Suchen

Die besten Kurorte und Kurbäder in Deutschland 

Reiseziele für einen wohltuenden Wellnessurlaub

Herrliche Landschaften, ein heilsames Klima und vielfältige Gesundheitsangebote mit hohem Wellnessfaktor machen die Kurorte in Deutschland zu einem perfekten Ziel für eine erholsame Auszeit vom Alltag. Ob in den bayerischen Alpen, im Schwarzwald oder an Nord- und Ostsee – hier tanken Sie neue Kraft und bringen Körper und Seele in Einklang. Wie nebenbei lernen Sie jahrhundertealte Bädertraditionen kennen. Wir stellen Ihnen 10 der schönsten Kurorte in Deutschland vor. Sie entscheiden, wohin Ihre Wohlfühlreise geht.

Garmisch-Partenkirchen

In einem weiten Tal am Fuße der Zugspitze ist Garmisch-Partenkirchen eine Wohlfühloase in den bayerischen Alpen. Der heilklimatische Kurort trägt das Gütesiegel Premium Class, schließlich ist die Luft hier besonders klar und allergenarm. Auch der Blick auf die Berge des Wettersteingebirges ist erholsam, und Wandern durch die Natur gibt es sogar auf Rezept. Bei einer Tour durch die Partnachklamm spüren Sie die Kraft des Wassers auf ihre ursprünglichste Art. Alternativ bringen Sie Ihren Kreislauf in einer der örtlichen Kneippanlagen in Schwung oder entspannen beim Saunieren im Alpspitz-Wellenbad.

Unser Tipp: Zwischen Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald erleben Sie 5-Sterne-Wellness im historischen Schloss Elmau mit luxuriösen Spas für Erwachsene und Familien.

Usedom

Frischer Seewind, ein mildes Reizklima und ausgedehnte Küstenwälder bilden auf Usedom natürliche Heilkräfte. Die sonnenverwöhnte Ostseeinsel mit ihren drei Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin wartet mit zahlreichen Wellnesshotels und einem reichen Gesundheitsangebot auf. In der Ostsee Therme baden Sie in wohltuendem Heringsdorfer Jod-Sole-Wasser. Entspannung finden Sie ebenso bei einer regionaltypischen Bernsteinmassage. Ideal zum Durchatmen ist eine Klimawanderung im Kur- und Heilwald in Heringsdorf. Das maritime Flair und die glanzvolle Bäderarchitektur der Insel tun ihr Übriges, um sich rundum wohlzufühlen.

Unser Tipp: Auf Usedom wachsen Sanddornbeeren, die voll gesunder Vitamine und Mineralstoffe stecken.

Baden-Baden

Baden-Baden gilt als mondäne Kurstadt im Schwarzwald – Casino und zwei Thermalbäder inklusive. Hier steht alles im Zeichen von „Sanus per aquam“, also Gesundheit durch Wasser. Aus gleich zwölf Quellen sprudelt mineralreiches Thermalwasser empor, dessen Wirkung schon die alten Römer zu schätzen wussten. Im Bäderviertel in der charmanten Altstadt verspricht die Caracalla-Therme vollendete Spa-Erlebnisse. Exklusive Badefreuden beschert auch das im Renaissancestil erbaute Friedrichsbad, in dem Sie eine Seifenbürstenmassage genießen und im imposanten Kuppelsaal ein Bewegungsbad nehmen.

Unser Tipp: In der Salina-Meersalzgrotte spüren Sie die wohltuende Wirkung salzhaltiger Luft auf Ihre Atemwege.

Bad Ems

Bad Ems liegt idyllisch zwischen bewaldeten Hügeln im Naturpark Nassau. Der Kurort an der Lahn zählt zum UNESCO-Welterbe „Great Spa Towns of Europe“, also zu den bedeutendsten Kurstädten Europas. Verdient hat sich Bad Ems diese hohe internationale Auszeichnung durch seine reiche Bädertradition. Stolze 15 Heilquellen gibt es. Die berühmteste ist das Emser Kränchen, das Sie in der historischen Brunnenhalle probieren. Eine Besonderheit ist auch die erste schwimmende Flusssauna Deutschlands. Die Natur ringsum lädt zum Wandern und Waldbaden ein

Unser Tipp: Direkt am Lahnufer beherbergt das barocke Badeschloss der Kurstadt ein Ayurveda-Gesundheitszentrum.

Bad Kissingen

Mit Stil und nostalgischem Flair gehört Bad Kissingen im Norden von Bayern zu den herausragenden europäischen Kurstädten mit UNESCO-Welterbe-Status. Einst trug sie den Beinamen Weltbad. Nun ist Bad Kissingen vor allem als Mineral- und Moorheilbad mit sieben Heilquellen und dem ältesten Kurgarten Europas berühmt. Eine Augenweide ist die basilikagleiche Wandelhalle, in der man Wasser vom Rakoczy- und Pandurbrunnen ausschenkt. Daneben finden Sie mediterrane Kneippanlagen und ein Gradierwerk mit gesundheitsförderndem Mikroklima.

Unser Tipp: In der KissSalis Therme gibt es mehrere Innen- und Außenbecken sowie einen Saunapark und Wellnesspavillon.

Wiesbaden

Zwischen Taunus und Rhein gilt Wiesbaden als eines der ältesten Kurbäder Europas. Eindrucksvolles Wahrzeichen der hessischen Landeshauptstadt ist nicht umsonst das neoklassizistische Kurhaus. Beachtenswert sind aber auch die 26 mineralreichen Quellen. Sie speisen nicht nur die Becken im städtischen Thermalbad Aukammtal. Auch in der historischen Kaiser-Friedrich-Therme, die mit ihren Säulen an einen Prachtbau aus der Antike erinnert, tragen sie zum Wohlbefinden bei. Eine Fülle an Wellnessanwendungen und eine große Saunalandschaft warten hier ebenfalls auf Sie.

Unser Tipp: Wiesbaden ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu Burgen, Schlössern und Weingütern.

Nordseeheilbad Cuxhaven

Kilometerlange Strände und ein gesundes Klima prägen das maritime Nordseeheilbad Cuxhaven. Es ist ein Ort zum Schiffegucken, aber auch für erholsame Spaziergänge und Fahrradtouren. Gleich vor der Haustür liegt das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer, das zu Wanderungen und Naturerkundungen einlädt. Wer auf Meeresheilkunde setzt, ist im modernen Thalassozentrum ahoi! im Kurviertel Duhnen mit Meerwassertherme, Panoramasauna sowie Spa- und Kureinrichtungen bestens aufgehoben. Algen, Schlick und Salz kommen hier in vielerlei Therapieformen zum Einsatz.

Unser Tipp: Die vier Terrainkurwege von Cuxhaven sind ideal für Nordic-Walking-Touren entlang der Strände.

Schwangau

Zwischen den Ammergauer Alpen und dem Forggensee ist Schwangau als Dorf der Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau weltberühmt. Der heilklimatische Kurort im Allgäu glänzt aber auch mit einem voralpinen Reizklima, vielfältigen Gesundheitseinrichtungen und schönen Kuranlagen. Zahlreiche Wander- und Radwege führen mit Blick auf die Berge durch eine malerische Naturlandschaft. Eine wahre Wellnessoase ist die Königliche Kristalltherme. Ihre Bade- und Saunalandschaft ist aufwendig mit Edelsteinen verziert und funkelt mancherorts wie ein Schmuckkästchen.

Unser Tipp: Im idyllischen Alpseebad Hohenschwangau soll einst sogar König Ludwig II. Badevergnügen erlebt haben.

Solepark Schönebeck/Bad Salzelmen

Östlich der Magdeburger Börde bildet der Schönebecker Ortsteil Bad Salzelmen das älteste Soleheilbad in Deutschland. Hier wurde bereits 1802 die Heilkraft der Natursole für Badekuren genutzt. Am Rande des Kurparks verheißt das Gesundheitsbad Solequell Erholung pur. Im dampfenden Außenbecken ziehen Sie in bis zu 32 °C warmem Wasser genüsslich Ihre Bahnen oder lassen sich von herabstürzenden Wasserfällen im Kaskadenbecken den Rücken massieren. Wellnessanwendungen und eine große Saunalandschaft inklusive Kräutersauna, Brechelbad und Mühlraddusche gibt es obendrein.

Unser Tipp: Im Lindenbad von Bad Salzelmen lohnt ein Besuch der Totes-Meer-Salzgrotte.

Erding

Vor den Toren Münchens liegt in Erding die größte Therme der Welt. Bei einem Urlaub in Bayern erleben Sie hier ultimative Entspannung und Badespaß. Ganze 34 Pools laden zum Schwimmen und Abtauchen ein. Von Thermalheilwasserbecken über Schwefeltöpfe bis zu Sprudelbrunnen unter Palmen ist alles dabei. Im Wellenbecken trotzen Sie bis zu 2 m hohen Wellen. Teezeremonien und Klangschalenmeditation stehen in der VitalOase auf dem Wohlfühlprogramm. Daneben gibt es eine riesige Saunawelt für unvergleichliche Schwitzerlebnisse.

Unser Tipp: Abenteuer und Spaß für Jung und Alt beschert die Erdinger Galaxy Rutschenwelt.

ZURÜCK NACH OBEN

Weitere interessante Themen:

Die perfekte Destination:

2 Erwachsene, 1 Zimmer
Jede Reiseklasse

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Unsere besten Angebote und exklusive Deals als Erster erhalten und keine Reisetipps und aktuelle Informationen über mögliche Reiseeinschränkungen mehr verpassen.