Aktivitäten auf Lanzarote

Was man auf Lanzarote unternehmen kann

Bekannt für das warme Klima, schöne Sandstrände und eine beeindruckende Vulkanlandschaft ist Lanzarote der perfekte Urlaubsort, denn diese faszinierende Insel hat mehr zu bieten als nur Sonne, Meer und Sand: Die folgende Liste bietet Inspiration und Ideen, damit Sie beim Besuch der Insel nichts verpassen.

Eine Kooperation 

mit Rough Guides

  1. Entspannen Sie sich an den besten Stränden der Insel
  2. Erkunden Sie Lanzarotes unglaublichen Vulkanpark
  3. Erleben Sie die quirlige Stadt Teguise und ihren Markt
  4. Machen Sie eine spannende Tour durch die Lavahöhlen
  5. Besuchen Sie das ehemalige Wohnhaus von Lanzarotes berühmtem Künstler César Manrique
  6. Entdecken Sie Lanzarotes unglaublichen Kakteengarten
  7. Surfen Sie auf erstklassigen Wellen

Wenn Sie einmal keine Lust auf Strand haben, können Sie die atemberaubende Vulkanlandschaft erforschen, eine Tour durch die fantastischen Höhlensysteme unternehmen oder das Haus des weltberühmten Künstlers von Lanzarote erkunden. Sehen Sie sich unsere Liste an und lassen Sie sich für Ihren nächsten Urlaub auf Lanzarote inspirieren.

1. Entspannen Sie sich an den besten Stränden der Insel

Nur 10 km vom Flughafen entfernt, beherbergt Puerto del Carmen einige der besten Strände auf Lanzarote. In dem hübschen kleinen Fischerhafen gibt es zahlreiche Fischrestaurants mit toller Aussicht auf das Meer. Sie können immer noch sehen, wie der Fisch von kleinen Fischerbooten am Steg entladen wird. Außerdem legen Freizeit- und Ausflugsboote, die Fahrten entlang der Küste und nach Fuerteventura anbieten, im selben Hafen an.

Während Sie dort sind: Die kleinen felsigen Buchten östlich des Hafens, kurz vor den Stränden, sind perfekt, um Tauchen zu lernen.

2. Erkunden Sie Lanzarotes unglaublichen Vulkanpark

Normalerweise ist dies eine Aktivität auf Lanzarote, die bei allen Besuchern ganz oben auf der Liste steht. Nichts bereitet Sie auf die spektakuläre Landschaft von Timanfaya vor, wenn Sie das berühmte von Manrique entworfenen“Feuerteufel”-Schild passieren. Sie können den Park mit einem der regelmäßig verkehrenden Bussen erkunden oder - wenn Sie es etwas abenteuerlicher mögen - auch auf einem Kamel die äußeren Vulkanhänge hinaufreiten.

Während Sie dort sind:
Es gibt auch Restaurants und sogar ein kleines Museum, in dem Vulkangestein ausgestellt wird.

3. Erleben Sie die quirlige Stadt Teguise und ihren Markt

Teguise, die ehemalige Hauptstadt der Insel, ist ein malerischer Ort mit kopfsteingepflasterten Straßen und einigen restaurierten Kolonialgebäuden mit typisch kanarischen Holzbalkonen und hübschen Innenhöfen. Sonntags ist Markttag, die Stadt ist voller Leben und Sie können typisch kanarische Produkte finden: Aloe-Vera-Produkte, lokale Käsesorten, Wein und Mojo Picón sowie Keramiken und gewebte Waren.

Während Sie dort sind:
Das 1698 gegründete Convento de Santo Domingo ist heute ein Kunstzentrum, in dem regelmäßig Ausstellungen zeitgenössischer Kunst organisiert werden.

4. Machen Sie eine spannende Tour durch die Lavahöhlen

Im Laufe der Jahre dienten diese Höhlen den Einheimischen als Zufluchtsort bei Piratenangriffen. Wir empfehlen, eine 50-minütige Tour zu machen - es lohnt sich auf jeden Fall! Die Formen der Höhlenwände und -decken, die von der erstarrten Lava geformt und durch dezente Beleuchtung verstärkt werden, sind außergewöhnlich. Die Besichtigung umfasst auch das Auditorium, in dem dank seiner hervorragenden Akustik Konzerte stattfinden.

Während Sie dort sind:
Am Ende der Tour wird der Reiseführer um Ruhe bitten, um Ihnen das geniale “Geheimnis der Höhlen” zu zeigen.

5. Besuchen Sie das ehemalige Wohnhaus von Lanzarotes berühmtem Künstler César Manrique

Die Ausstellungsräume enthalten Gemälde, Keramiken und Skizzen von César Manrique selbst, aber auch Werke von Picasso, Tàpies und Miró. Wenn Sie das Gebäude verlassen, gehen Sie durch einen kleinen Garten mit einem zentralen Teich und Springbrunnen und einem riesigen abstrakten Mauergemälde, das eines der Wahrzeichen von Lanzarote ist.

Während Sie dort sind:
In der Nähe befindet sich das verschlafene Städtchen San Bartolomé mit seinem schönen Platz, umgeben von der Kirche, dem Theater und dem Rathaus.

6. Entdecken Sie Lanzarotes unglaublichen Kakteengarten

Das letzte Projekt von César Manrique, der Kakteengarten, beherbergt 450 Arten von Kakteen und Sukkulenten aus der ganzen Welt. In einem ehemaligen Steinbruch gelegen, bildet der Garten die Form eines großen Amphitheaters, an dessen höchsten Punkt sich heute eine stillgelegte Windmühle befindet. Der Besuch ist eine ruhige Auszeit im Vergleich zu den übrigen Aktivitäten, die man auf der Insel unternehmen kann.

Während Sie dort sind:
Hier wird ein bestimmter Kaktus gezüchtet, der einen Käfer anlockt, dessen Larven ein wichtiger Bestandteil für natürliche Färbemittel sind.

7. Surfen Sie auf erstklassigen Wellen

Wellenreiten ist zweifellos eines der besten Dinge, die man auf Lanzarote tun kann. Bekannt als das europäische Hawaii ist Famara einer der besten Surfspots der Welt. Es ist ein Ort für Profis und Amateure gleichermaßen. In dem kleinen Dorf gibt es eine Vielzahl von tollen Cafés, Bars und Restaurants. Außerdem ist die entspannte Atmosphäre eine willkommene Abwechslung zu den belebteren Stränden in anderen Teilen der Insel.

Während Sie dort sind:
Vor Ort finden Sie auch einen Skate-, Fahrrad- und Autoverleih, um die schöne Umgebung der Stadt erkunden zu können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Finden Sie die perfekte Destination

Soziale Netzwerke