Suchen Sie etwas Bestimmtes? close direct marketing modal

Wir kümmern uns darum: Wir senden Ihnen Tipps, Inspirationen und unschlagba... Mehr

Telefonisch buchen089 2060 661 78
Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab.
Datenschutzbestimmungen

Suchen

Hilfe

Telefonisch buchen089 2060 661 78
Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab.
Datenschutzbestimmungen
Urlaub
27.09.2226.03.23
Reisezeitraum
beliebig
Reisedauer
2 Erwachsene
Reisende

Pauschalurlaub Galicien: 4 Angebote

Urlaub in Galizien

Galicien - im äußersten Nordwesten Spaniens gelegen - erwartet Sie mit malerischen Hafenstädtchen, weiten Stränden, grünem Hinterland und fjordähnlichen Küstenlandschaften. Buchen Sie einen Urlaub in Galizien und entdecken Sie eine noch weitgehend unberührte Urlaubsregion.

Galizien Reisetipps

Anreise nach Galizien

Galizien verfügt über die drei internationalen Flughäfen Santiago de Compostela, Vigo und A Coruña. Der größte Flughafen in der Hauptstadt eignet sich besonders für einen Städteurlaub in Santiago de Compostela, während sich die beiden Küstenflughäfen Vigo und A Coruña als Zielflughäfen für einen Badeurlaub anbieten. Mit Mietwagen, Bahn, Bus oder Taxi lässt sich von hier aus bequem in alle Winkel Galiziens weiterreisen. Mehrere gut ausgebaute Autobahnen verbinden die großen galicischen Städte wie beispielsweise A Coruña und Santiago de Compostela.

Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geschmack in Galizien

  • Für kulturell oder religiös Interessierte: Die Hauptstadt Santiago de Compostela ist das religiöse Zentrum Galiziens und weist viele kulturell bedeutsame Bauwerke auf.
  • Für Ruhe suchende: Wer in erster Linie Ruhe sucht, findet diese im grünen Hinterland sowie den vielen, kleinen Küstenorten der Rías Baixas und Rías Altas.
  • Für einen Badeurlaub: Die weiten Sandstrände an der gesamten Atlantikküste sind für einen entspannten Badeurlaub zu empfehlen. Eine Besonderheit sind die Küstenorte in den Rías Baixas, wo ein spezielles, fast mediterranes Mikroklima herrscht. Beliebte Ferienorte sind beispielsweise O Grove, Sanxenxo und Baiona.
  • Für Wellnessliebhaber: In Cuntis (Region Pontevedra) befinden sich die bedeutenden Thermalanlagen Termas de Cuntis. Hier kann man wunderbar relaxen und Körper sowie Seele mit dem gesundheitsfördernden Heilwasser oder speziellen Anwendungen verwöhnen lassen.

Gut zu wissen

  • Sprache: Hauptsprache Galiziens ist nicht Spanisch, sondern Galicisch. Spanisch wird jedoch von den meisten Einheimischen ebenfalls gesprochen. Auch mit Englisch kann man sich zumindest gegenüber der jüngeren Generation meist gut verständigen.
  • galicische Kultur: Die Kultur und Lebensart der Galicier unterscheidet sich recht stark von der mediterran geprägten Kultur des restlichen Spaniens. Ähnlichkeiten sind eher mit dem sich im Süden anschließenden Portugal zu finden.
  • Keltenkult: Die Galicier beziehen sich stark auf ihre keltische Vergangenheit. Überbleibsel der keltischen Kultur finden sich in der traditionellen Musik, heidnisch geprägten Bräuchen sowie einem noch weit verbreiteten Glauben an Hexen und Magie.
  • regionale Küche: Galizien gilt als kulinarisches Paradies und ist besonders für erstklassige Meeresfrüchte bekannt. Eine besondere Spezialität sind Percebes (Entenmuscheln), die von einheimischen Percebesfischern unter schwierigsten Bedingungen an den wellenumpeitschten Felsen der Steilküsten gesammelt werden. Im Hinterland werden viele Kohlgerichte gegessen, beispielsweise Lacón con Grelos, ein Gericht aus gepökeltem Vorderschinken mit Steckrübenstielen. Nach dem Essen wird gerne ein Orujo genossen, den es in unzähligen Varianten gibt, unter anderem erhitzt und flambiert als Queimada.
  • Weine der Region: Der galicische Weißwein Albariño gilt unter Weinkennern als erstklassig. Doch auch einige international weniger bekannte Weine werden hier gekeltert wie beispielsweise der Treixadura, der Torrontés und der Lourreira. Die wichtigsten Weinbaugebiete Galiziens sind Rías Baixas, Ribeira Sacra und Ribeiro.

Wie lange sollte man in Galizien bleiben?

Um einen kurzen Städtetrip nach Santiago de Compostela oder A Coruña zu machen, reichen 3-5 Tage Urlaubsdauer aus. Wer mehr von Galizien und seiner einzigartigen Kultur kennenlernen möchte, sollte jedoch mindestens 10-14 Tage Urlaub einplanen. Die Vielfalt dieser Region und die relativ weiten Entfernungen beispielsweise von den Küstenstädten des Nordens zu den zerklüfteten Fjordgebieten der Rías Baixas erfordern ein höheres Zeitbudget für einen erlebnisreichen, entspannten Urlaub. Gut kombinieren lässt sich Galizien auch mit Asturien, hierfür sollte man eine zusätzliche Woche einplanen.

Beste Reisezeit für Galizien

Für einen reinen Badeurlaub sind die Monate Juli und August aufgrund der hohen Luft- und Wassertemperaturen die beste Reisezeit. Zu dieser Zeit finden viele traditionelle Feste statt und Galizien wird auch im Hochsommer im Allgemeinen nicht von Besuchern überlaufen. Zum Sightseeing oder Wandern bietet sich darüber hinaus die Vor- und Nachsaison in den Monaten April bis Juni und September bis Oktober an. Die Temperaturen sind dann noch immer angenehm. Wer Ruhe sucht, sollte jedoch die Zeit um Ostern in Santiago de Compostela meiden, denn die Semana Santa ist ein bedeutendes Fest in der Hauptstadt, das viele Besucher aus der gesamten Welt anzieht. Die galicischen Winter sind relativ feucht und kalt, sodass die Monate November bis März nur für einen reinen Städteurlaub zu empfehlen sind.

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig
Wir und ausgewählte Drittanbieter innerhalb und außerhalb der EU (einschließlich Anbieter mit IAB-Zertifizierung) verwenden Cookies und andere ähnliche Tracking-Technologien für technische Zwecke und, mit Ihrem Einverständnis, für andere Zwecke (einschließlich Marketing und personalisierter Werbeanzeigen), wie in unserer Cookie-Richtlinie angegeben. In Bezug auf Werbeanzeigen können wir und unsere ausgewählten Drittanbieter präzise Geolokalisierungsdaten verwenden und aktiv Geräteeigenschaften zur Identifizierung scannen, um Informationen auf einem Gerät zu speichern bzw. darauf zuzugreifen und personenbezogene Daten wie Ihre Nutzungsdaten für die folgenden Werbezwecke zu verarbeiten: personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessung, Einblicke in die Zielgruppe und Produktentwicklung. Sie können Ihr Einverständnis, auch in Bezug auf die Datenübertragung in Länder außerhalb der EU, jederzeit frei erteilen, verweigern oder widerrufen, indem Sie auf das Feld „Cookies verwalten“ zugreifen oder auf „Ohne Einverständnis fortfahren“ klicken, um ohne nicht wesentliche Cookies fortzufahren. Wenn Sie mit deren Verwendung (einschließlich der Datenübertragung in Länder außerhalb der EU) gemäß unserer Cookie-Richtlinie einverstanden sind und fortfahren möchten, klicken Sie bitte auf „Alle akzeptieren“.

...

4,26

Gut