Mallorca ist dank seines mediterranen Klimas als Sonneninsel bekannt, auf der die Gäste selbst in den Wintermonaten milde Temperaturen genießen. Mit gut 300 Sonnentagen im Jahr regnet es zudem relativ selten. Der Herbst ist dabei die niederschlagsreichste Jahreszeit der Insel ist. Doch auch im Frühjahr oder Sommer kann es natürlich immer einmal sein, dass Wolken die Sonne verdecken und es am Strand ungemütlich wird.
Falls es während Ihres Urlaubs auf Mallorca also doch einmal regnen sollte, ist das kein Grund dafür Trübsal zu blasen. Denn auf Mallorca ändern ein paar Wolken oder Regentropfen nichts daran, dass es vieles zu entdecken und zu erleben gibt.
Was kann man bei schlechtem Wetter auf Mallorca erleben? Was sind die besten Tagesausflüge bei grauem Wetter? Wir haben für Sie die besten Tipps für Mallorca bei Regen zusammengetragen und verraten Ihnen, welche spannenden Strand-Alternativen es für Regentage gibt.
Kinobesuche und Bowling gehen immer, aber das kann man auch Zuhause machen. Wieso im Urlaub also nicht mal einen Ausflug zu einem der historischen Klöster auf Mallorca machen, einen Handwerksbetrieb besuchen oder in den wunderschönen Markthallen der Insel einen kulinarischen Schlemmer-Spaziergang machen? Ein Mietwagen macht Sie vor allem an Regentagen mobil, so dass sie das schlechte Wetter nutzen können, um mehr von der Insel zu entdecken als nur die schönsten Strände Mallorcas.

10 Erlebnis- und Ausflugstipps für Regentage auf Mallorca

Die mysteriösen Tropfsteinhöhlen Mallorcas

Tropfsteinhöhle Mallorca

Egal, ob Regen oder Sonnenschein, kein Besuch auf der Baleareninsel ist komplett, ohne wenigstens eine der berühmten Tropfsteinhöhlen besucht zu haben. Es gibt Hunderte von Höhlensystemen auf Mallorca, beinahe wie ein unterirdischer Themenpark, der Sie mit geführten und stimmungsvoll beleuchteten Aktivitäten zum Erkunden einlädt. Die größten und berühmtesten der mallorquinischen Höhlen sind die Coves del Drac, oder auch Cuevas del Drach, zu deutsch Drachenhöhlen, in Porto Cristo. Das von Édouard Alfred Martel im späten 19. Jahrhundert entdeckte Höhlensystem ist 25 Meter tief und beherbergt den Llac Martel, Europas größten Unterwassersee. Hier können Sie Tausende von Stalagmiten und Stalaktiten in sanftem Licht bestaunen und eine Bootsfahrt auf dem Gewässer unternehmen. Am Ende der Führung werden Sie sogar mit einem klassischen Konzert verwöhnt, das von kleinen Ruderbooten aus auf dem See aufgeführt wird. Andere eindrucksvolle Höhlen sind die Cuevas del Hams, die ebenfalls in der Nähe von Porto Cristo liegen, die Artà-Höhlen in Capdepera und die Höhlen von Campanet im Norden der Insel.

Das alte Handwerk der Glasbläserei entdecken

Die Kunst der Glasbläserei hat eine lange Tradition auf Mallorca und wird seit mindestens dem 13. Jahrhundert vor Christus auf der Insel praktiziert. Das alte Handwerk und seine kunstvollen Techniken werden immer noch vom Meister an den Lehrling weitergegeben und erfordern jahrelange Übung. Ein gutes Beispiel dafür ist die farbenfrohe Fensterrose von La Seu, der Kathedrale Palmas, die mit ihren 1.236 handgefertigten, einzelnen Glasteilen als sehenswertes Kunstwerk beeindruckt. Bei einem Besuch der traditionellen Glasbläser-Manufakturen in historischen Gebäuden können Sie den Handwerksleuten bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Da alle Glasprodukte handgefertigt sind, bieten sie ein einzigartiges mallorquinisches Souvenir für zuhause. Zu den produzierenden Glasbläsereien der Insel zählen La Gordiola in Algaida, Menestralia in Campanet und Lafiore, deren Manufaktur sich im Dorf Esporles befindet. Diese traditionellen Betriebe sind ideal, um das Handwerk live zu erleben und Glaswaren direkt vom Hersteller zu erwerben.

Degustieren Sie die Weine der Baleareninsel

Spanischer Wein ist weltweit bekannt und beliebt für Klassiker wie Rioja oder Ribera del Duero. Doch auch auf Mallorca gibt es viele ausgezeichnete Weingüter. Da mallorquinische Weine allerdings kaum exportiert werden, sollten Sie einen der ausgezeichneten Weinkeller der Insel selbst besuchen. Die meisten Weingüter liegen am Fuße der Serra de Tramuntana im Westen und um die Stadt Binissalem im Inselzentrum. In der Gegend zwischen Palma und Inca liegen viele historische Weinberge, einige von ihnen stammen noch aus dem 18. Jahrhundert. Bei einem Ausflug zu einem Weingut können Sie die Weinberge besichtigen, alles über die Geschichte und Herstellung erfahren und eine köstliche Degustation erleben. Besonders lohnenswert ist ein Besuch der Bodega Ribas, ein historisches Weingut im Dorf Consell, dass als Pionier für Qualitätsweine bekannt ist. Weiterhin empfehlen wir zwei hervorragende Weingüter nahe Pollensa, nämlich Mortitx auf dem Weg nach Lluc und Can Vidalet auf dem alten Weg nach Alcudia. Vor Ort werden ausgezeichnete Weinverkostungen und Führungen angeboten.

Die Majorica-Perlen von Manacor

Perlenladen aud Mallorca

Die auch als Mallorca-Perle bekannten Kunstperlen werden seit 1902 von der Firma Majorica produziert. Wobei durch ein einzigartiges Herstellungsverfahren künstliche organische Perlen produziert werden, die denen von Zuchtperlen ähneln. Die Majorica-Perle besteht aus einem Kern von unter Hochdruck gehärteten Sandkernen, der mit mehreren feinen Schichten einer perlenähnlichen Substanz überzogen ist. Diese Substanz wird mit Hilfe einer geheimen Technik kreiert, bei der natürliche, organische Elemente aus dem Mittelmeer benutzt werden. Dieses komplexe Verfahren imitiert das Schillern, die Schönheit und die Perfektion feinster natürlicher Perlen. Nachdem diese einzeln poliert und von Hand ausgewählt worden sind, werden sie speziell behandelt, um sie vor äußeren Einflüssen wie Parfüm und Dellen zu schützen.
Heutzutage befindet sich der Fabrikladen noch immer in Manacor, der Stadt, in der die Majorica-Perle zum Verkaufsschlager wurde. Hier erhalten Sie bei einer kostenlosen, mehrsprachigen Führung spannende Informationen über den einzigartigen Herstellungsprozess. Während der Perlenhersteller im lokalen Museum einige der Höhepunkte seiner gut 130-jährigen Geschichte präsentiert, können Sie im Fabrikladen eine große Auswahl an Produkten, neuesten Kreationen und exklusiver Modelle erwerben. Falls es Ihnen möglich sein sollte, empfehlen wir für die Anreise übrigens die Fahrt mit der Bahn von Palma aus: Ab der Station Plaça d’Espanya bringen moderne Züge ihre Passagiere in ca. 1 Stunde nach Manacor. Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie den Blick auf die wechselnden landschaftlichen Schönheiten.

Mallorcas Kunstgalerien laden ein

Wenn Sie sich bei Regen auf Mallorca fragen, wohin Sie sich begeben könnten, um den Tag mit Kunst- und Kulturgenuss zu verbringen, bietet sich natürlich die Inselmetropole Palma als Top-Ziel an. Mallorca hat eine reiche Kunstgeschichte, die Sie in einer der zahlreichen Galerien oder imposanten Museen bewundern können.
  • Das Fundació Museu Joan March in Palma stellt Kunst von einigen der bekanntesten spanischen Künstler aus, darunter Picasso und Dali mit mehr als 70 permanenten Ausstellungsstücken.
  • Während Palmas Es Baluard Museum beeindruckende Ausstellungen zu moderner und zeitgenössischer Kunst – mit stetig wechselnden Exponaten – zeigt.
  • Die Joan Miró Stiftung und Museum in Palma war früher das Atelier des bekannten Künstlers, nachdem er nach Mallorca übersiedelte. Neben zahlreichen Werken Mirós ist hier eine Bibliothek und ein Skulpturengarten zu besichtigen.
  • Um Kunstwerke neuer und aufstrebender Künstler der Insel zu sehen und zu kaufen, sollten Sie die Rialto Living Art Gallery in Palmas Zentrum besuchen.
  • Im Westen der Insel befindet sich das Centro Cultural Andratx, bekannt als eines der größten Zentren für zeitgenössische Kunst Spaniens. Hier finden Sie eine Vielzahl von Skulpturen und Gemälden der Gegenwartskunst nationaler wie internationaler Kreativer.

Santuari de Lluc: innehalten und Pause machen im beeindruckenden Kloster

Kloster Lluc auf Mallorca

Die heiligste Stätte Mallorcas ist die Klosteranlage Lluc, welches in spektakulärer Umgebung im Serra de Tramuntana-Gebirge im Nordwesten der Insel liegt und der Überlieferung nach als Widmung an die Jungfrau Maria erbaut wurde. Die historische Kirche im Renaissancestil stammt aus dem Jahre 1691. Das Santuari de Lluc ist auch heute noch ein religiöser Wallfahrtsort für Pilger aus der ganzen Welt und die wichtigste religiöse Stätte Mallorcas. Der Knabenchor des Klosters ist weit über Spanien hinaus bekannt, u.a. für seine Aufführungen des Cant de la Sibilla – ein Gesang, der von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe benannt wurde. Zum Klosterkomplex gehören auch ein Internat, ein botanischer Garten und ein Museum mit Ausstellungen zu Archäologie und Religion. Wobei die ehemaligen Klosterzellen, auch bekannt als Els Porxerets, in Gästezimmer umgebaut wurden. Der ausgeschilderte Rosenkranzweg führt Sie zu einem Aussichtspunkt mit Panoramablick auf die umliegenden Täler, Berge und Bauernhöfe. Die Denkmäler, die Sie während des Spaziergangs sehen, wurden mit Hilfe des berühmten katalonischen Architekten Antoni Gaudí erbaut.

Mallorca bei Regen: Was tun mit den Kindern?

Auch bei Regenwetter bietet Mallorca zahlreiche spannende Aktivitäten für Familien mit größeren und kleineren Kindern.
  • Das riesige Indoor Trampolin Center, Palma Jump, ist das erste seiner Art in Spanien und der perfekte Ort für Kinder, um sich an einem regnerischen Tag auszutoben. Neben 57 vielseitigen Trampolinen bietet das Center Fitnesskurse, professionelles Springen, Völkerballspiele und einen Bereich für Kleinkinder sowie ein Restaurant und ein kleines Café für wartende Eltern.
  • Für viel Spaß mit den Kindern bei Regen auf Mallorca sorgen auch die Laser Games der Megazone in Palma. Hier werden ähnlich wie beim Paintball, jedoch ohne blaue Flecken und weniger schmerzhaft, harmlose Laserpistolen benutzt, um gegen ein gegnerisches Team in einem Indoor Labyrinth zu kämpfen.
  • Selbst die großen Einkaufszentren sind familienfreundlich aufgebaut, wobei das FAN Mallorca Shopping mit einem Kino und dem Freizeitzentrum Dock 39 mit Wellenbad, Kletterwänden und Kinderspielplatz besticht.
  • Auch andere Attraktionen Mallorcas wie das Palma Aquarium oder aber die Kartause von Valldemossa bieten bei schlechtem Wetter einzigartige Erlebnisse für die ganze Familie.

Perfektes Wetter für Wellness

Nutzen Sie den Schlechtwettertag, um sich in einem der zahlreichen Spas der Insel verwöhnen zu lassen. Die meisten Luxushotels Mallorcas verfügen über ein Spa- und Wellnesscenter mit Saunen und Massageangeboten, die Sie auch als Tagesbesucher nutzen können. Die Anlage des Arabella Spa im St Regis Mardavall Hotel in Costa d’en Blanes westlich von Palma wurde zu einem der zehn besten Hotel-Spas Europas gekürt und lockt mit einem erstklassigen Behandlungsangebot. Das Fontsanta Hotel in der Nähe von Campos wiederum bietet das einzige natürliche Thermalwasserspa auf den Balearen. Wenn Sie sich in einer wunderbar exotischen Umgebung entspannen möchten, besuchen Sie das Hammam Palma. Die Dampfbäder und Aromen der traditionellen orientalischen Badekultur bieten den perfekten Ort für Ruhe und Entspannung. Baden Sie in einem der Aromatherapiebäder oder entspannen Sie in einem nach Eukalyptus duftenden Dampfbad. Runden Sie Ihren entspannenden Aufenthalt mit einer belebenden Massage ab. In ruhiger Atmosphäre, bei Kerzenschein und sanfter Musik, verspricht dies eine tolle Möglichkeit, einen regnerischen Tag erholsam zu verbringen.

Kulinarische Erlebnistouren auf den Märkten im Herzen Palmas

Mandelkuchen

Ob Regen oder Sonnenschein – die Gaumenfreuden Spaniens sollten Sie sich bei einem Aufenthalt nicht entgehen lassen. Für einen interessanten kulinarischen Ausflug können Sie einen der vielen überdachten Märkte der Insel besuchen. Die Märkte Mercat de l’Olivar und Mercat de Santa Catalina sind beliebte Lebensmittelmärkte, auf denen auch die Einheimischen selbst einkaufen. Beobachten Sie das bunte Treiben an den Ständen um sie herum, während Sie ein kühles Bier oder ein Glas Wein mit Tapas genießen. Probieren Sie alternativ das abwechslungsreiche Speisenangebot Mallorcas, indem Sie einen Ausflug zu einem der Gastronomiemärkte unternehmen. Während sich der Mercat 1930 am Paseo Maritimo, der Hafenpromenade, befindet, liegt der größere San Juan Gastronomic Market im Zentrum Palmas. In diesem belebten Indoormarkt finden häufig Food-Festivals statt. In den Küchen der oberen Galerie werden verschiedene Kochkurse von heimischen Spitzenköchen angeboten. Auf beiden Märkten finden Sie Stände mit lokalen und internationalen Speisen, an denen Sie Marmelade und Käse, Patatas Bravas, Paella oder sogar Thai Gerichte, Burger und Sushi genießen können.

Einzigartige Erlebnisse im Palma Aquarium

Das Palma Aquarium ist das perfekte Ausflugsziel für große und kleine Gäste bei jedem Wetter. Mit 55 Aquarien, 700 verschiedenen Tier- und Pflanzenarten und einem vielseitigen Aktivitätenangebot bietet es einzigartige Einblicke in die Ökosysteme unserer Meere. Entdecken Sie die vielen faszinierenden Exponate, darunter das größte Haifischbecken Europas, über das Sie in einem Glasbodenboot schweben und in dem Sie sogar mit den verschiedenen Haiarten tauchen können. Das Aquadome ist ein spannendes 3D Kinoerlebnis, welches Sie in die Tiefen der Meere führt, während Sie auf dem Dachgarten einen Dschungelpfad mit Wasserfällen und bunten Papageien erkunden. Zu den interessantesten Veranstaltungen zählen jedoch die Fütterungszeiten von Schildkröten, Haien und Rochen, die täglich stattfinden. Dabei können Sie von den Tierpflegern alles wissenswerte über die verschiedenen Meeresbewohner erfahren. Familien finden im Nautilus Park des Aquariums einen riesigen Indoorspielplatz mit aufregenden Rutschen, Klettermöglichkeiten und einem Bällebad sowie einem Café und Restaurant.
WEITERE TIPPS IM MALLORCA REISEFÜHRER