Suchen

Unterwegs auf den Balearen mit Bus, Bahn, Boot, Taxi & Rad

Auf den Balearen ist es ziemlich einfach, sich fortzubewegen: Alle vier Inseln verfügen über ein gutes, zuverlässiges öffentliches Verkehrssystem, insbesondere gut ausgebaute Buslinien (auch auf dem dünn besiedelten Formentera). Nichtsdestotrotz benötigen Sie ein Auto, Moped oder Fahrrad, um die abgelegeneren Küstenabschnitte zu erkunden. 

In Kooperation mit 
Rough Guides

Fortbewegungsmittel Mallorca

Es ist einfach, sich auf Mallorca fortzubewegen, und die meisten Straßen (mit Ausnahme der Strecke um die Bucht von Palma) sind auch im Sommer nicht allzu überfüllt. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind ebenfalls gut: Es gibt Linienbusse von Palma zu den meisten Sehenswürdigkeiten sowie ein Eisenbahnnetz. 

Fahrrad- und Moped-/Rollerverleih 

In den meisten Urlaubsorten können Sie ein Fahrrad mieten. Mopeds und Roller sind ebenfalls erhältlich, erfordern aber einen speziellen Führerschein. In Palma sollten Sie zu Palma on bike oder Pro Cycle Hire gehen.

Busse 

Mallorca verfügt über ein zuverlässiges und umfassendes Verkehrssystem, das fast alle Städte und Orte bedient. Die Endstationen sind auf der Vorderseite des Busses angezeigt und jede Stadt verfügt über einen eigenen Busbahnhof oder ein eigenes Terminal. Es gibt auch den Hop-on-Hop-off-Touristenbus.

Bahn

Mallorca hat drei Schmalspurstrecken. Alle fahren bei Palma Estació Intermodal am Plaça d'Espanya ab und kommen dort auch wieder an. Die erste Bahnlinie führt nach Inca, die zweite nach Sa Pobla und die dritte nach Manacor. 

U-Bahn

Palma verfügt über ein U-Bahn-System mit zwei Linien: Die Linie 1 führt von der Estació Intermodal zur Universität und die Linie 2 nach Marratxí. 

Fähren

Die Autofähren von Baleària verkehren mehrmals täglich zwischen Port d'Alcúdia und Ciutadella auf Menorca. Eine Fahrt dauert etwa zwei Stunden. Transmediterránea bietet eine Fahrt pro Woche von Palma nach Mahón. Baleària bietet ebenfalls tägliche Fahrten von Palma nach Ibiza, die zwei Stunden dauern.

Taxis

Die Preise werden mit dem Taxameter berechnet und in mehreren Sprachen im Fenster angezeigt. Auf den Websites der verschiedenen Anbieter in Palma, Sóller, Pollença und Cala Ratjada finden Sie weitere Informationen.

Fortbewegungsmittel Menorca

Menorca ist ziemlich flach und es ist einfach, sich hier fortzubewegen. Leider gibt es keine Ringstraße, die an der Küste entlang führt. Deshalb muss man oft zur zentralen Hauptverkehrsstraße zurückkehren. Die Autobahn zwischen Mahón und Ciutadella, die Me-1, ist sehr gut, kann im Sommer jedoch recht voll werden. Es gibt keinen Bahnverkehr.

Fahrrad- und Moped-/Rollerverleih

Fahrräder können in den meisten Urlaubsorten ausgeliehen werden. Wenden Sie sich in Mahón an Bike Menorca. Mopeds und Roller sind ebenfalls in den meisten Urlaubsorten erhältlich, es ist jedoch ein Führerschein erforderlich. 

Busse

Linienbusse verkehren von Mahón und Ciutadella zu den meisten Städten und Urlaubsorten. Die Endstationen werden auf der Vorderseite der Busse angezeigt. Es ist nicht so einfach, mit dem Bus von einem kleinen Ort zu einem anderen kleinen Ort zu gelangen – in der Regel muss man dazu an einem der beiden Hauptbusbahnhöfe umsteigen, was dazu führen kann, dass kurze Strecken recht lange dauern. Um in den Norden der Insel zu fahren, können Sie auch bei Autos Fornells vorbeischauen. Der Flughafenbus wird von Torres betrieben.

Taxis

Die Tarife sind festgelegt und werden in mehreren Sprachen in den Fenstern angezeigt. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites der verschiedenen Dienste in Mahón (Radio Taxi) und Ciutadella (Taxi 24h).

Unterwegs auf Ibiza und Formentera

Ibiza verfügt über ein ziemlich gutes Verkehrsnetz mit öffentlichen Linienbussen und Booten, die alle wichtigen Urlaubsorte und Städte verbinden. Und in Anbetracht der geringen Bevölkerung verfügt auch Formentera über ein gutes Busverkehrsnetz. Wenn Sie die Inseln jedoch wirklich erkunden möchten, müssen Sie ein Auto, Motorrad oder Fahrrad mieten, da viele der abgelegenen Küstenabschnitte sonst kaum zu erreichen sind. Da es nur wenige Hügel gibt, ist Formentera perfekt für Radtouren.

Fahrrad- und Moped-/Rollerverleih

Holen Sie sich auf Formentera einen Green-Routes-Flyer vom Tourismusbüro oder laden Sie sich hier die Infos für einige schöne, gut ausgeschilderte Radtouren entlang der ruhigeren Strecken der Insel herunter. 

Ibiza ist viel hügeliger und die Straßen sind voller. Dennoch gibt es einige spektakuläre Feldwege über die Insel gibt, die die Herzen von Mountainbikern höher schlagen lassen. Motorräder und Roller sind ebenfalls beliebt. Um das hügelige Ibiza zu erkunden, sollten Sie eine Maschine  über 100 Ccm mieten. Auf Ibiza: Kandani, Ibiza Sport, La Cicloteca Ibiza Town; auf Formentera: Bicicletas/Moto Rent Mitjorn, Formentera Natural.

Autovermietung

Die Fahrt entlang der Hauptstraßen von Ibiza und Formentera ist keine Herausforderung, aber um die Inseln wirklich zu sehen, müssen von Zeit zu Zeit einige beschwerliche Feldwege bewältigt werden. 

Busse

Die Busse auf Ibiza und Formentera sind preiswert, pünktlich und bringen Sie schnell von A nach B. Fahrpläne sind in den Tourismusbüros und hier für Ibiza und hier für Formentera erhältlich. 

Von Ibiza-Stadt verkehren das ganze Jahr über Busse zu allen wichtigen Städten, den meisten Dörfern und vielen Urlaubsorten sowie zum Strand von Salines. Sant Antoni und Santa Eulària sind die beiden anderen Verkehrsknotenpunkte mit häufigen Verbindungen zu lokalen Badeorten und guten Anbindungen ans Landesinnere. 

Auf Formentera fahren Busse zwischen Es Pujols, Sant Ferran, Sant Francesc und La Savina. Außerdem gibt es eine Strecke quer über die Insel, die Sie von La Savina nach La Mola bringt. 

Von Ende Mai bis Anfang Oktober fahren die Shuttles des Discobus die ganze Nacht über zwischen Ibiza-Stadt und Sant Antoni, Sant Antoni und Platja d'en Bossa, Ibiza-Stadt und Platja d'en Bossa sowie Ibiza-Stadt und Es Canar.

Touristenzug

Kinder lieben die „Touristenzüge“, die Dampflokomotiven mit Wagen, die mehrere verschiedene Strecken um die Insel fahren und in Santa Eulària, Es Canar, Port Sant Miquel und Portinatx starten. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Fahrpreisen finden Sie auf deren Website.

Fähren

Von Ibiza-Stadt fahren Boote nach Marina Botafoc, Talamanca, Figueretes und Platja d'en Bossa, von Sant Antoni nach Sant Antoni Bay, Port d'es Torrent und Calas Gració, Salada, Bassa und Comte sowie von Santa Eulària nach Ibiza-Stadt und zu den Stränden im Nordosten, einschließlich Es Canar. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Fährunternehmen Aquabus und Santa Eulalia

Taxis

Die Taxitarife auf beiden Inseln sind recht hoch, obwohl in allen Fahrzeugen Taxameter laufen und die Tarife festgelegt sind. Der Mindestpreis beträgt 4,95 €, nach 21.00 Uhr wird ein Aufschlag erhoben. Nutzen Sie nur registrierte Taxis, die an ihren blauen Nummernschildern erkennbar sind.

Wichtige Informationen zur Fortbewegung auf den Balearen

Moped-Regeln

Auf allen vier Inseln muss man über 18 Jahre alt sein, um ein Motorrad über 75 Ccm zu mieten. Unabhängig von der Motorgröße ist ein Helm beim Motorradfahren Pflicht. Fragen Sie nach einem Helm und nach einem Pump- und Pannenset, falls Sie viele Kilometer vom Hotel entfernt mit einem platten Reifen liegen bleiben sollten. Führen Sie stets Ihren Ausweis mit sich.


Voraussetzungen bei der Autovermietung

Wenn Sie planen, auf den Inseln viel herumzufahren, benötigen Sie ein Auto. Eine Haftpflichtversicherung ist inbegriffen, aber eine Vollkaskoversicherung – todo riesgo – ist in der Regel separat abzuschließen. Jeder Fahrer muss mindestens 21 Jahre alt sein und seit mindestens sechs Monaten im Besitz seines Führerscheins sein. Mietwagenfirmen akzeptieren Ihren nationalen Führerschein. Große internationale Unternehmen und spanische Gesellschaften unterhalten Büros am Flughafen und in Palma sowie in den großen Urlaubsorten. 


Notfälle

Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen erreichen Sie unter 112.

Das könnte Sie auch interessieren:

Finden Sie Ihr perfektes Urlaubsziel

2 Erwachsene
1 Woche