TOP 5: Die außergewöhnlichsten Berge der Welt

Reine Luft, toller Ausblick, unendliche Freiheit: Seit jeher ist der Mensch fasziniert von den Bergen. Heute ist die Geländeform, um die sich zahlreiche Mythen und Sagen ranken, vor allem eines: Zentrum zahlreicher Aktivitäten. Traditionelle Wanderungen, Bergbesteigungen und Skifahrten sind dabei nicht weniger populär als moderne Sportarten wie Downhill-Fahrradfahren, Gleitschirmfliegen oder Snowboarden. Egal welchen Bezug man zu den Bergen hat, eines kann niemand bestreiten: Sie sind beeindruckend und schön anzusehen.

Wir stellen Ihnen unsere TOP 5 der schönsten und außergewöhnlichsten Berge der Welt vor!

Der exotischste Filmstar: Huangshan (China)

Der Berg Huangshan gilt als die schönste Erhebung Chinas und wurde im Jahr 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. In Chinas Geschichte war er häufig Motiv für Malerei und Poesie und auch heute inspiriert er noch internationale Künstler und Fotografen. Das bis zu 1864 Meter hohe Gebirge liegt, rund eine Flugstunde von Shanghai entfernt, im Süden von China und diente als Grundlage der Berge im Film „Avatar – Aufbruch nach Pandora“.

Der ästhetischste Feuerberg: Ätna (Sizilien)

Der Vulkan Ätna ist mit 3323 Metern der höchste Berg Siziliens und darf sich seit 2013 als UNESCO-Weltnaturerbe bezeichnen. Der aktivste Vulkan Europas ist nicht nur schön anzusehen, sondern nach seinen Ausbrüchen – aufgrund der fruchtbaren, verwitternden Lava – auch für die Bewohner sehr nützlich. Heute ist der Vulkan touristisch erschlossen; mit einer Seilbahn und Bussen kann man den Berg bis auf ca. 3000 Meter erklimmen. Eine Eisenbahn bietet zudem die Möglichkeit, den Feuerberg zu umrunden.

Die eisigste Bergschönheit: Alpamayo (Peru)

In den Anden befindet sich der wunderschöne Riese, dessen Schokoladenseite eine von Schnee und Eis bedeckte, Trapezform offenbart: Der Alpamayo. Der 5957 Meter hohe Koloss liegt abgelegen, im Gebirge Cordillera Blanca in Peru und gilt als der schönste Berg Südamerikas. Wer den Alpamayo besteigen möchte, sollte nicht nur ein guter Bergsteiger, sondern auch ein ausgezeichneter Eiskletterer sein.

Der extremste Achttausende: K2 (Pakistan, China)

Unter den Bergsteigern ist er berüchtigt und der Aufstieg gilt als einer der gefährlichsten und kompliziertesten weltweit – die Rede ist vom K2. Er ist mit 8611 Metern der zweithöchste Berg der Erde und befindet sich an der Grenze zwischen Pakistan und China. Der Gigant inspirierte bereits Werke von Regisseuren, Autoren und Musikern aus aller Welt.

Der formschönste Koloss: Matterhorn (Schweiz)

Das Matterhorn gehört mit seinen 4478 Metern zu einem der größten Berge der Alpen. Es ist nicht nur Touristenattraktion, sondern auch Wahrzeichen der Schweiz und einer der berühmtesten Berge der Welt. Gründe für den hohen Bekanntheitsgrad sind die von etlichen Misserfolgen geprägte Besteigungsgeschichte sowie die schöne und markante Form, an die auch die Schokolade Toblerone angelehnt ist.

Finden Sie Ihr Traumziel

2 Erwachsene
1 Woche

Jetzt anmelden, um unsere exklusiven Black Friday Deals zu erhalten

Die unglaublichen Black Friday Angebote als Erster entdecken und vor allen anderen den Urlaubsmodus aktivieren.

Soziale Netzwerke