Suchen Sie etwas Bestimmtes? close direct marketing modal

Wir kümmern uns darum: Wir senden Ihnen Tipps, Inspirationen und unschlagba... Mehr

Telefonisch buchen089 2060 661 78
Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab.
Datenschutzbestimmungen

Suchen

Hilfe

Telefonisch buchen089 2060 661 78
Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab.
Datenschutzbestimmungen
Urlaub
18.09.2217.03.23
Reisezeitraum
beliebig
Reisedauer
2 Erwachsene
Reisende

Pauschalurlaub Apulien: mehr als 200 Angebote

Urlaub in Apulien

Apulien liegt im Südosten Italiens und umfasst den Absatz und Sporn der stiefelförmigen Halbinsel. Lange Strandabschnitte, weitläufige Naturschutzgebiete und viele interessante Orte, die es zu entdecken gibt: Apulien lässt Urlauberherzen höher schlagen und gehört seit einiger Zeit zu den beliebtesten Urlaubsgebieten Italiens!

Reisetipps für Apulien

Anreise nach Apulien

In der Region Apulien gibt es fünf Provinzen, die einen Flughafen besitzen: Diese befinden sich in der Hauptstadt Bari, Brindisi, Foggia, Taranto und Lecce. Es werden jedoch nur zwei von internationalen Fluggesellschaften aus Österreich, Deutschland und der Schweiz angeflogen. Wer also mit dem Flugzeug nach Apulien reist, landet entweder am Flughafen Bari (BRI), der sich nordwestlich der Hauptstadt befindet, oder am Flughafen Brindisi (BDS), wenige Kilometer nördlich von Brindisi.

Zur Weiterreise nutzen die meisten Urlauber Taxis, die sie schnell und unkompliziert vom Flughafen bis zur Unterkunft bringen. Innerhalb der Region verkehren Buslinien und auch Züge, die regelmäßig fahren. Um alle wunderschönen Orte und Regionen in Apulien auf eigene Faust erkunden zu können, bevorzugen Besucher meist einen Mietwagen oder ein Leihmofa. So können sie frei und unabhängig reisen und immer dann einen Stopp einlegen, wenn sie möchten.

Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geschmack in Apulien

  • Traditionelles Lecce: Barocke Kirchen, ein römisches Amphitheater und beeindruckende Paläste – Lecce ist ein einziges Freilichtmuseum. Die Bauwerke, die meist aus goldgelbem Kalkstein erbaut wurden, sind pompös geschmückt und architektonisch besonders reizvoll. Ideal für alle Kulturinteressierten!
  • Lebhaftes Bari: Die Küstenstadt stellt das Zentrum Apuliens dar und lockt mit wunderschönen Stränden und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Tagsüber bummeln Urlauber die malerische Strandpromenade entlang und genießen abends in einem der zahlreichen Restaurants typisch apulische Gerichte. Perfekt für alle, die sich einen actionreichen Urlaub wünschen, aber den ein oder anderen Nachmittag auch am Strand verbringen möchten.
  • Quirliges Gallipoli, das wie gemacht für diejenigen ist, die den authentischen Alltag in Italien erleben möchten. Hier werden ursprüngliche Fischertradition und lebendiges Stadtleben vereint. Gäste freuen sich auf typisch italienisches Leben in den Gassen und Plätzen Gallipolis.
  • Pittoreskes Santa Maria di Leuca: Die Ortschaft liegt direkt am Meer und verzaubert mit einem Hafen und zahlreichen verschiedenartigen Stränden, die mit kleinen Buchten und fantastischem Ausblick locken.
  • Hafenstadt Brindisi, die ein traumhaftes Naturschutzgebiet und viele Olivenhaine umgeben. Mit ihren zahlreichen Wander- und Radwegen ist sie wie gemacht für Aktivurlauber.
  • Ruhiges Selva di Fasano, für alle, die abseits des Trubels ein wenig Kraft tanken möchten. Ein beschauliches Städtchen eingebettet in grüne Landschaften, das mit einer beruhigenden Atmosphäre lockt.

Gut zu wissen

  • Zur Einreise nach Apulien benötigt man einen gültigen Reisepass. Da Italien Mitglied der Europäischen Union ist, brauchen EU-Bürger nur einen gültigen Personalausweis mit sich zu führen. Minderjährige, die allein reisen, müssen eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten dabei haben.
  • Die Küche in Apulien kann allgemein als mediterran bezeichnet werden. Sie ist rustikal und setzt auf Olivenöl und viele Gewürze, wie zum Beispiel Knoblauch. Außerdem wird gerne mit frischem Gemüse sowie Fisch und Meeresfrüchten gekocht. Apulien gilt auch als Kornkammer Italiens, weshalb es kein Wunder ist, dass Nudeln und Brotwaren eine große Rolle spielen.
  • In Apuliens Restaurants kommen häufig Fisch-Gerichte wie Cozze, schwarze Miesmuscheln in Weinsud mit Toastbrot, sowie frisch im Holzofen zubereitete Pizzen auf den Tisch. Auch Pastagerichte wie Troccoli mit Ricotta oder Orecchiette mit Rucola und Tomaten erfreuen sich größter Beliebtheit. Zu den Delikatessen der Region zählen außerdem auch eindeutig der Burrata, ein kugelförmiger Käse, sowie die schmackhaften Bocconcini, kleine Büffelmozzarella.
  • Trinkgeld ist in ganz Italien gerne gesehen und auch erwünscht. Hier ist es üblich, das Trinkgeld nach dem Bezahlen der Rechnung einfach auf dem Tisch liegen zu lassen.

Wie lange sollte man in Apulien bleiben?

Um alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Ruhe besichtigen zu können, sollte man etwa sieben bis zehn Tage in Apulien bleiben. So kann man alle Attraktionen sehen und es bleibt noch genügend Zeit, um mit den Liebsten an einem der zahlreichen Strände zu entspannen und die mediterrane Sonne zu genießen.

Beste Reisezeit für Apulien

Das Klima in Apulien gilt als mediterran. Die Sommer sind heiß und trocken, während die Winter mild und feucht sind. In der Zeit von November bis Februar fällt in der Region der meiste Niederschlag. Ab März wird es schon wärmer und im April wird die 20-Grad-Marke bereits oft geknackt. Wer einen Badeurlaub plant, der reist am besten zwischen Mai und Oktober nach Apulien. Gäste erwarten in diesem Zeitraum herrliche Wassertemperaturen und Außentemperaturen um die 30°C.

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig
Wir und ausgewählte Drittanbieter innerhalb und außerhalb der EU (einschließlich Anbieter mit IAB-Zertifizierung) verwenden Cookies und andere ähnliche Tracking-Technologien für technische Zwecke und, mit Ihrem Einverständnis, für andere Zwecke (einschließlich Marketing und personalisierter Werbeanzeigen), wie in unserer Cookie-Richtlinie angegeben. In Bezug auf Werbeanzeigen können wir und unsere ausgewählten Drittanbieter präzise Geolokalisierungsdaten verwenden und aktiv Geräteeigenschaften zur Identifizierung scannen, um Informationen auf einem Gerät zu speichern bzw. darauf zuzugreifen und personenbezogene Daten wie Ihre Nutzungsdaten für die folgenden Werbezwecke zu verarbeiten: personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessung, Einblicke in die Zielgruppe und Produktentwicklung. Sie können Ihr Einverständnis, auch in Bezug auf die Datenübertragung in Länder außerhalb der EU, jederzeit frei erteilen, verweigern oder widerrufen, indem Sie auf das Feld „Cookies verwalten“ zugreifen oder auf „Ohne Einverständnis fortfahren“ klicken, um ohne nicht wesentliche Cookies fortzufahren. Wenn Sie mit deren Verwendung (einschließlich der Datenübertragung in Länder außerhalb der EU) gemäß unserer Cookie-Richtlinie einverstanden sind und fortfahren möchten, klicken Sie bitte auf „Alle akzeptieren“.

...

4,25

Gut