Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Wir nutzen sowohl eigene technische Cookies und Marketing Cookies als auch die von Dritten. Bitte klicken Sie 'Akzeptieren', um unsere Website unseren Cookie-Bestimmungen entsprechend weiter nutzen zu können und diesen zuzustimmen. Bitte klicken Sie hier, um Ihre Einstellungen anzupassen.

weg.de
0
Merkzettel
Mein weg.de
Suchen Sie etwas Bestimmtes?

Wir kümmern uns darum: Wir senden Ihnen Tipps, Inspirationen und unschlagba... Mehr

Urlaub
15.01.2013.07.20
Reisezeitraum
beliebig
Reisedauer
2 Erwachsene
Reisende
weg.de Kampagne

Angebote für Bulgarien: mehr als 200 Hotels

Highlights & Tipps

Welche sind die schönsten Strände und Badeorte in Bulgarien?

Zu den beliebtesten Urlaubsreisen in Bulgarien gehört ein Badeaufenthalt am Schwarzen Meer. Im Süden der Schwarzmeerküste, in der Nähe von Burgas zieht es die meisten Feriengäste nach Pomorie, Nessebar und Sonnenstrand. Weiter nördlich, bei Warna, sind Goldstrand und Albena besonders beliebt. Hier können Sie traumhafte Hotels mit Aquaparks, All-inclusive-Verpflegung, umfangreichen Freizeitangeboten und Animation finden. Die Anlagen richten sich sowohl an Single-Reisende, Party-Urlauber und Familien. Vor allem Sonnenstrand und Nessebar bieten gute Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Familienurlaub: Wasser- und Freizeitparks, Spielplätze und lokale Wassersportschulen machen den Reiz dieser Orte aus. Sowohl in Goldstrand als auch in Sonnenstrand gibt es zudem gute Möglichkeiten, um in trendigen Clubs und Bars zu feiern.

Die 378 Kilometer lange Schwarzmeerküste bildet die östliche Grenze Bulgariens. Dort liegen Varna und Albena mit dem Goldstrand und Pomorie und Nessebar mit dem Sonnenstrand nahe der Bucht von Burgas. Der Goldstrand und der Sonnenstrand sind die beliebtesten bulgarischen Destinationen für einen Sommerurlaub. Das Tolle an Bulgariens Stränden wie dem Goldstrand, dem Sonnenstrand und vielen anderen – die Strände sind sowohl für den Paarurlaub als auch für den Familien- und Aktivurlaub geeignet. Günstige Hotels wie auch Luxusresorts verwöhnen die Reisenden und erfüllen alle Wünsche eines perfekten Pauschalurlaubs.

Der Sonnenstrand (Slantschew brjag) ist der größte Bade- und Tourismusort im Land und wird als Kurort verwaltet. Bis zu acht Kilometer lang und bis zu 100 Meter breit ist der Strand in der Bucht von Nessebar. Hier ist nicht nur für das Strandvergnügen, sondern auch für die Abendunterhaltung mit vielen Bars und Clubs bestens gesorgt. Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre begeistern!

Der Goldstrand oder auch Slatni pjasazi, ist ebenso ein Touristenmagnet. Der gut 3,5 Kilometer lange Strand liegt nordöstlich der Stadt Varna und ist wie der Sonnenstrand ein Kurort, in dem Wellnessurlauber erholsame Ferien verbringen. Unterhaltung und Freizeitaktivitäten kommen an dem goldfarbenen Strand ebenso nicht zu kurz. Der Goldstrand ist ein Erlebnis für jedermann.

Sporturlauber können sich am Schwarzen Meer z.B. beim Kiten und Surfen betätigen. Oftmals werden auch familienfreundliche Aktivitäten wie Fahrten mit dem Bananenboot und Jetski-Touren angeboten. Wasserski und Tauchen liegen ebenfalls im Trend. Darüber hinaus verlocken die vielen Bauwerken aus Antike und Mittelalter zu einem Besuch: Nessebar wurde mit seiner Altstadt sogar zum Welterbe ernannt. Sehenswert sind die etwa 40 Gotteshäuser, darunter die alte Metropolitenkirche aus dem 6. Jahrhundert, sowie die antike Stadtbefestigung und die typischen zweigeschossigen Holzhäuser. In Warna und Burgas sind die römisch-antiken Festungsanlagen und Thermen die Attraktionen schlechthin.

An den Strandpromenaden werden Sie eine ganze Reihe an hochwertigen Restaurants mit regionaler Küche finden. Probieren Sie die am Schwarzen Meer und an der Donau leckere Fischgerichte wie Karpfen mit Walnüssen oder geröstete Kalamari. Neben Gaststätten können Sie auch eine der exzellenten Bars mit Mixgetränken und Weinen aus Bulgarien besuchen, die direkt von der Küste und aus der Donauebene stammen. Ebenso berühmt wie beliebt sind der süße Rotwein aus Melnik an der mazedonischen Grenze und der milde Weißwein vom Schwarzen Meer. Die Reben können Sie bei einem Wanderausflug in die Weinberge gedeihen sehen. Eines der bedeutendsten Weingüter Bulgariens ist die einstige Zarenresidenz Euxinograd bei Warna, wo Sie im urigen Weinkeller mehrere Wein- und Brandysorten probieren dürfen.

Das Strandscha-Gebirge an der Grenze zur Türkei bietet Ihnen die Gelegenheit, den Badeurlaub mit einem Ausflug in die Berge zu verbinden. Unweit der Schwarzmeerküste erheben sich die grün bewaldeten Hügel und Berge bis zu 1.031m in den Himmel. Der Naturpark fasziniert mit abgelegenen Waldhütten, Buchenhainen und kristallklaren Seen. Nur wenige Minuten nördlich von Strandscha können Sie im Burgas-See und benachbarten Gewässer wie dem Pomorie-, Atannasow- und Mandrasee baden gehen. In der ausgedehnten Seenlandschaft leben mehr als 317 Vogelarten.

Wo kann man in Bulgarien am besten wandern oder andere sportliche Aktivitäten ausüben?

Gebirgszüge gibt es in dem Balkanstaat in Hülle und Fülle. Während des Urlaubs in Bulgarien haben Sie somit die freie Auswahl unter zahlreichen Gebirgen, unter denen das Rila 70km südlich von Sofia zu den bekanntesten gehört. Berühmtheit genießt es durch das gleichnamige Rila-Kloster, welches die UNESCO unter Schutz gestellt hat. Die im 10. Jahrhundert gegründete Anlage liegt abgelegen in einem kleinen Tal auf 1.147m Höhe und wird von atemberaubenden grünen Hängen eingerahmt. Viele Wanderer besuchen die Sehenswürdigkeit von Padala aus, übernachten aber meistens in Bansko, Borowez oder Sapareva Banja. Dort warten zahlreiche größere Wellness- und Sporthotels auf Sie, die beispielsweise die mineralhaltigen Thermalquellen in der Gegend für ihre Spas nutzen. Das warme Wasser steht im Kontrast zu den kühlen Bergseen, von denen es auf einer Höhe von über 2.000m ca. 150 an der Zahl gibt.

Am südlichen Rand von des Kur- und Wintersportortes Bansko beginnt bereits der Nationalpark Pirin, einer der höchsten Gebirgszüge von Bulgarien. Die Landschaft aus über 170 Trichterseen und Kiefernwäldern wird vom 2.914m hohen Wichren-Berg überragt. Einige der Wege rund um den Gipfel sind auch für Nichtalpinisten gut zu bewältigen. Anspruchsvoll und für Kletterer geeignet ist die 400m hohe Nordwand. Viele Naturfans besuchen im Pirin den Bajkuschewa Mura, eine der ältesten Kiefern der Welt. Gemeinhin wird der Baum auf ein Alter von 1.300 Jahren geschätzt.

Wenn Sie eine Städtereise mit Ausflügen in die Berge kombinieren möchten, verbringen Sie Ihren Urlaub in Bulgarien am besten in der Hauptstadt Sofia. Schon vom Zentrum können Sie die schneebedeckten Gipfel des Witoschas am Horizont erkennen. Nach etwa 20min Fahrzeit befinden Sie sich inmitten der Natur und können hinauf in Richtung Tscherni Wrach wandern. In dem Naherholungsgebiet leben mehr als 2.700 Tier- und Pflanzenarten. Darüber hinaus sind Attraktionen wie die Duchlata-Höhle und die als steinernen Flüsse bezeichneten Geröllfelder wie die Slatni Mostowe echte Highlights. Viele Besucher kommen außerdem zum Paragliding und Mountainbiking ins Witoschagebirge.

Die Küste bietet Wassersportlern das ideale Areal. Surfen, Tauchen, Segeln und Fischen: In Ihrem Bulgarien Urlaub ist (fast) alles möglich. Auch Golf-Liebhaber können im Bulgarien Urlaub ihrem Hobby auf immer mehr Plätzen nachgehen. Im Winter zieht es viele nach Bulgarien zum Skifahren. Borovets, Bansko und Blagoesgrad sind beliebte Skigebiete.

 

Was sind Sofias bedeutendste Sehenswürdigkeiten?

Auf dem Weg von Sofia zum Witoschagebirge kommen Sie an der Kirche von Bojana, dem ältesten Gotteshaus der Stadt, vorbei. Bereits im 10. Jahrhundert gegründet, fasziniert sie mit ihren uralten Ikonen und Fresken. Viele der Wandgemälde stammen aus dem 13. Jahrhundert und wurden nach den Idealen der Kunstschule von Tarnowo gestaltet. Weitaus später, zwischen 1882 und 1912, schuf der russische Architekt Alexander Pomeranzew die Newski-Kathedrale. Mit ihrer über 50m hohen monumentalen neobyzantinischen Kuppel ist sie das Symbol der bulgarischen Wiedergeburt nach Jahrhunderten der türkischen Besatzung. Die Bauzeit betrug mehr als 30 Jahre.

Die Osmanen haben ebenfalls ihre Spuren in Sofia hinterlassen. Die Banja-Bascha-Moschee ist eines der herausragenden Bauwerke des berühmten türkischen Architekten Mimar Sinan und stammt aus dem 16. Jahrhundert. Ihr Name leitet sich nicht zuletzt von den Thermalquellen Sofias ab, welche bereits von den Römern genutzt wurden. Im benachbarten Zentralbad sprudelten diese über weite Teile des 20. Jahrhunderts in die Schwimmbecken. Heute beherbergt das Haus aus dem Jahr 1913 das Stadtmuseum. Zum Gebäudeensemble gehören hier weiterhin die Sofioter Synagoge und die Zentralmarkthalle, in der frisches Gemüse, Fleisch, Gewürze und Kunsthandwerk angeboten werden.

Welche Museen sind in Bulgarien sehenswert?

In der Nationalen Kunstgalerie in Sofia können Sie sich im Urlaub mit der Kunst Bulgariens bekannt machen. Im Ambiente des ehemaligen Königspalastes werden über 50.000 Exponate ausgestellt. Hierzu gehören u.a. die Werke von Künstlern wie Ivan Lazarow und Nikola Tanew. Hinzukommen mehr als 4.000 historische Ikonen. Viele von ihnen stammen aus der Schule von Weliko Tarnowo, welches im Mittelalter die Hauptstadt des Zweiten Bulgarischen Reiches war. Heute können Sie in der Gemeinde im Norden des Balkangebirges die gut erhaltenen Überreste der Festung Zarewez, die Grabeskirche der Herrscherfamilie und den Palast des Patriarchen besichtigen. Eine Kombination aus Museum und Gaststätte ist das Hadji Nikoli, ein mit vielen Balkonen und Arkaden gestaltetes Restaurant aus dem späten 19. Jahrhundert. Genießen Sie in dem Lokal hochwertige bulgarische Küche und werfen Sie einen Blick in die hauseigene Galerie.

Welche Weltkulturerbestätten gibt es in Bulgarien?

Neben der Kirche von Bojana, dem Rila-Kloster und der Altstadt von Nessebar gibt es viele weitere Kulturerbestätten in Bulgarien. So stehen beispielsweise die Thrakergräber von Kasanlak und Sweschtari auf der UNESCO-Liste. Beide stammen etwa aus dem 3. Jahrhundert und bieten Ihnen einen imposanten Einblick in die Gemäldekunst der Antike. Reich verziert wurden z.B. in Kasanlak die Rotunden, unter denen die thrakischen Könige zu Grabe bestattet wurden. Die Anlage in Sweschtari besticht durch ihre filigranen Reliefs mit Frauenkörpern, Tierköpfen und Blumen.

Lange Zeit nach den Thrakern, etwa im 8. Jahrhundert, haben sich die frühen bulgarischen Herrscher in der Nähe von Pliska in Stein verewigt. Das Reiterrelief von Madara wurde auf einer Höhe von etwa 23m in den Fels gehauen und ist von drei Inschriften aus der damaligen Zeit flankiert. Des Weiteren gehören die Felsenkirchen von Iwanowo zum bulgarischen Weltkulturerbe. Nur 22km von der Donau im Norden des Landes entfernt, sind die mystisch wirkenden Anlagen zwischen dem 13. und 17. Jahrhundert entstanden. Über diese Zeit hinweg standen sie oftmals unter dem Schutz der im nahegelegenen Tarnowo residierenden Zaren des Zweiten Bulgarischen Reiches.

Welche UNESCO-Weltkulturerbe- und Naturerbestätten in Bulgarien sollten Sie nicht verpassen?

  • Rila Kloster aus dem zehnten Jahrhundert. Das Gelände umfasst 8.000 Quadratmeter im Rila-Nationalpark
  • Felskirchen von Ivanovo im Naturpark Rusenski Lom mit atemberaubenden Wandmalereien
  • Altstadt von Nessebar mit zahlreichen Gebäuden aus der Epoche der Bulgarischen Wiedergeburt 1840 ist eine der ältesten Städte Europas
  • In der Hauptstadt Sofia besuchen Sie neben dem Nationalen Historischen Museum die osmanische Moschee Banja-Baschi, die Zentralmarkthalle und die Alexander-Newski-Gedächtniskirche
  • Im Biosphärenreservat Srebarna nisten vom Aussterben bedrohte Vogel

 

Welche Events erwarten Sie während Ihres Urlaubs in Bulgarien?

Der 3. März ist der Nationalfeiertag Bulgariens und gleichzeitig der Beginn des Frühlings. Traditionell beschenkt man sich mit den kleinen weiß-roten Martenizi-Troddeln und geht hinaus in die Natur. Auf vielen Dörfern können Sie zu dieser Jahreszeit Festivals mit Volksmusik und folkloristischem Tanz miterleben. Gespielt werden dabei die Hirtenflöte und die violinenartige Gadulka. Die dabei abgehaltenen Paparuda-Zeremonien bitten die Götter um ein segenreiches Jahr und viel fruchtbaren Regen. Am 21. Mai können Sie im Südosten des Landes, in Balgari, Brodilowo und Rezowo den Feuertänzen zum Tag der Heiligen Elena und des Heiligen Konstantins beiwohnen. Anfang Juni wird die Rosenernte in Karlowo und Kazanlak mit Tanz und Gesang gefeiert. Der August ist für das Folklorefest in Kopriwschtiza mit traditionellem Brauchtum, Popmusik und einem Mittelaltermarkt bekannt.

Last Minute nach Bulgarien

Last Minute Bulgarien: Reizvolle Mischung mit weg.de aus Kultur- und Strandurlaub. Das tiefklare Wasser des Schwarzen Meeres lädt ein zum Tauchen und Schnorcheln: Bulgarien ist ein ideales Reiseziel für alle, die sich jenseits des Massentourismus erholen wollen. Kommen Sie nach Bulgarien! Im Norden dominieren die Donauebenen, im Süden das Bergland und die Hochebene, im Osten wartet die flache und sandige Küste des schwarzen Meeres im Pauschalurlaub auf Sie!

Bulgarien, im Südosten Europas gelegen ist ein facettenreiches Land, das auf eine tausendjährige Geschichte zurückblickt. Dank dem Erbe antiker Zivilisationen sowie einer Mischung aus Orient und Okzident, hat das Land während ihrem Familienurlaub in Bulgarien viel Tradition, Kultur und Kunst zu bieten.

Beim Rundgang durch die weltberühmten Klöster Bulgariens reisen Sie durch neun Jahrhunderte geistiger, politischer und kultureller Geschichte.

  • Das Highlight bildet während Ihrer Last Minute Bulgarien-Reise das Rila-Kloster, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Auf 1147 Metern Höhe gelegen, strahlt die imposante Anlage Ruhe und Harmonie aus und begeistert mit einer strahlenden Schönheit. Insbesondere die leuchtenden Fresken im Innenraum der Hauptkirche werden Sie bei der Besichtigung ins Staunen versetzen.
  • Die unschlagbare Attraktion für Erholungssuchende ist indes das Schwarze Meer. Die 378 Kilometer lange Küste verfügt über lange und weite Sandstrände sowie malerische kleine Badebuchten.
  • Am wunderschönen Goldstrand nördlich von Varna zeigt sich Ihnen das Schwarze Meer von einer seiner schönsten Seiten. Das warme Klima und der feinsandige Sonnenstrand bilden den idealen Rahmen für einen entspannten Last Minute Bulgarien-Urlaub. Derweil bieten die Hotels in Bulgarien Komfort für jeden Anspruch und verwöhnen mit zahlreichen Annehmlichkeiten.

UNESCO-Welterbestätten umgeben von üppiger Natur in Bulgarien

Bulgarien ist mit einer reichen landschaftlichen Vielfalt und Schönheit gesegnet. Das abwechslungsreiche Landschaftsbild vereint Tiefebenen, Hügellandschaften, Flusstäler, Gebirge und das Meer miteinander.

  • Für ausgedehnte Wanderungen während Ihrer Last Minute Bulgarien-Reise bieten sich vor allem das Rila-Gebirge und der Pirin-Nationalpark an.
  • Der Nationalpark zählt aufgrund seiner Artenvielfalt, die er beherbergt, zum UNESCO-Weltnaturerbe.
  • Das Pirin-Gebirge bietet Ihnen zudem hervorragende Möglichkeiten zum Skifahren.
  • Ein ganz eigener Charme wohnt indes Bansko, der Perle des Pirin-Gebirges, inne. Hier lernen Sie noch viele alte Bräuche und traditionelles Handwerk kennen.
  • Mit Tradition und Kultur inmitten einer malerischen Landschaft besticht auch die Hafenstadt Nessebar. Bereits 1983 in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen, fasziniert die Stadt mit einem einzigartigen Ensemble aus altertümlicher Geschichte, antiken Überresten und Wiedergeburtsarchitektur. Die historische Altstadt weist über 100 restaurierte Häuser aus der Zeit der Bulgarischen Wiedergeburt auf.

Wie wäre es mit einem Trip nach Sofia? Sehen Sie hier unser Eigenanreise Angebot für Hotels in Sofia.

Täglich von 08:00 – 22:00 Uhr

Bei Fragen zu Ihrer Flug + Hotel-Buchung,
kontaktieren Sie uns bitte unter: 089 / 1223 0283
Mit diesem Filter erhalten sie fast ausschließlich Angebote mit Direktflügen. Im Gegensatz zu Non-Stop Flügen, können Direktflüge mit einer Flugnummer auch Zwischenlandungen beinhalten.
Diese Bewertung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Unterkunft und verdeutlicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und die Leistungen der Unterkunft gemäß der Hotel-Industriestandards.
Diese Bewertung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Unterkunft und verdeutlicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und die Leistungen der Unterkunft gemäß der Hotel-Industriestandards.
Diese Bewertung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Unterkunft und verdeutlicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und die Leistungen der Unterkunft gemäß der Hotel-Industriestandards.
Diese Bewertung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Unterkunft und verdeutlicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und die Leistungen der Unterkunft gemäß der Hotel-Industriestandards.
Diese Bewertung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Unterkunft und verdeutlicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und die Leistungen der Unterkunft gemäß der Hotel-Industriestandards.
Diese Bewertung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Unterkunft und verdeutlicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und die Leistungen der Unterkunft gemäß der Hotel-Industriestandards.
Diese Bewertung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Unterkunft und verdeutlicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und die Leistungen der Unterkunft gemäß der Hotel-Industriestandards.
Diese Bewertung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Unterkunft und verdeutlicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und die Leistungen der Unterkunft gemäß der Hotel-Industriestandards.
Diese Bewertung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Unterkunft und verdeutlicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und die Leistungen der Unterkunft gemäß der Hotel-Industriestandards.
Diese Bewertung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Unterkunft und verdeutlicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und die Leistungen der Unterkunft gemäß der Hotel-Industriestandards.