Reise-Vorfreude Lexikon

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |


A wie Abflug

Abflug: Damit geht der Urlaub meistens los und die Vorfreude steigt. Aber auch in der Disco zu hören. Bei „Mach den Abflug“ ist es mit der Vorfreude schnell vorbei.

Ausschlafen: Großer Luxus von Urlaubstagen, nicht von einem Wecker geweckt zu werden. Umsetzung in der Urlaubs-Praxis nicht möglich, da Liegestühle besetzt werden wollen.

Amsterdam: Größte Stadt im Land der Tulpen. Nicht Hauptstadt. Urlaub mit Vorfreude auf Grachten, autofreie Rush-Hours und Coffee-Shops inklusive.

All-inclusive: Rundum-Sorglos-Verpflegungspaket mit garantiert überhöhter Kalorienzufuhr.

Anschluss verpasst: Kann in mehreren Lebenssituationen vorkommen. Auf dem Weg in den Urlaub besonders unangenehm. Zum Glück werden beliebte Zielgebiete häufig angeflogen.

Antalya: Beliebtes Zielgebiet in der Türkei. Lockt auch noch im Herbst mit spätsommerlichen Temperaturen.

Ausland: Für viele im Urlaub das ultimative Gegenstück zu Alltag. Fremde Länder, fremde Sitten, fremde Kulturen.

Amerika: Weit verbreitetes Synonym für USA, obwohl geografisch falsch. Traumziel für Motorradfans, Möchtegernschauspieler und Fast-Food-Fanatiker.

Alltag: Im Urlaub vergessen und passé.

B wie Bikini

Bikini: Mehr ent- als verhüllendes Textil. Ermöglicht eine möglichst umfassende Urlaubsbräune. Trotzdem wird oftmals zusätzlich auf das Oberteil verzichtet: oben-ohne.

Buffet: Häufigste Verpflegungsform beim Cluburlaub nach dem „Hier ist für jeden was dabei“-Prinzip. Wird zu Beginn des Urlaubs begeistert geplündert, kurz vor der Abreise nur noch gelangweilt beäugt.

Billigflieger: Seit der Existenz dergleichen macht das Drängeln beim Boarding tatsächlich Sinn, da sie die Frage „Gang oder Fenster?“ mit der freien Platzwahl abgeschafft haben.

Bus: Damit fahren nur Hardcore-Reisende in den Urlaub. Am Zielgebiet für vom Hotel organisierte Kaffeefahrten im Einsatz.

Brasilien: Ein wahr gewordener exotischer Traum. Besonders während des Karnevals in Rio mit Federboas und Glitzer-Bikinis.

Baden: Beliebte Urlaubsbeschäftigung. Hat einen eigenen Urlaubstyp geprägt, obwohl beim Badeurlaub auch andere Aktivitäten durchaus erlaubt sind.

Beachboys: Singende, etwas antiquierte Strandliebhaber aus Amerika. Junge Beachboys gibt es an jedem Strand weltweit.

C wie Cocktail

Cocktail: Emotional aufgeladenes Urlaubssymbol,das Lust auf mehr macht. Ist er all-inclusive, so ist der Urlaubstraum perfekt.

Coffee-Shops [am.: Starbaks]: Gab’s früher nur in Amsterdam und Umland. Heute weltweit. Einige finden Getränke, die süchtig machen. Andere sehen Kaffeehauskultur in Gefahr. Freuen sich dann auf Urlaub in Wien oder Paris.

Campingurlaub: Antiquierte Urlaubsart, welche die Vorfreude auf Spülmaschine, Matratze und Co. in der Heimat steigert.

California: Regierungsbezirk eines österreichischen Ex-Body-Builders. Von The Mamas & The Papas in "California Dreaming" besungen.

Checkliste: Mit Abhaken derselben rückt der Abflug immer näher. Überwacht den vorfreudigen Akt des Koffer-Packens.

Check-In: Notwendiges Übel an Flughäfen. Aber ist der Koffer erstmal weg und durfte trotz Erreichen der Gewichts-Obergrenze kostenlos verreisen, kann der Urlaub losgehen.

Cluburlaub: Zeichnet sich durch Rundumbespaßung von morgens bis abends aus. Bietet den Vorteil, dass man lästige Reisebegleiter und Urlaubsbekanntschaften bei einer der zahlreichen Aktivitäten abliefern kann.

D wie Disco

Disco: Macht die Nacht zum Tage, vor allem auf Ibiza. Geeignetes Etablissement für den Singleurlauber.

Dosenöffner: Veraltetes Requisit aus Zeiten von Campingurlaub und vor Buffet und all-inclusive.

E wie Essen

Essen: Wesentliche Beschäftigung eines jeden Urlaubs, neben Baden und Sightseeing. Kommt in verschiedenen Arten vor, z.B. all-inclusive, Buffet.

Eincremen: Sinnvolle Vorsichtsmaßnahme für perfekte Urlaubsbräune.

Einkaufen: Favorisierte Urlaubsbeschäftigung von weiblichen Urlaubern. Genervte männliche Urlauber werden am besten bei einer der zahlreichen Cluburlaub-Aktivitäten geparkt.

Eis: Schmeckt am besten in Italien.

England: Urlaubsziel, dass sich aufgrund von unbeständigem Wetter und noch unbeständigerem Essen nicht sofort als 1. Wahl anbietet. Naturliebhaber zieht es in den Lake District im Norden, das junge Partyvolk in die Seebäder Brighton und Blackpool.

F wie Faulenzen

Faulenzen: Bei dieser Aktivität wird die Faulheit zur Tugend. Bei sachgemäßer Ausführung führt sie direkt zur Entspannung.

Fotos: Heutzutage meist digitales Beweismaterial der Urlaubszeit.

Freunde: Mit guten teilt man Ferrero Küsschen oder die Vorfreude auf den gemeinsamen Urlaub.

Freizeit: Gibt’s im Urlaub nicht wirklich, schließlich hat man sowieso die ganze Zeit frei.

Flugzeug: Hilft bei der Überbrückung der Distanz zwischen Heimat und Zielgebiet. Flugzeugessen macht Lust auf Urlaubs-Essen.

G wie Genuss

Genuss: Kommt von „genießen“. Oberstes Gebot im Urlaub. Nicht nur kulinarisch ungehemmt erleben. Quengeln über zu viele Pfunde kann man im Alltag.

Gepäckwagen: Kofferbeförderungshilfe aus Metall. Heutzutage veraltet, da alle Koffer selbst mit Rollen ausgestattet sind. Zusätzlich ärgerlich, da meist eng verknüpft mit geldgierigen Kofferträgern.

Gaumenfreuden: Gehobenes Wort für leckeres Essen. Im Urlaub locken besonders die exotischen oder landestypischen.

Glücklich: Allzeit erstrebenswerter Gemütszustand. Im Urlaub in der Regel besonders leicht zu erreichen.

H wie Hütte

Hütte: Nicht wirklich begehrt, die meisten Urlauber ziehen ein Hotel vor. Im Winterurlaub als Ski-Hütte jedoch sehr gefragt.

Heimkommen: Unwiderrufliches Ende des Urlaubs. Klingt erstmal negativ, ermöglicht aber Vorfreude auf den nächsten Urlaub.

Heimat: Für 99 Prozent der Urlauber nach spätestens drei Wochen nach dem Urlaub doch wieder der schönste Ort der Welt.

Hörbuch: Essentielles Accressoire für genervte Eltern bei der eigenen Anreise im Auto. Verzögert im Optimalfall die Frage „Wann sind wir endlich da?“.

Hurghada: Äußerst beliebtes Zielgebiet am roten Meer, obwohl keiner weiß, wie man’s schreibt. Steht somit in direkter Konkurrenz zu Mallorca. Dort happert es allerdings eher bei der korrekten Aussprache.

I wie Insel

Insel: Sinnbild der Glückseeligkeit.

Internet-Reisebüro: Hilfreiche Errungenschaft technischen Fortschritts. Ermöglicht Reisebuchung in weniger als 10 Minuten und lässt damit mehr Zeit für Vorfreude.

Italien: Emotionales und lautes Zielgebiet mit unzähligen Gaumenfreuden.

Ibiza: Nicht ganz so bekannt wie die große Schwester Mallorca, dafür beim jungen Partyvolk umso beliebter.

J wie Jamaika

Jamaika: Karibisches Eiland mit einer Vorliebe für grüne Pflanzen und die passende Chill-out-Musik.

Juhu!: Ausruf/Laut spontaner (Vor-)Freude.

Jetski: Unglaublich spritziges Wasser-Spaß-Mobil.

Jahresurlaub: Wer ihn clever über das ganze Jahr verteilt, sorgt für ein konstantes Level an Vorfreude.

Juli: Mitte des Sommers. Beliebteste Zeit um das heiße Büro zu verlassen, z.B. in Richtung Brasilien – mit leckeren Cocktails und traumhaften Stränden inklusive.

K wie Koffer

Koffer: Sie zu packen verschafft Vorfreude, steht doch immer eine Reise an. Sind meist zu schwer - komisch, sind doch eigentlich nur Bikinis drin…

Küste: Auf dem blauen Planeten reichlich vorhanden, aber nicht jede eignet sich gleich gut zum Baden.

Kokos: Eine überdimensionale Nuss, die zwar nicht jedem schmeckt, aber dafür die Urlaubsgefühle weckt.

Kribbeln im Bauch: Ein meist angenehmes Gefühl. Kann ausgelöst werden durch Vorfreude, Urlaubsliebe, oder andere Urlaubsfreuden.

L wie Liegestuhl

Liegestuhl: Will zu frühen Morgenstunden besetzt werden. List ist gefragt, damit die Besetzung nicht in einen Handtuch-Krieg ausartet.

Lesen: Lieblingsbeschäftigung der Deutschen im Urlaub. Lektüre eines Reiseführers vor Abreise erhöht außerdem die Vorfreude.

Lümmeln: Besonders legere Version des Faulenzens.

Liegewiese: In der heimischen Freibad- oder Seeversion Billigalternative zum ausländischen Strand.

Lust: Den Singleurlauber begleitender Gemütszustand. Tritt auch bei anderen Urlaubern auf: Lust auf Baden, Lust auf Essen, Lust auf Einkaufen.

M wie Mallorca

Mallorca: Zweitwohnsitz der A-Z Prominenz und liebste Insel der Deutschen. Bietet nicht nur Badefreuden ein Urlaubsparadies. Auch Wanderfreunde kommen hier auf ihre Kosten.

Meerblick: Ein Muss bei der Urlaubsbuchung, trotz Zusatzkosten und obwohl nachts dunkel. Dabei ist Meerblick gewöhnlich auf Strandliegen für alle inklusive.

Mietwagen: Verspricht Freiheit und Unabhängigkeit, vor allem auf den Traumstraßen dieser Welt. Männer favorisieren häufig die sportliche Variante.

Museum: Bestes Alternativprogramm bei Städtereisen, wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, wie es soll.

N wie Nichtstun

Nichtstun: Luxus, den man sich im Urlaub leisten kann. Endlich mal wieder ausschlafen. Trägt zur Entspannung bei.

Natururlaub: Weißer Sand, blaues Meer, grüner Tourismus – Ökourlaub liegt im Trend.

Nichtraucher: Inzwischen Pflicht auf allen Flugreisen. Führt zu jugendfreier Neuinterpretation der „Zigarette danach“ und gesteigerter Vorfreude auf die Landung.

O wie Oper

Oper: Kulturprogramm bei Städtereisen. Das Abendkleid und der Smoking landen so nicht umsonst im Koffer.

Oben-ohne: Textil-Minimalismus für Fans von streifenfreier Urlaubsbräune. Erhöht die Vorfreude des Mitreisenden auf den Einbruch der Dunkelheit.

Ohropax: Damit man in Ruhe schlafen kann, auch wenn die Party nebenan mal länger dauert.

P wie Paris

Paris: Romantik pur: Beliebtes Reiseziel für Heiratsanträge.

Pasta: Eine der Gaumenfreuden in Italien. Schmeckt am besten von „La Mamma“.

Packliste: Eng verwandt mit der Checkliste.

Piste: Umgangssprachlich für „da wo die Party steigt“. Schneebedeckt das Ziel von Wintersportlern.

Packen: Prozess, der viel Zeit und Nerven kostet, weil der Koffer fast immer zu klein ist.

Planschbecken im Wohnzimmer aufstellen: Ausdruck akuter Vorfreude, die sich in spontanem Aktionismus äußert.

Q wie Qualle

Qualle: Baden gerne da, wo Urlauber baden.

Quengeln: Nur wenn’s vor lauter Vorfreude nicht mehr auszuhalten ist, sonst im Urlaub unnötig.

"Quanto costa?“: Wichtige Frage in italienischen Läden und Wochenmärkten.

R wie Reisepass

Reisepass: Die Nichtexistenz eines gültigen Exemplars birgt bei Urlaubsreisenden akute Gefahr, das Zielgebiet nicht zu erreichen.

Reiseführer: Enthält Infos über Land und Leute. Auch für Pauschalurlauber empfehlenswert.

Rom: Die ewige Stadt. Am besten zu Fuß oder auf dem „Motorino“ zu erkunden. Beliebtes Ziel für Städtereise

Hurghada

n.

Ruhe: Wer sie sucht macht auf keinen Fall Cluburlaub.

S wie Strand

Strand: Die Existenz desgleichen in traumhafter Ausführung – bevorzugt mit zahllosen Palmen, dafür umso weniger Menschen - ist wesentlicher Bestandteil eines jeden Badeurlaubs.

Singleurlauber: Alleinreisender im Singleurlaub mit Vorfreude auf flirten & neuen Partner im Gepäck

Surfen: Lieblingsbeschäftigung cooler Beachboys. Kann aber bei Weitem nicht jeder. Und sieht nur gut aus, wenn Können und äußeres Erscheinungsbild eine harmonische Einheit bilden. Meist geeignete Kandidaten: Jungs aus Australien oder California.

Sonne: Produziert das Glückshormon Serotonin. Unabdingbar für einen gelungenen Urlaub und die Urlaubsbräune.

Swimmingpool: Neben dem Strand einer der schönsten Orte zum Faulenzen, sofern man noch einen Liegestuhl ergattert.

Sonnenbrille: Modisches und nützliches Accessoire. Meist passend zum Outfit. Je größer desto trendy.

T wie Tanzen

Tanzen: Beliebtes Hobby von jungem Partyvolk, das meistens in der Disco zelebriert wird. Häufig auch Bestandteil von mittelmäßigen Shows beim Cluburlaub oder als Folklore bei kulturellen Veranstaltungen. Mitmachen nicht immer erwünscht.

Tulpen: Blumen. Besonders gut gebaut in Amsterdam. Schenken macht Vorfreude.

Tasmanien: Bekannt durch den gleichnamigen Teufel. Als Urlaubsziel eher links liegen gelassen. Ist auf der Weltkarte auch nicht ganz so leicht zu finden.

Toskana: Des Weinliebhabers liebste Region in Italien mit mondänen Städten und charakteristischer Olivenhain-Landschaft.

Trinken: Entweder Wasser - gegen den Durst und mit frischem Teint inklusive, oder Cocktails - für gute Laune. Bei Übermaß leider auch Kopfschmerzen inklusive.

U wie Urlaub

Urlaub: In der Regel freie Tage fern der Heimat. Geht aber auch Zuhause. Für viele der Überbegriff für Sommer, Sonne, Strand und Meer.

Übergepäck: Damit sollte man sich von übereifrigen Check-In-Mitarbeitern und gegebenenfalls auch vom Zoll fern halten.

Urlaubsbräune: Wird im Urlaub fleißig erarbeitet. Motivation: Vorfreude auf die neidischen Blicke in der Heimat.

Urlaubsantrag: Ist erst mal die Unterschrift vom Chef drauf, geht die Vorfreude los.

V wie Volleyball

Volleyball: Sportliche Aktivität im Badeurlaub. Am Strand auch „Beachball“ genannt. Spielplatz für braungebrannte, gut gebaute Beachboys und deren Fans.

Vorfreude: Emotionale Erregung im Gehirn, welches sich vor tatsächlicher Handlung bereits ausmalt, wie perfekt die Zukunft wird und dabei Glückshormone ausschüttet.

Vorbereitung: Sammelbegriff für alles, das vor dem Start in den Urlaub erledigt sein will: neuen Bikini kaufen, Packliste erstellen, Koffer-Packen, Vorfreude genießen.

W wie Wellness

Wellness: Entspannen und dem Alltag entfliehen. Die Seele baumeln lassen. Verwöhnprogramm. Im Sommer und im Winter gleichsam wohltuend.

weg.de: Weltbestes Internet-Reiseportal mit „Vorfreude inklusive“

Wetter: Ist im Urlaub grundsätzlich besser als zu Hause. Studium der Deutschland-Wetterkarte führt zu Schadenfreude.

Weihnachten: Zeit für Familie und Freunde. Lässt sich aber auch mal ganz lässig unter Palmen genießen.

Winterdepression: Ist dem Winterurlauber gänzlich unbekannt.

X wie XXL-Urlaub

XXL-Urlaub: Keiner weißt, was das heißt, klingt aber viel versprechend.

x-fach sparen: Wenig Geld bezahlen – immer gut.

Y wie Yacht

Yacht: Darauf lässt sich jeder gern einladen, allerdings ist die Zahl der Yacht-Besitzer begrenzt.

Ystad: Krimihauptstadt Schwedens. Für Gänsehaut-Urlaub.

„Yes, we can“: Anglizismus für „Im Urlaub ist alles möglich“.

Z wie Zeit

Zeit: Ist mehr als nur Geld. Hat jeder gerne, besonders für den Urlaub. Nach vollendeter Urlaubsplanung erfüllt mit Vorfreude.

Zypern: Mittelmeerinsel, die Urlaub in zwei Nationen ermöglicht.

Zielgebiet: Bei den meisten Urlaubern noch immer Mallorca, Hurghada und Türkei. Steht bei Flugreisen auf der großen Anzeigetafel und heizt noch einmal, bevor es losgeht die Vorfreude-Gefühle an. Einmal angekommen, kann der Urlaub losgehen.