Suchen

Die schönsten Reiseziele in Thailand



Die 10 besten Urlaubsorte

Ob durchgeplante Pauschalreise, individuelle Rundreise, nur mit dem Rucksack als Gepäck, oder als Workation, die das Nützliche mit dem Angenehmen verbindet – es gibt so viele Möglichkeiten, das tropische Urlaubsparadies Thailand zu erkunden. Meist nimmt die Reise in Bangkok ihren Anfang. Von dort reisen Sie entweder weiter in den dicht bewaldeten, gebirgigen Norden des Landes oder zu den malerischen Stränden und Inseln zwischen Adamanensee und dem Golf von Thailand im Süden. Wohin es Sie auch verschlägt, in den Urlaubsregionen Thailands können Sie ganzjährig Sonne tanken und zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken – unglaubliche Naturspektakel inklusive. Wir führen Sie zu den schönsten Reisezielen in Thailand.

Khao Lak

Sie möchten der grauen Wintertristesse entfliehen? Dann auf nach Khao Lak! Die beste Reisezeit, um die Westküste Thailands zu erkunden, ist von November bis April, wenn kaum mit Regen zu rechnen ist. Verglichen mit der weiter südlich gelegenen Insel Phuket ist Khao Lak noch immer ein Geheimtipp unter den Urlaubsregionen in Thailand und ein wahres Tauch- sowie Schnorchelparadies. Scheinbar endlose Sandstrände und traumhafte Buchten säumen die Küste der Adamanensee. Ein Traumstrand wie aus dem Bilderbuch ist der Khuk Khak Beach. Geradezu karibisches Flair kommt am Coconut Beach und am White Sand Beach auf. Wie wäre es mit einem Ausflug zu den vorgelagerten Similan-Inseln oder dem Koh-Surin-Archipel? Nur eine Autostunde von Khao Lak entfernt liegt der Nationalpark Khao Sok mit dem Chiao-Lan-Stausee, der von bizarren Kalksteinfelsformationen umrahmt wird.

Unser Tipp: Verbringen Sie eine unvergessliche Nacht im Dschungel des Nationalparks in einer schwimmenden Bambus-Hütte.

Koh Tao

Wo kann man in Thailand gut Urlaub machen? Zum Beispiel auf Koh Tao, einer der paradiesischen Inseln im Golf von Thailand. Das kleine Eiland nördlich von Koh Samui und Koh Phangan ist für die vielen Aussichtspunkte entlang der teils felsigen Küste bekannt und bietet ideale Voraussetzungen, wenn Sie zum ersten Mal tauchen und den Tauchschein machen möchten. Einige der versteckten Buchten, wie die Mango Bay oder die Lighthouse Bay, erreicht man am besten auf dem Wasserweg. Wer Koh Tao zum Schwimmen und Sonnenbaden ansteuert, findet am Sairee Beach bestimmt ein lauschiges Plätzchen unter den Palmen sowie die eine oder andere Strandbar. Die beste Reisezeit für dieses thailändische Urlaubsziel ist von Januar bis April, wenn es kaum regnet, aber auch noch nicht zu heiß ist.

Unser Tipp: Für kulturelle Abwechslung sorgt der Wat Koh Tao, der buddhistische Tempel zwischen Mae Haad und Sairee.

Bangkok

Die pulsierende Hauptstadt gehört zu den Urlaubsorten in Thailand, in die man sich vielleicht erst auf den zweiten Blick verliebt. Denn die Metropole ist rastlos, laut und unübersichtlich, vor allem wenn man nach der Ankunft erst einmal mit dem Jetlag zu kämpfen hat. Am besten landen Sie abends, um der Millionenstadt am nächsten Morgen frisch und munter zu begegnen. Besichtigen Sie den prächtigen Königspalast und mindestens einen der buddhistischen Tempel, zum Beispiel den Wat Saket auf dem Goldenen Berg. Abends laden die geschäftigen, neonhellen Gassen in Chinatown zum Flanieren ein. Köstliches Streetfood gibt es an jeder Ecke in einer der Garküchen.

Unser Tipp: Eine spektakuläre Aussicht auf die funkelnde Skyline genießen Sie abends in einer der Skybars. Der Dresscode lautet Smart Casual.

Phuket

Die Insel Phuket mit der gleichnamigen Hauptstadt ist eines der besten Reiseziele in Thailand, wenn man länger an einem Ort bleiben möchte, etwa für eine Workation. Schnelles Internet, traumhafte Strände und eine hervorragende Infrastruktur machen’s möglich. Neben den gut besuchten Stränden rund um Patong gibt es auch ruhige Refugien wie den Yanui Beach. Im Süden von Phuket-Stadt finden Sie den größten Tempel der Region, den Wat Chalong. Über eine steil ansteigende Bergstraße geht es weiter zum Großen Buddha von Phuket. Die imposante Statue thront auf den Nakkerd Hills und überblickt weite Teile der Insel. Wer früh aufsteht, hat die tolle Aussicht fast für sich allein.

Unser Tipp: Wandern Sie im Naturschutzgebiet Khao Phra Theao zum Bang-Pae-Wasserfall.

Koh Samui

Mit puderzuckerweißen Stränden, quirligen Märkten und atemberaubender Natur gehört die Insel im Golf von Thailand zu den beliebtesten Reisezielen des Landes. Außerdem darf ein Ausflug zum Wahrzeichen der drittgrößten Insel Thailands nicht fehlen: Im Nordosten sitzt der Big Buddha auf einer vorgelagerten Insel, die über einen Damm mit Koh Samui verbunden ist. Mitten im Dschungel erwartet Sie eine weitere Sehenswürdigkeit: Der Tarnim Magic Garden beherbergt mehrere in Stein gehauene Skulpturen und Wasserspiele. Um in das mystische Ambiente dieses Ortes einzutauchen, sollte man die Morgenstunden für einen Besuch nutzen.

Unser Tipp: Wer entspannte Stunden am Meer verbringen möchte, ist am Maenam Beach im Norden der Insel genau richtig.

Krabi

In der Urlaubsregion Krabi zeigt sich Thailand von seiner schönsten Seite – mit paradiesischen Stränden und türkisblauem Meer, aus dem zerklüftete Felsen herausragen. Die vorgelagerte Inselwelt rundet das Postkartenidyll von Krabi ab – perfekt für Inselhopping, etwa zu den Koh-Phi-Phi-Inseln. Zu den schönsten Stränden von Krabi gehört zweifelsohne der Phra Nang Beach mit der Princess Cave. Doch auch im Landesinneren gibt es Gelegenheiten für ein erfrischendes Bad, zum Beispiel im smaragdblauen Emerald Pool.

Unser Tipp: Krabi ist ein Eldorado für Wassersportler und Kletterfreunde. Wir empfehlen die Felswände auf dem Phra Nang Beach und die felsige Bucht vom Tonsai Beach.

Chiang Mai

Umgeben von mächtigen Bergen und sattgrünem Regenwald zählt Chiang Mai zu den schönsten Urlaubszielen in Thailand. Die „Rose des Nordens“ hat alles außer Strand. Weltenbummler sind dazu eingeladen, sich durch die trubeligen Gassen der Stadt treiben zu lassen. Dabei wird Ihnen ein Wat nach dem anderen begegnen. Insgesamt soll es an die 200 Tempel geben, viele davon in der Altstadt. Zu den Highlights gehören die Walking Streets, Straßenabschnitte, die sich am Wochenende mit Einbruch der Dämmerung in Nachtmärkte voller Souvenirs, Kunsthandwerk und köstlichem Streetfood verwandeln. Die etwas anderen Urlaubsfotos können Sie im 3D-Museum „Art in Paradise“ machen.

Unser Tipp: Das schillernde Lichterfest findet jedes Jahr im November statt.

Koh Phangan

Diese Insel im Golf von Thailand ist vor allem für ihre Full-Moon-Partys bekannt, aber wenn gerade nicht Vollmond ist, kann man am Strand von Hat Rin Nok auch einfach die Seele baumeln lassen. Entspannung pur bietet der Haad Khom Beach im Norden der Insel. Kleinere Korallenriffe und der große Fischreichtum lassen Taucherherzen höherschlagen. Sehenswürdigkeiten wie der farbenfrohe chinesische Tempel und die wildromantischen Wasserfälle, etwas versteckt im Inselinneren, runden den Aufenthalt auf Koh Phangan ab.

Unser Tipp: Der Nationalpark Mu Ko Ang Thong liegt nur eine Bootsfahrt entfernt – perfekt für einen Tagesausflug.

Koh Kood

Sie suchen ein Inselparadies fernab ausgetretener Pfade? Dann ist Koh Kood, ganz im Südosten Thailands, das richtige Reiseziel für Sie. Einer der schönsten Strände hier ist sicherlich der Bang Bao Beach. Freuen Sie sich auf einen weißen, feinsandigen Traumstrand, türkisblaues Meer und einen schattigen Liegeplatz unter den Palmen. Etwas mehr Trubel erwartet Sie am Klong Chao Beach, wo auch die meisten Unterkünfte angesiedelt sind. Auf der gegenüberliegenden Küste gibt es einen versteckten Aussichtspunkt auf dem Weg zum Fischerdorf Ao Yai zu entdecken.

Unser Tipp: Folgen Sie dem Wanderweg durch den Dschungel zum Khlong-Chao-Wasserfall: Hier kann man sich an Lianen wie Tarzan oder Jane in den erfrischenden Naturpool schwingen.

Chiang Rai

Rund 190 km nordöstlich von Chiang Mai liegt die Stadt Chiang Rai in der gleichnamigen Provinz Thailands. Der Urlaubsort ist bekannt für den Weißen Tempel, Wat Rong Khun. Ein interessantes Kontrastprogramm liefert das als „Schwarzes Haus“ bekannte Baan Dam Museum. Darüber hinaus gibt es noch einen Blauen Tempel, den Wat Rong Seur Ten. Ähnlich wie in Chiang Mai können Sie auch in Chiang Rai ohne festen Plan durch die Altstadt streifen. Fast immer kommt man dabei am goldglänzenden Uhrenturm vorbei.

Unser Tipp: Erkunden Sie den Singha-Park mit dem Fahrrad und entdecken Sie die bunten Blumenbeeten und sattgrünen Teeplantagen.

Finden Sie Ihr Traumziel

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Unsere besten Angebote und exklusive Deals als Erster erhalten und keine Reisetipps und aktuelle Informationen über mögliche Reiseeinschränkungen mehr verpassen.