Reisetipps Madrid: Die besten Tapas

Eines der besten Dinge bei einer Städtereise ist die Möglichkeit, wie ein Einheimischer zu speisen. Anstatt sich Kettenrestaurants oder All Inclusive Resort Büfetts hinzugeben, können Sie jeden Winkel der Stadt erkunden, um das beste traditionelle Essen zu finden, das eine Stadt zu bieten hat. Und wenn es darum geht, spanisch zu essen, beginnt das Gespräch und endet (irgendwie) mit Tapas.

Tortilla … Jamon … Patatas Bravas … Padrón Peppers … Croquetas … alles fremde Begriffe, die sich durch pure Köstlichkeit in unseren Sprachgebrauch eingeschlichen haben. Alle sind ein fester Bestandteil der Tapas-Menüs und werden von Feinschmeckern aus aller Welt geliebt. Aber Sie haben noch nicht wirklich Tapas gegessen, bis Sie Tapas frisch aus der spanischen Küche bekommen haben – und Madrid mit seiner lebendigen und gleichzeitig traditionellen spanischen Restaurantszene kann das definitiv bieten.

Mercado de San Miguel

Wenn Sie Ihre Tapas-Reise planen, ist es absolut richtig, an einem der kulinarischen Zentren Madrids zu beginnen. Es liegt mitten im touristischen Herzen Madrids und wird leicht für eine Touristenfalle gehalten, aber der Mercado de San Miguel ist bei Madrileños (Einwohner von Madrid) genauso beliebt wie bei Besuchern aus dem Ausland. Lassen Sie sich von dieser letzten Bemerkung nicht verwirren (obwohl wir verstehen würden, wenn das der Fall wäre): Der Markt ist immer noch einer der absolut besten Orte, um spanisches Essen in der Hauptstadt zu genießen. Als interessante Alternative zu Bars oder Restaurants haben Sie auf diesem historischen Markt die Qual der Wahl.

Wenn Sie eine weniger aufdringliche Alternative suchen, fahren Sie zum Mercado de San Antón. Der Mercado de San Antón ist eher ein Food-Court als ein traditioneller Markt. Hier finden Sie Imbissstände, die auf Gerichte aus aller Welt spezialisiert sind und sich schwerpunktmäßig auf die spanische Küche konzentrieren. Es gibt auch eine Dachterrasse, nur für den Fall, dass Sie Ihre Padrón-Paprika mit Panoramablick genießen möchten.

Adresse: Plaza de San Miguel, S/N, 28005 Madrid
Öffnungszeiten: Mo – Do 10 – 24 Uhr; Fr + Sa 10 – 1 Uhr, So 10 – 24 Uhr
Unbedingt bestellen: Pintxos, Pimientos de Padrón

Casa Alberto

Am Ende der Stadt Huertas ist Casa Alberto eine Institution. Dieser traditionelle Tapas-Laden existiert seit 1827 und lockt Einheimische und Touristen (so ziemlich jeden) gleichermaßen mit seiner alten, leuchtend roten Fassade an. Es hat auch einen legendären Ruf bezüglich seines Wermuts. Die Spanier lieben Wermut und trinken ihn gerne, um Tapas runterzuspülen – im gemütlichen Casa Alberto gibt es auch die köstlichen Torreznos (frittierte Schweinebauchstreifen). Diese stimmungsvolle Taberna schenkt auch Wermut vom Fass aus, also sollte das kein Problem sein …

Adresse Calle de las Huertas, 18, 28012 Madrid
Öffnungszeiten: Di – Sa 13:30 – 16 Uhr, 20 Uhr – 24 Uhr, So 13 – 16 Uhr
Unbedingt bestellen: Rabo de toro

Estado Puro

Nicht alle Tapas sind gleich und diese Aussage ist besonders relevant, wenn es um Estado Puro geht. Niemand macht spanisches Essen so gut wie Paco Roncero. Der Chefkoch des Haute-Cuisine-Restaurants La Terraza del Casino ist auch für die Küche dieses schicken, modernen Hauses verantwortlich und für die Interpretation der Tapas von Estado Puro. Auf der Speisekarte stehen Neuinterpretationen klassischer Gerichte, darunter Schweinsfüße mit Tintenfischnudeln, Wachteleier in Sojasauce und Tortilla española siglo XXI. Für diejenigen unter Ihnen, die sich nicht mit Spanisch auskennen, bedeutet dies „spanisches Omelett des 21. Jahrhunderts, serviert in einem Glas“. Haben Sie schon einmal ein Omelett getrunken? Nein? Nun, jetzt können Sie es probieren …

Adresse Plaza de Cánovas del Castillo, 4, 28014 Madrid, Spain
Öffnungszeiten: täglich von 12 – 24 Uhr
Unbedingt bestellen: Tortilla española siglo XXI

Casa Revuelta

Einige der besten Tapas-Bars in Madrid sind auch einige der ältesten. Das oben erwähnte Casa Alberto ist eines davon und Casa Revuelta ist ein anderes. Sie wissen, dass Sie es (wahrscheinlich) gefunden haben, wenn die Vorderseite des Restaurants rot (oder braun) und von Einheimischen umgeben und der Innenraum ein wenig heller gehalten ist. Tapas werden traditionell im Stehen gegessen, deshalb sind Sitzplätze oft rar. Das Casa Revuelta ist vielleicht nicht das traditionelle rote Fassadenhäuschen und vielleicht etwas jünger als viele seiner Pendants (seit 1960). Es strahlt jedoch immer noch die gemütliche, intime, anspruchsvolle Atmosphäre der besten Tapas-Bars der Stadt aus und zieht Madrileños in Scharen an. Kommen Sie vorbei und genießen Sie den Wein in Chatos (Gläsern ohne Stiel) und eine der besten Tortillas Madrids.

Adresse: Calle de Latoneros, 3, 28005 Madrid
Öffnungszeiten: Di – Sa 10:30 – 16 Uhr, 19 – 23 Uhr; So 10:30 – 16 Uhr
Unbedingt bestellen: Tortillas

Pez Tortilla

Wie zu erwarten, ist Pez Tortilla auf Tortilla spezialisiert. Sie behaupten es vielleicht nicht von sich selbst, aber diese in Malsaña ansässige Bar ist die beste. Der Grund: Sie servieren 15 (!) verschiedene Arten Tortillas. Wenn Sie eine Bestätigung dieser Aussage haben möchten, suchen Sie nicht weiter nach Fakten, sondern nehmen Sie zur Kenntnis, dass dieser Laden ständig bis auf den letzten Platz ausgebucht ist. Sie können mit nichts auf der Speisekarte etwas falsch machen, aber wir empfehlen mit Nachdruck die Jamon-Tortilla mit Trüffelbrie.

Ach ja, sie sind auch auf Croquetas spezialisiert und bereiten diese genauso deliziös zu wie die Tortillas.

Adresse: Calle del Pez, 36, 28004 Madrid
Öffnungszeiten: Mo – Mi 18 – 1 Uhr, Do – Fr 12 – 2:30 Uhr, Sa – So 12 – 1 Uhr
Unbedingt bestellen:Trüffelbrie mit Jamon-Schinken-Tortilla

Und noch ein Tipp

Wenn Sie einmal Heißhunger auf Tapas haben – vielleicht zusammen mit einem „cervezas“, dann sind Sie bei 100 Montaditos richtig. Warum? Hier gibt es Tapas für 1 €. Oft wird auch ein Bier oder Wein für 1 € angeboten.

Finden Sie Ihr Traumziel

2 Erwachsene
1 Woche

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Die besten Angebote und exklusive Deals als Erster erhalten und keine Reisetipps und aktuelle Informationen über mögliche Reiseeinschränkungen mehr verpassen.

Soziale Netzwerke