1. weg.de
  2. Aktuelle Reisehinweise

Das Wichtigste zur Thomas Cook Insolvenz - Stand 14.10.19, 14:30

Die Rettung von Thomas Cook in Großbritannien ist gescheitert: Der weltweit zweitgrößte Tourismuskonzern hat in der Nacht zum Montag, 23. September 2019, seinen Geschäftsbetrieb in Großbritannien eingestellt. Am Mittwoch, dem 25.09.2019, haben auch die zugehörigen deutschen Veranstalter Thomas Cook Signature, Neckermann Reisen, Öger Tours, Bucher Reisen und Air Marin Insolvenzantrag gestellt.

Vorläufige Insolvenzverwalter:

Die drei nun vom Amtsgericht Bad Homburg bestellten Juristen sind alle Partner der Kanzlei Hermann Wienberg Wilhelm. Ottmar Hermann ist nach Angaben von Richterin Kerstin Wierse vom Amtsgericht Bad Homburg für die vorläufige Insolvenz der Thomas Cook Touristik GmbH zuständig und damit für die Marke Neckermann Reisen. Julia Kappel-Gnirs übernimmt das vorläufige Insolvenzverfahren der Bucher Reisen & Öger Tours GmbH. Für die deutsche Dachgesellschaft des Touristik-Unternehmens, die Thomas Cook GmbH, ist Fabio Algari zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden, wie das Gericht mitteilte.

Condor-Flüge und Aldiana-Reisen werden planmäßig durchgeführt.

Weitere Informationen: https://thomas-cook.insolvenz-solution.de/start  

Alle abreisenden Gäste bis einschließlich Abreise 31.12.2019 können ihre Reise nicht antreten, weitere Details sind unten aufgelistet.

Übersicht allgemeiner Fragen und Antworten zur Thomas Cook Insolvenz: https://thomas-cook.insolvenz-solution.de/faq

Pauschalreisegäste sind im Besitz eines Sicherungsscheines. Diesen finden Sie auf Ihrer Reisebestätigung / Rechnung. Die dort angegebene Versicherungsscheinnummer ist von Ihnen zu melden und bei allen Schriftwechseln anzugeben. Hier finden Sie den Link zur 'Schadensmeldung' direkt an den Insolvenzversicherer: https://reiseversicherung.kaera-makler.de/schadenanzeige/

Ausführliche Informationen zur Thomas Cook Insolvenz

Insolvenzverfahren bei Thomas Cook plc - Stand 24.09.2019 - 18:30 Uhr

Hinweis