weg.de Last-Minute

Urlaub mit Hund in Frankreich

Wuff! Mit Hund nach Frankreich

Vor der Reise: Was müssen Sie beim Urlaub mit Hund beachten?

Tipps für den Urlaub mit Hund in Frankreich

Leben wie Gott in Frankreich beim Urlaub mit Hund

Frankreich verlangt keinen Hundepass bei der Einreise mit Ihrem Hund. Auch sind keine spezifischen Impfungen verpflichtend. Für Städte gilt, dass Hunde in öffentlichen Verkehrsmitteln generell erlaubt sind, schließlich möchte niemand seinen Liebling mit dem Auto durch den dichten Verkehr von Paris manövrieren. Die sehr hundefreundliche Hauptstadt Frankreichs ist inzwischen auch vorbildlich sauber dank einiger Anmerkungen des britischen Autors Stephen Clarke, dem die Hundefreundlichkeit der Pariser einstweilen zu weit ging. Seine Erfahrungen auf dem Trottoir nahmen die Stadtoberen als Anregung für eine saubere Hauptstadt. In Straßburg gibt es auf den großen Alleen sogar richtige Hundetoiletten, wo das Geschäft dann auch verbleiben kann, ohne aufgenommen und in einer Hundebox verpackt werden zu müssen.

Unterwegs in der Natur beim Urlaub mit Hund in Frankreich

Entschließen Sie sich zu Badeferien mit Ihrem Hund beim Urlaub in Frankreich, kommen Sie beide uneingeschränkt auf Ihre Kosten. Die meisten Strände an der Côte d'Azur, der Atlantikküste, der Bretagne und Normandie sind freie Strände. Das bedeutet, dass sie zum einen kostenfrei sind und zum anderen auch Ihr Lieblingshaustier am und im Wasser willkommen ist. Die Franzosen selbst gehen gerne frühmorgens mit ihren Liebsten Gassi, wenn sich die Sonne über den goldgelben Stränden der Côte d'Azur bei Golfe Juan erhoben hat und sich dieses warme Licht über den noch jungen Tag ergießt. An anderen Stellen wie der Hafeneinfahrt von Toulon sind es kleine Sandinselchen im flachen Wasser, wo Stöckchenwerfen zum feucht-fröhlichen Vergnügen wird.

Haustiere erlaubt: Zum Angebot

Ferienhäuser in den schönsten Ecken Frankreichs

Auch im mondänen Deauville in der Normandie wird Ihr Vierbeiner gerne gesehen, denn gerade die prominenten Gäste aus Fernsehen und Showbiz lassen es sich nicht nehmen, ihre freie Zeit mit ihrem Liebling zusammen zu verbringen. Optimal wäre es auch, im Frankreich-Urlaub mit dem Hund ein Ferienhaus in der Provence zu beziehen. Die typischen Landhäuser heißen hier Mas. Falls Ihr Schnucki nicht auf das Finden von Trüffeln spezialisiert ist, werden Sie auf den Märkten von Lacoste oder Bonnieux auch ohne Spürnase fündig und würzen Ihre Gerichte in der Küche Ihres Mas mit der edlen Spezialität. Wälder, Lavendelfelder und die markanten Bergrücken des Luberon vervollständigen die Idylle.

Haustiere erlaubt: Zum Angebot

Mit dem Hund in Frankreichs Städten Ferien machen

Große Parks wie der Jardin du Luxembourg und der Bois de Boulogne machen auch für Hunde einen Städtetrip nach Paris attraktiv, ersetzt letzterer Park doch sogar den Waldspaziergang. Hundefreundliche Hotels, wo stets Schälchen mit Wasser aufgestellt sind, heißen Sie willkommen und sind bei weg.de günstig buchbar. In Nizza gehen Sie schließlich unter Palmen Gassi. Ob nahe dem Eiffelturm oder an der Riviera, buchen Sie Ihren Urlaub mit Hund am besten bequem online bei weg.de.

Die weg.de Hotelempfehlung für Sie

Hotel Beausejour

Beausejour
Colmar, Elsass & Lothringen, Frankreich

1 Tag, DZ/Ü 

100% Empfehlung 9 Bewertungen

p.P. ab 32€