Die besten Urlaubsorte auf Ibiza

Wo übernachten auf Ibiza

Wenn Sie an Ibiza denken, kommen Ihnen wahrscheinlich glamouröse Strandclubs, durchgefeierte Nächte und luxuriöse Hotels in den Sinn. Und obwohl das eine Seite der Insel ist, hat sie noch so viele weitere Facetten zu bieten. Die Baleareninsel ist äußerst abwechslungsreich: unterschiedliche Gebiete der Insel ermöglichen unterschiedliche Erlebnisse. Wenn Sie beispielsweise ein lebhaftes Umfeld suchen, empfehlen wir einen Besuch in Sant Antoni. Hier können Sie den Tag am Ocean Beach verbringen und dann im Café Mambo bei Sonnenuntergang zu Abend essen. Der Nordwesten hingegen zeichnet sich durch eine traditionelle, künstlerische Atmosphäre aus, der östliche Teil der Insel ist mit einer großen Vielzahl an Urlaubsorten ideal für Familien. 

  1. Ibiza-Stadt
  2. Sant Antoni
  3. Der Nordwesten
  4. Der Süden
  5. Der Osten

In Kooperation
mit Rough Guides 

1. Ibiza-Stadt

Ibiza-Stadt befindet sich an der Südseite der Insel, erstreckt sich rund um einen natürlichen Hafen und bietet eine Fülle schicker Restaurants, Bars und Boutiquen. Es gibt viele hochkarätige Hotels zum Übernachten, wie das Deluxe Nobu Hotel Ibiza Bay sowie einige einfachere Hotels und Herbergen. Das Heart und das Pacha sind ebenfalls hier angesiedelt, aber wenn Ihnen nicht nach Party ist, können Sie auch einfach den Hafen, La Marina, genießen. Der exklusive Passeig Maritim ist ein guter Ausgangspunkt dafür.

Erkunden Sie die Dalt Vila, den ältesten Teil der Stadt, der sich auf einem felsigen Hügel südlich des Hafens befindet. Die gesamte Altstadt ist von Mauern aus dem 16. Jahrhundert umgeben, die noch immer in nahezu perfektem Zustand sind. Bewundern Sie auch die historischen Gebäude, großen Villen und beeindruckenden Bastionen. 

Ideal für: Jeden Reisetyp

Während Sie dort sind: Besuchen Sie die Kathedrale von Dalt Vila und genießen Sie die unglaubliche Aussicht über den Hafen, das Meer und die Nachbarinsel Formentera.

2. Sant Antoni

Sant Antoni ist zweifellos das beliebteste Touristenziel und einer der besten Urlaubsorte auf Ibiza. Obwohl es die Party-Hauptstadt der Insel ist, gibt es hier mehr als nur Nachtleben und Party am Tage. Der ideale Urlaubsort, wenn man feiern, sich entspannen oder beides möchte. Schließlich machen die Bars, Clubs und Lokale mit Live-Musik Ibiza zu dem, was es ist: von Café Mambos köstlichem Essen unter freiem Himmel über die berühmten DJs im Amnesia bis hin zum Glanz und Glamour von O Beach.

Aber das Gute – und zumeist Unterschätzte – an einem Aufenthalt in Sant Antoni ist, dass es noch viel mehr zu sehen gibt als die Clubs: Etwas, das wahrscheinlich unbemerkt bliebe, würde man hier nicht wohnen. Das Aquarium Cap Black lässt Kinderaugen leuchten, die Strände von Cala Gracio, Gracioneta und Salada laden zum Verweilen ein, und am ikonischen Ei, das in der Ecke der Hafenfront thront, kommt man einfach nicht vorbei. Diese weiße Skulptur würdigt den auf der Insel geborenen Seefahrer Christoph Kolumbus – das Ei des Kolumbus. 

Ideal für: Feiern, entspannen – Sie entscheiden. 

Während Sie dort sind: Gehen Sie schwimmen oder Jetski fahren am Strand von s'Arenal oder setzen Sie sich in eine Strandbar zum Leute gucken.

3. Der Nordwesten

Der nordwestliche Teil Ibizas ist weitgehend unbebaut und bietet somit die Möglichkeit, eine abgeschiedene Unterkunft zu finden. Doch sobald Sie angekommen sind, werden Sie merken, dass es mehr als genug zu entdecken gibt. Dies ist ein großartiger Ausgangspunkt, wenn Sie sportlich aktiv werden möchten, mit ausgezeichneten Wanderwegen im Landesinneren und an der Küste, fantastischen Plätzen zum Schnorcheln und nahegelegenen einsamen Stränden zum Schwimmen. Es ist mit Sicherheit der richtige Ort, wenn Sie durchatmen und die traditionelle Seite der Insel sehen möchten. Es gibt Hippie-Märkte, Zitrushaine und hufeisenförmige Buchten zum Verlieben.

Ideal für: Hippies.

Während Sie dort sind: Wenn Sie diese Gegend erkunden möchten, sollten Sie ein Auto mieten, da die Busse insbesondere zwischen November und April eher selten verkehren. 

4. Der Süden

Der südliche Teil von Ibiza ist dank seiner drei Urlaubsorte an ruhigen Buchten und einer Fülle von Restaurants, Clubs und Bars eine gute Alternative. Obwohl es zahlreiche Buchten, Strände und Küsten zu erkunden gibt, ist der Süden eins der vielfältigsten Gebiete von Ibiza, weshalb man sich ein wenig ins Landesinnere wagen sollte. Sa Talaia ist mit 476 m der höchste Gipfel der Insel, während im Naturpark Cala d'Hort steile Wälder mit schöner Flora darauf warten, erkundet zu werden. In der Tat lohnt es sich, eine oder zwei Nächte hier zu verbringen, wenn auch nur für die große Auswahl an Restaurants. Und wenn Sie die Nacht zum Tag machen möchten, laden das Ushuaia, das Hi oder das DC10 zum Feiern ein.

Ideal für: vielfältige Landschaften.

Während Sie dort sind: Das Dorf San Josep mag klein sein, aber hier gibt es viel zu erleben. Schlendern Sie die kleine Hauptstraße entlang oder gönnen Sie sich ein Fusion-Gericht. 

5. Der Osten

Der Osten der Insel ist wie geschaffen für Familien. Obwohl die meisten Strände zum Sandburgbauen einladen, gibt es auch noch ein paar unberührte Buchten, deren Klippen und Natursandstrände entdeckt werden möchten. So fabelhaft sie auch sind, die Gegend bietet mehr als nur Strände. Es gibt Restaurants aller Art und eine unglaubliche Naturlandschaft. Nehmen Sie Ihre Kinder mit auf einen Küstenspaziergang nach Punta Arabi, verbringen Sie einen (seltenen) Regentag im Museu Etnografic und bewundern Sie den endlosen Blick aufs Meer von der Spitze des Torre d'en Valls.

Ideal für: Familien.

Während Sie dort sind: Erkunden Sie den Strand von Figueral mit dem Kajak oder SUP.

Das könnte Sie auch interessieren:

Finden Sie Ihre perfekte Destination

2 Erwachsene

Soziale Netzwerke