt es in der Hauptsaison spezielle Strandabschnitte, wo Ihr Hund auch mal frei herumlaufen kann, ohne dass sich die anderen Badegäste gestört fühlen.
Auf Rügen ist zum Beispiel der sechs Kilometer lange Strandabschnitt von Binz beliebt bei Urlaubern mit Hund, auf Usedom ist der Hundestrand Peenemünde besonders erwähnenswert. An vielen Ausflugszielen, wie zum Beispiel im Wildpark MV in Güstrow sind Hunde erlaubt, wenn sie angeleint sind. Ein toller Service für Ihren vierbeinigen Freund: Tüten für das „Geschäft“ Ihres Hundes werden in vielen Ortschaften zur Verfügung gestellt.

Tipps für Ihren Vierbeiner

In der Nebensaison können Sie Ihren Liebling an vielen Stränden frei laufen lassen. An der Strandpromenade und in den Urlaubsorten herrscht Leinenpflicht für Ihren Hund. Erkundigen Sie sich am besten vor Ihrer Reise im jeweiligen Tourismusbüro, wo und wann Leinenpflicht besteht. Die Richtlinien zur Anleinpflicht können sich ändern und sich je nach Gemeinde unterscheiden. Mit der richtigen Vorbereitung steht einem entspannten Urlaub mit dem Hund an der Ostsee nichts mehr im Wege. Neben Küste und Strand sind auch angrenzende Wälder an der Ostsee toll für den Auslauf Ihres Hundes. Erkunden Sie mit dem Rad und dem Vierbeiner die unverwechselbare Landschaft der Ostsee und der Ostseeinseln. Das flache Land, gut ausgebaute Radwege vorbei an Felswänden, wunderschönen Städtchen entlang am Meer, laden zum Radeln und zum Entdecken ein. 

So kommen Sie mit Ihrem Hund an die Ostsee

Pkw
Mit dem Auto ist die Anreise mit Hund wohl am unkompliziertesten. Ganz individuell können Sie die nötigen Pausen planen, in denen der Hund austreten und etwas trinken kann. Vergessen Sie nicht für Sicherheit im Auto zu sorgen: Auch der Hund muss während der Fahrt sicher untergebracht werden. Spezielles Hundegeschirr, Trenngitter und Transportboxen sind dafür geeignet.

Zug
Passt Ihr Liebling in eine Transportbox in der Größe eines Handgepäckstücks, ist die Mitnahme des Hundes in der Deutschen Bahn kostenlos. Größere Tiere müssen an der Leine geführt werden und einen Maulkorb im Zug tragen. Für die größeren Hunde zahlen Sie den halben Fahrpreis. Bei den Länder-Tickets und dem Schöne-Wochenende-Ticket sind die Tiere als eine Person zu berücksichtigen. Fahren Sie mit dem Nachtzug oder dem Autozug, müssen Sie im Vorfeld ein Abteil für sich alleine buchen. Für den Hund wird hier eine Pauschale von 30 Euro erhoben. Beachten Sie bei der Planung auch Pausen fürs „Gassi gehen“.

Bus
Mit Fernbussen können Sie auch die Ostseeküste erreichen – allerdings erlauben die meisten Busunternehmen keine Haustiere an Bord. Ausnahmen sind Blinden- und Begleithunde.

Die weg.de Hotelempfehlung für Sie

Für Ihren Urlaub mit dem Hund ist die Ostsee eine perfekte Urlaubsdestination. Hundefreundliche Unterkünfte und strandnahe Ferienhäuser, in denen Sie mit Ihrem Tier ganz individuell den Alltag gestalten können, runden den wunderschönen Ostsee-Urlaub ab. Buchen Sie online Ihren Traumurlaub mit Ihrem Hund an der Ostsee: Bei weg.de finden Sie die passenden und günstigen Angebote sicher und schnell – und die Vorfreude ist inklusive. 

Van der Valk Resort Linstow

Das 3-Sterne-Resort Van der Valk Resort Linstow erfüllt die Urlaubswünsche: Entspannung und Spaß sind hier garantiert. Die Anlage verfügt über einen eigenen Strandbereich für seine Gäste, die sich im Haupthaus oder in den verschiedenen Ferienhäusern wohl fühlen. Eine tropische Wasserwelt direkt vor der Tür lässt nicht nur die Herzen der kleinen Hotelgäste höher schlagen. Ein Reitanlage, ein Wellnessbereich und weitere Freizeitaktivitäten runden das Angebot ab. Auch Ihr Hund ist in dem Resort willkommen. Bitte melden Sie Ihr Haustier bei der Buchung unbedingt an und erkundigen Sie sich über die anfallenden Gebühren. 

Soziale Netzwerke