Top 10 Halloween Events

Ende Oktober ist es wieder soweit – dann wird es nach Einbruch der Dunkelheit gruselig. Dann grinsen einem schaurig erleuchtete Kürbisgesichter entgegen, an Haustüren hängen Spinnweben oder klapprige Skelette und kleine Geister und Hexen springen von Tür zu Tür und verlangen „Süßes oder Saures“. Halloween wird von Jahr zu Jahr auch in Deutschland immer beliebter – und der Spaß am Schrecklichen immer größer.

Wir verraten Ihnen, wo in diesem Jahr die schaurig schönsten Halloween-Events steigen. In unserem Halloween-Special gehen wir außerdem dem Mythos "Halloween" auf die Spur und beantworten gespenstische Fragen zu Halloween:

Halloween auf Burg Frankenstein (Odenwald)

Termine: 25.10. - 10.11.2019



Mary Shelleys Frankenstein-Epos gilt als Klassiker der Horror- und Gespensterliteratur weltweit. Zu einem Fest wie Halloween darf die Geschichte des künstlich geschaffenen Menschen und seines verrückten Erfinders natürlich nicht fehlen.

Die gruseligste Halloween-Party des Landes steigt demnach schon seit 41 Jahren auf der historischen Burg Frankenstein in Darmstadt. Vom 25. Oktober 2019 bis zum 10. November 2019 ist das alte Gemäuer der Treffpunkt für alle Gespenster sowie alle Halb- und Untote. An den Wochenenden öffnen Frankensteins Helfer von Freitag bis Sonntag jeden Abend die Tore der Burg und gewähren den kleinen und großen Halloween-Freunden Einlass in die düsteren Burgräume.

So warten z. B. im Burghof fantastische Bühnenshows, Druiden und Vampire auf die Besucher, im Burggraben mit Friedhof sind Zombies, Henker und Werwölfe zuhause und der Pulverturm erinnert an die Folterkeller des Mittelalters.

Zu den Höhepunkten der Halloween-Veranstaltungsserie gehören die Gruseldinner, bei denen abwechselnd Dr. Frankenstein und sein Monster, Jack the Ripper und Graf Dracula zu Gast sind. Auf diese Weise werden gutes Essen, ein Hauch von Grusel und exzellentes Schauertheater familiengerecht miteinander verbunden: eine besondere Mischung aus Dinner und Grusel-Theater in einem schaurig-schönen Ambiente. Und wer sich vor all den Monstern in Sicherheit bringen möchte, verzieht sich in die Unterburg, wo man Essen, Trinken und Musik ohne Gruselfaktor genießen kann.

Unser Tipp: Um Halloween hier zu feiern, sollten Sie Ihre Tickets vorab online buchen. Abendkassen gibt es auf Burg Frankenstein nicht.

Halloween Horrorfest im Moviepark Germany (Bottrop / NRW)

Zur Anreise nutzen Sie am besten die Flugverbindungen nach Dortmund, Münster oder Düsseldorf. Alternativ können Sie mit dem Zug direkt nach Bottrop fahren.

Fort Fear Horrorland im Fort Fun Freizeitpark (Sauerland / NRW)

Halloween im Disneyland Paris (Frankreich)

Halloween im Heide Park Resort (Soltau / Niedersachsen)

Halloween Horror Nights in den Universal Studios Orlando (Florida / USA)

Amsterdam Halloween-Jubiläumsball (Amsterdam / Niederlande)

Schauriges Maislabyrinth in Liederbach bei Frankfurt am Main (Taunus)

Termine:



Horror-Labyrinth27.10. & 3.11.19

Howl-O-Scream in Busch Gardens Tampa Bay (Florida / USA)

Halloween im Europa-Park Rust (Baden Württemberg)

Termine: 28.09.-3.11.2019,



Europa-Park RustVeranstaltung von SWR3

Halloween-Special: Dem Mythos „Halloween“ auf der Spur

Wir gehen alten Halloween-Mythen auf die Spur und zeigen Ihnen schaurig-schöne Halloween-Reiseziele.

Wo kommt Halloween eigentlich her?

Wer denkt, Halloween sei ein amerikanisches Fest, bei dem Kinder lediglich „Süßes oder Saures“ rufen, um Süßigkeiten abzustauben, der irrt: Das Halloweenfest kann bis auf das 6. Jahrhundert nach Christus zurückgeführt werden und hat seinen Ursprung in keltischen und christlichen Ritualen, sowie alten irischen Erzählungen. Als im 19. Jahrhundert zahlreiche irische Volksgruppen nach Amerika auswanderten, setzten sie diese Tradition in ihrer neuen Heimat fort, in der sie sich schnell verbreitete und eine immer größere Anhängerschaft gewann. Heute zählt Halloween zu den beliebtesten Volksfesten der USA und wird vielerorts sehr opulent gefeiert. Der Name „Halloween“ leitet sich vom Begriff „All Hallows´ Eve“ ab, welcher den Abend vor dem katholischen Feiertag „Allerheiligen“ am 1. November bezeichnet. Dieser wurde als Beginn des keltischen Jahres zelebriert und ursprünglich als „Samhain“ betitelt. Laut keltischer Mythologie war dies der einzige Tag, an dem die Toten mit den Lebenden in Kontakt treten und das Übernatürliche in ihre Welt gelangen konnte – eine Thematik, die sich in den heutigen Halloween-Ritualen wie Skelettkostümen und Totenkopfmasken wieder findet.

Warum werden zu Halloween Kürbisse ausgehölt?

Der Brauch Kürbisse auszuhöhlen, entstammt einer alten irischen Sage über den gewitzten Gauner Jack Oldfield. Dieser soll laut Erzählungen den Teufel durch eine List auf einen Baum gelockt und diesen dann mit einem Kreuz versehen haben, sodass der Teufel nicht mehr herabsteigen konnte. Jack handelte daraufhin einen Deal mit dem Teufel aus: Er würde den Teufel wieder frei lassen, wenn dieser ihm Zukunft nicht mehr in die Quere kommen würde. Als Jack Jahre später starb, wurde ihm die Himmelspforte verweigert, da er sich mit dem Teufel eingelassen hatte. Allerdings war auch dieser noch vergrämt und so blieb Jack auch der Zugang zur Hölle verwehrt. Der Teufel zeigte sich jedoch gnädig und reichte Jack eine Rübe mit glühender Kohle, die ihm den Weg durch die Dunkelheit zeigen sollte. Der Kürbis war demnach ursprünglich eine beleuchtete Rübe, doch da die irischen Auswanderer in den USA vor allem auf Kürbisse stießen und sie ihre Tradition fort führen wollten, höhlten sie fortan Kürbisse aus, die seither als Jack O´Lantern bekannt sind. Die gruseligen Fratzen dienten dem Zweck böse Geister abzuschrecken und sie so vom eigenen Haus fernzuhalten.

Gruselig: Schaurig-schöne Reiseziele zu Halloween






Burggespenster mitten in Deutschland Gruselige Halloween-Atmosphäre in Deutschland erleben Sie inmitten der tausendjährigen Mauern von Burg Frankenstein in Mühltal, Hessen. Neben dem Halloweenfest (25. Oktober bis 10. November 2019), das gespenstische Bühnenshows, Grusel-Rundgänge und viele andere Spektakel umfasst, bietet die Burg ganzjährig ein vielfältiges Programm für die ganze Familie. Grusel-Feeling in London Wer die „Unterwelt“ einmal hautnah miterleben möchte, ist im Gruselkabinett des London Dungeon bestens aufgehoben. Welche Jahreszeit eignet sich dafür besser als die Halloweenzeit im Oktober und November? Kombiniert mit einem aufregenden Städtetrip durch die Trendmetropole London, werden Sie sich an diesen Nervenkitzel sicher noch lange erinnern.

Finden Sie Ihr Traumziel

2 Erwachsene
1 Woche

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Die besten Angebote und exklusive Deals als Erster erhalten und keine Reisetipps und aktuelle Informationen über mögliche Reiseeinschränkungen mehr verpassen.

Soziale Netzwerke