2 Erwachsene, 1 Zimmer

Urlaub mit Hund in Deutschland

Für den Urlaub in Deutschland mit Hund gibt es viele tolle Ziele - von der Küste im Norden bis zum Alpenrand im Süden. Genießen Sie mit weg.de Ihre Auszeit mit Ihrem treuen Begleiter: Wir verraten Ihnen, wo Sie am besten mit Ihrem Hund urlauben und was Sie zu beachten haben.

Wohin im Urlaub mit Hund in Deutschland?

Die langen Strände der Nord- und Ostsee sind wie geschaffen für den Urlaub mit Hund. Deutschlands Küsten eignen sich zum Beispiel optimal für ausgedehnte Radtouren mit dem Vierbeiner. Wer gerne wandert, wird sich hingegen in den Mittelgebirgen wie der Eifel oder dem Westerwald wohlfühlen.

Im Süden Deutschlands bilden dann die Berglandschaften der Alpen oder der Schwarzwald attraktive Ziele für die Ferien mit dem Hund, der besonders an den zahlreichen Seen seinen Spaß hat. Aber auch ein Städtetrip nach Berlin, Hamburg, Köln oder in eine anderen deutsche Stadt ist selbstverständlich möglich.

Unser Tipp: Dazu sollten Sie Ihr Sightseeingprogramm etwas auf den Hund einstellen, es sei denn, er ist es gewohnt, ein paar Stunden allein zu sein.

Tipps zur Anreise und Unterkunft

Anreise

Eine Anreise mit dem Auto ist ideal für die Ferien mit dem Vierbeiner. Denn dabei lassen sich beliebig viele Pausen einlegen, was bei einer Bahnreise nicht möglich ist. Wichtig ist bei einer Autoreise die gute Absicherung des Hundes im Fahrzeug. Die meisten Tiere lieben das Autofahren und vertragen es gut.

 

Unterkunft

Bei der Wahl der Unterkunft sollte natürlich der Hund im Vordergrund stehen. In Deutschland gibt es in allen Regionen wunderbare Hundehotels, die sowohl Sie als auch Ihren Vierbeiner verwöhnen. Die Hundehotels in Deutschland zeigen das zum Beispiel mit einem Begrüßungsleckerli, Näpfen und anderen Extras für Ihren Liebling.

Neben Hundehotels ist für den Urlaub mit Hund in Deutschland auch ein Ferienhaus mit eingezäuntem Garten ideal, sodass Ihr vierbeiniger Freund ungefährdet laufen und spielen kann.

Unser Tipp: Informieren Sie sich vorab, ob an den Stränden oder Seen Ihres Ferienortes Hunde erlaubt sind - so steht einem entspannten Urlaub nichts im Weg. An der Nord- und Ostsee ist dies zum Beispiel oft saisonabhängig. In hundefreundlichen Orten gibt es spezielle Strandabschnitte, in denen sich der vierbeinige Freund austoben darf. Falls Sie übrigens eine Städtereise planen, sollten Sie die jeweiligen Regelungen der Gemeinde zur Leinenpflicht zu beachten.

Vor der Reise: Was müssen Sie beim Urlaub mit Hund beachten?

Das darf im Urlaub mit dem Hund nicht fehlen:
Im Urlaub haben Sie Ihren Ausweis dabei – den braucht Ihr Hund auch. Im Hundereisegepäck sollten deshalb der Europäische Heimtierausweis, der Impfpass, das Gesundheitszeugnis, der Nachweis einer Haftpflichtversicherung und eine Adressmarke am Halsband nicht fehlen. Sicher ist sicher. In manchen Unterkünften ist auch ein Flohhalsband erwünscht.

Das ist wichtig bei der Buchung: 
Bitte denken Sie vor der Reise mit dem Hund daran: Auch in hundefreundlichen Unterkünften muss das Tier im Vorfeld angemeldet werden. Bereits bei der Buchung bei weg.de müssen Sie die Mitnahme des Tieres angeben. Danach rufen Sie bitte unser Service Team unter der Service-Hotline an und melden das Tier mit Ihrer Buchung an. Erkundigen Sie sich bitte auch, welche Kosten für den Hund anfallen und welche Bedingungen das Hotel/die Ferienanlage zur Unterbringung des Tieres stellt. Dann erleben Sie beim Check-In keine böse Überraschung und können den Urlaub mit Hund in vollen Zügen genießen.

Reiseziele und Ausflugstipps: Hier fühlt sich Ihr Hund wohl

Meer

Ab ans Meer und hinein ins kühle Nass! Die Ostseeinsel Rügen ist mit ihren Hundestränden ein empfehlenswertes Ziel. Dort gibt es in den bekannten Ferienorten wie Binz und Sellin separate Strandabschnitte, damit der Hund seinen Badespaß unbegrenzt genießen kann. Für die Ferien am Meer ist auch Ostfriesland eine gute Wahl. Hier können Sie mit dem Hund am Deich entlang radeln oder auf den Inseln in den Wellen toben.

Städte

Auch in Deutschlands Städten sind Hunde willkommen! In Berlin, zum Beispiel, lassen sich sportliche Aktivitäten mit Sightseeing verbinden. Die umliegende Uckermark ist zudem ein Badeparadies mit mehr als 300 Seen. Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor lassen sich selbstverständlich auch mit dem Hund bewundern. Erkunden Sie sich nach hundefreundlichen City-Hotels und Ihrem Städtetrip steht nichts im Weg.

Berge

Erlebnisreiche Wanderungen machen Hund und Herrchen Freude! Wer die Berge liebt, wird sich für den Urlaub mit Hund in Deutschlands Alpenregionen entscheiden. Sportliche Herausforderungen bieten z.B. die Ammergauer Alpen oder die Zugspitzregion. Wer mit der Bergbahn auf die Zugspitze will, kann den Vierbeiner mitnehmen. Aber auch die Eifel, dank ihrer Flusslandschaften als das „grüne Herz Europas“ bezeichnet, bietet sich an.

Die weg.de Hotelempfehlung für Sie

Buchen Sie jetzt Ihren Traumurlaub mit Ihrem Hund in Deutschland. Ob günstige Hotels oder preiswerte Ferienwohnungen am Strand, in der Stadt oder auf dem Berg:

Bei weg.de finden Sie passende Angebote sicher und schnell – die Vorfreude ist inklusive. Unsere Hotelempfehlung nur für Sie!

Center Parcs Park Nordseeküste

Der Ferienpark Center Parcs heißt Sie direkt in Tossens an der Nordseeküste Willkommen! Von hier aus können Sie mit Ihrem Hund auf Entdeckungstour gehen: Genießen Sie ausgiebige Spaziergänge am Strand oder auf dem Deich. In den Center Parcs finden Sie Zimmer und Ferienhäuser für jeden Geschmack, die super ausgestattet sind. Zudem gibt's im Zentrum ein Market Dome und Restaurants.

Soziale Netzwerke