• weg.de>
  • Reiseideen > Urlaub in der goldenen Jahreszeit

Urlaub in der goldenen Jahreszeit

9 gute Gründe, um im Herbst zu verreisen

Der Herbst hat Reisenden viel zu bieten: Die Meere in vielen Küstenregionen sind noch warm genug zum Schwimmen, die Strände dafür aber herrlich leer. Auch gestalten sich ausgedehnte Wanderungen im milderen Herbstklima angenehmer als bei hochsommerlichen Temperaturen. Da der Herbst eine wenig frequentierte Nebensaison ist, finden Sie oft günstige Angebote in Ihrem Traumziel. Nicht zuletzt ist ein Herbsturlaub ideal für Leute, die Ruhe und Abgeschiedenheit schätzen.

  1. Außergewöhnliche Urlaubserlebnisse zu günstigen Preisen

  2. Ruhiger Strandurlaub mit kulturellen Highlights

  3. Vor dem Winter noch mal Sonne tanken

  4. Den Polarlichtern auf der Spur

  5. Ein Herbsterlebnis der Extraklasse: die Hochländer des Nordens

  6. Halloween in Osteuropa

  7. Bayern - ein Schmankerl im Oktober 

  8. Ernteurlaub als herbstlicher Reisetrend

  9. Für Weinurlaub ist der Herbst wie geschaffen

Jade
weg.de Teammitglied

1. Außergewöhnliche Urlaubserlebnisse zu günstigen Preisen

Im Frühling und Sommer sind günstige Flüge und Hotels schnell ausgebucht. Im Herbst ist das anders: Gegen Ende des Jahres können Urlauber meist mit preiswerten Angeboten bei Hotelzimmern und Flugverbindungen rechnen. Das spart Geld und sorgt für echte Sonderangebote. Viele zuvor teure Premium-Flüge kosten im Sep. oder Okt. bis zu 50 % weniger. Und auch exklusive Hotelangebote und Ferienwohnungen bekommen Sie während der Herbstmonate deutlich günstiger. Hinzu kommen weitere Vorteile, etwa beim Shoppen der Reisegarderobe im Saisonschlussverkauf oder Angeboten bei beliebten Freizeitaktivitäten. Ein Urlaub im Herbst ist also oftmals ein echtes Schnäppchen,das den Reisegeldbeutel schont und Extra-Luxus erlaubt.

Am besten für: 
preiswerte Flüge, Hotels und Ferienhäuser

Während Ihres Aufenthalts: 
günstige Shopping- und Kulturtrips

2. Ruhiger Strandurlaub mit kulturellen Highlights

Da sich zwischen Sept. und Okt. in beliebten Ferienorten weniger Reisende aufhalten, ist ein Strandurlaub während der Herbstmonate besonders angenehm. Sie genießen Ihr Sonnenbad in beschaulicher Ruhe und fast ganz privat. Für Strandurlauber im Herbst lohnt sich das Mittelmeer. Das durchgängig milde Klima sorgt an den europäischen Mittelmeerküsten selbst im Nov. für angenehme Wassertemperaturen. Historische Sehenswürdigkeiten interessanter Ziele wie Korsika oder Kreta erkunden Sie in aller Ruhe. Nicht zuletzt laden die mediterranen Landschaften in Südeuropa zu ausgiebigen Naturwanderungen ein. Die Herbstsonne sorgt vor dem Winter noch einmal für richtiges Sommerfeeling. Ein mediterraner Strandurlaub im Herbst lässt sich also wunderbar mit einem Kultur- und Natururlaub verbinden.

Am besten für: 
Strandurlaub und Wanderungen

Während Ihres Aufenthalts:  
Sehenswürdigkeiten abseits der Touristenströme

3. Vor dem Winter noch mal Sonne tanken

Herbstreisen auf die Kanarischen Inseln erfreuen sich steigender Beliebtheit. Die Inselgruppe im Atlantik gehört zwar politisch zu Spanien, geographisch aber bereits zu Afrika. Von Okt. bis Nov. sind die Temperaturen auf den Kanaren mit maximal 28 °C deutlich angenehmer als im heißen Sommer. Ein echter Geheimtipp sind entspannende Wellness- und Yogareisen auf die ruhigeren Kanareninseln Lanzarote, La Gomera oder El Hierro. Nutzen Sie Ihren Herbsturlaub, um nach einem ereignisreichen Jahr Ihre innere Balance wiederzufinden. Auch Naturliebhaber und Inselhopper trifft man auf den Kanaren während der Herbstsaison reichlich. Sie nutzen das mildere Klima der Region während der goldenen Jahreszeit für ausgedehnte Wanderungen.

Am besten für: 
Sonne im herbstlichen Süden genießen

Während Ihres Aufenthalts:  
Wellness-, Yoga- und Wanderurlaub

4. Den Polarlichtern auf der Spur

Es muss nicht immer der Süden sein: Tatsächlich verschlägt es in den Herbstmonaten ungeahnt viele Reisende in den kühlen Norden. Ob Dänemark, Schweden, Norwegen oder auch Finnland - Nordeuropa und die Nähe zum Polarkreis ziehen Skandinavienfans im Herbst magisch an. Das liegt nicht zuletzt an reizvollen Naturphänomenen wie den Polarlichtern. Die Aurora Borealis sichten Sie am ehesten zwischen Sept. und Okt. Dann hält die Polarnacht in weiten Teilen Norwegens Einzug, und die Sonne geht oft den ganzen Tag nicht auf. In den langen Nächten erleben Sie bei klarer Sicht einen unvergesslichen Blick auf die Polarlichter. Nicht zuletzt deshalb haben Fjordreisenper Schiff im Herbst Hochkonjunktur.

Am besten für: 
Polarlichter sichten

Während Ihres Aufenthalts:  
Schiffsrundfahrten durch die skandinavischen Fjorde


5. Ein Herbsterlebnis der Extraklasse: die Hochländer des Nordens

Faszinierende Farbspiele zeichnet die Natur in europäische Herbstlandschaften. Das gilt insbesondere für die Hochlandebenen Islandsund Schottlands. Nach Island sollten Sie sich im Frühherbst aufmachen, bevor dichtes Eis die Vulkaninsel überzieht. Es warten einmalige Naturlandschaften wie der Golden Circle oder die Naturparks Snæfellsjökull und Vatnajökull. Die goldgelben Hochlandwiesen sind im isländischen Herbst genauso traumhaft wie die schwarzen Vulkansandstände und Eistunnel der Insel. In Schottland ist es den ganzen Herbst über relativ mild. Sie können die Highlands also auch im Nov. noch erkunden. Bei einem Abstecher nach Glasgow sollten Sie die städtische Universität besuchen. Der gotische Bau gilt als Inspirationsquelle für J. K. Rowlings Harry-Potter-Romane und darf bei einem Schottlandurlaub zur Halloweensaison nicht fehlen.

Am besten für: 
Herbstfarben bei Hochlandwanderungen genießen

Während Ihres Aufenthalts:  
Glasgow besichtigen.

6. Halloween in Osteuropa

Auch wenn Halloween ursprünglich ein keltisches Fest ist, mausern sich inzwischen immer mehr osteuropäische Orte zu Halloween-Hochburgen mit Grusel-Atmosphäre. Bestes Beispiel ist die tschechische Stadt Prag mit ihren gotischen Sakralbauten. In Sehenswürdigkeiten wie der 'Horror Cave' oder dem städtischen Alchemie- und Magie-Museum kommt Halloweenstimmung auf. Restaurants in mittelalterlichen Gewölben laden zu mystisch angehauchten Mahlzeiten ein. Für eingefleischte Horrorfans ist Rumänienein echter Geheimtipp zur Halloweenzeit. Hoch auf Fels Dietrichstein in Siebenbürgen prangt das Schloss Bran, besser bekannt als Dracula-Schloss. Es gehörte einst einem Verwandten der Blutgräfin Elisabeth Báthory, die im 924 km entfernten Cachtice in der Slowakei ihr Unwesen trieb.

Am besten für: 
Spukbesichtigungen

Während Ihres Aufenthalts:  
traditionelle Kulinarik in rustikalem Ambiente genießen.

7. Bayern – ein Schmankerl im Oktober

Das Münchner Oktoberfest ist weltberühmt. Einst ein bayerischen Erntedankfest, hat es sich zum internationalen Touristenmagnet entwickelt. Ein Besuch in Bayern lohnt sich zu dieser Jahreszeit nicht allein deswegen. Erkunden Sie weitere Bauern- und Herbstmärkte, auf denen es leckere Ernteerzeugnisse aus der Region gibt. Der Nürnberger Herbstmarkt ist ein Tipp für Liebhaber traditioneller Rezepte und Handwerkskunst. Er findet wie der Nürnberger Christkindlesmarkt auf dem Hauptmarkt statt und präsentiert von Kunsthandwerk wie der Nürnberger Korbmacherei bis hin zu fränkischen Spezialitäten wie Federweißer oder 'Drei im Weggla' viele interessante Dinge. Darüber hinaus machen Ausflüge in die bayerischen Wälder einen Herbsturlaub in Bayern zu einem echten Saisonhighlight.

Am besten für: 
Herbstmärkte und Oktoberfeierlichkeiten

Während Ihres Aufenthalts:  
herbstliche Waldspaziergänge

8. Ernteurlaub als herbstlicher Reisetrend

Für Familien ist ein Urlaub auf dem Bauernhof im Herbst besonders reizvoll. Für die Kinder gibt es Ernteerzeugnisse zu verkosten, und sie lernen das Landleben hautnah kennen. Die Eltern entspannen unterdes in den üppigen Bauerngärten und schauen den Bauern bei der Ernte über die Schulter. Voll im Trend: Urlaub als Erntehelfer bei Obst- und Gemüsebauern. Es gibt ganze Urlaubskonzepte für das Ernteerlebnis im Herbsturlaub. Einige Bauernhöfe in der Fränkischen Schweiz bieten kostenlose Unterkunft und Verpflegung im Austausch gegen helfende Hände bei der Ernte an. Die Urlauber helfen bei der Direkternte oder bei Verarbeitung und Verkauf der geernteten Lebensmittel – ideal für einen nachhaltigen Urlaub mit Mehrwert.

Am besten für: 
Familienurlaub auf dem Bauernhof

Während Ihres Aufenthalts:  
bei Ernte helfen und Regionalkost entdecken.

9. Für Weinurlaub ist der Herbst wie geschaffen

Zur Herbsternte gehört die Weinlese. Grund genug für eine ausgiebige Wanderung durch die schönsten Weingebiete Europas mit Weinverkostung. Allein hierzulande locken die Deutsche, Sächsische und Badische Weinstraße oder die fränkische Bocksbeutelstraße. Wer Fernreisen scheut, unternimmt in heimischen Gefilden traumhaft schöne Herbstwanderungen durch reizvolle Weingebiete. Auch außerhalb Deutschlands floriert der private Ökotourismus, etwa in den berühmten Weinanbaugebieten Frankreichs wie Burgund oder der Provence. In Italien sind Sizilien oder Sardinien, aber auch Festlandsgebiete wie die Toskana oder Kalabrien für einen Weinurlaub ideal. In Österreich und der Schweiz lohnen das Burgenland oder das Drei-Seen-Land mit malerischen Weingebieten in alpiner Kulisse.

Am besten für: 
Erkundung europäischer Weinstraßen

Während Ihres Aufenthalts:  
Weinverkostung in Traditionsbetrieben

Soziale Netzwerke