Mehr Sonne, bitte: 10 Reiseziele für einen sonnigen Winter

Südafrika – bis zu 10,5 Sonnenstunden pro Tag

Geografisch lässt sich in Südafrika in eine ganz andere Richtung im Winterurlaub einschlagen. Wenn bei uns die Tage am kürzesten sind, herrscht um Kapstadt zum Beispiel eitel Sonnenschein. Bis zu 10,5 Stunden am Tag scheint sie auf die Region herab – perfekt für entspanntes „Scenic Drive“ entlang des legendären Chapman’s Peak Drive.

Dubai – 8 Sonnenstunden pro Tag

Praktisch eine Garantie für sonnenreiche Tage haben Urlauber in der größten Metropole der Vereinigten Arabischen Emirate. Mit satten acht Stunden Sonne am Tag können Reisende hier selbst im Winter rechnen. Das ermöglicht nicht nur einen Sprung ins Meer, sondern zum Beispiel auch einen Tagesabstecher in die Wüste.

Dominikanische Republik – 7,5 Sonnenstunden pro Tag

Viel Wärme und Licht können Urlauber zudem in der Karibik erwarten. Ab Dezember gehört die Hurrikan-Saison zumindest für dieses Jahr der Geschichte an. Sie macht Platz für eine ebenso trockene wie weitestgehend sonnige Zeit. Rund 7,5 Sonnenstunden locken Urlauber an die weißen Strände.

Thailand – 8 Sonnenstunden pro Tag

Wer die Tropen für seine Reise bevorzugt, der sollte Richtung Thailand fliegen. Das gastfreundliche Land in Südostasien wartet ebenfalls mit etwa acht Stunden Sonne pro Tag auf. Möglich macht das die Trockenzeit in Südthailand, in der Urlauber die Winterzeit im Heimatland schnell vergessen.

Kleine Antillen – 8 Sonnenstunden pro Tag

Zu den Geheimtipps mit ähnlicher Sonnen-Intensität zählen die sogenannten kleinen Antillen, zu denen zum Beispiel Aruba gehört. Die kleine Karibikinsel punktet nicht nur mit schönen Stränden, sondern auch mit einer ansehnlichen Inselhauptstadt, netten Restaurants und idealen Einkaufsmöglichkeiten dank Duty-Free-Angebot.

Oman – 9 Sonnenstunden pro Tag

Noch besser schaut es mit ganzen neun Stunden Sonne pro Tag im Sultanat Oman aus. Neben Strandurlaub bietet sich das Land am Persischen Golf auch für Rundreisen mit dem Mietwagen an. Es verfügt über eine überaus gute Infrastruktur und lässt sich somit perfekt auf eigene Faust erkunden.

Florida – 7 Sonnenstunden pro Tag

Ähnlich wie die Karibik verschieben sich auch in Florida die Klimabedingungen zu Gunsten sonnenhungriger Urlauber. An den Stränden Miamis und Fort Lauderdale können die Gäste mit stolzen sieben Stunden Sonnenschein am Tag rechnen. Wer eine Pause vom Sonnenbaden braucht, der sollte sich eine Runde Outlet-Shopping in den großen Malls des Sunshine States gönnen.

Australien – bis zu 9 Sonnenstunden pro Tag

Wem das noch nicht weit genug ist, der sollte die rund 20 Stunden Anreise Richtung Australien auf sich nehmen. Wie auch in Südafrika herrscht dort Sommer, wenn es bei uns wintert. Je nach Urlaubsort kann man sich in Down Under über acht bis neun Stunden Sonne freuen. Klassiker sind natürlich Sydney und Melbourne, ein sonniger Geheimtipp wäre aber auch die Region rund um Perth in Westaustralien.

Kanarische Inseln – 6,5 Sonnenstunden pro Tag

Wer nicht so weit fliegen möchte und dazu die Zeitverschiebung scheut, für den sind die Kanaren genau das Richtige. Hier gibt es mit 6,5 Stunden Sonne am Tag zwar nicht so eine hohe Dosis Licht wie in der Karibik oder in Asien, zum Sonne tanken reicht es aber allemal. Ob Gran Canaria, Teneriffa oder Fuerteventura: Auf den Inseln im Atlantik lassen sich die Akkus wieder auffüllen.

Ägypten – 7,5 Sonnenstunden pro Tag

Auch die Strände Ägyptens sind gerade einmal rund vier Stunden Flug entfernt. Gleichzeitig warten dort Tage mit bis zu 7,5 Stunden Sonne auf die Gäste. Warm und hell ist es ebenso an den Stränden von Hurghada wie an den Küsten der nahegelegenen Orte El Gouna oder Marsa Alam.

Finden Sie Ihr Traumziel

2 Erwachsene
1 Woche

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Die besten Angebote und exklusive Deals als Erster erhalten und keine Reisetipps und aktuelle Informationen über mögliche Reiseeinschränkungen mehr verpassen.

Soziale Netzwerke