weg.de Last-Minute

Urlaub mit Hund Bayerischer Wald

Urlaub mit Hund im Bayerischen Wald

Jetzt Hundeurlaub im Bayerischen Wald genießen!

Ferienpark Geyersberg

1 Tag, AP/Ü 

p.P. ab 19€

Haus Bayerwald

2 Tage, DZ/ÜF 

p.P. ab 78€

Rothbacher Hof

1 Tag, DZ/ÜF 

p.P. ab 36€

Tipps für den Urlaub mit Hund im Bayerischen Wald

Urlaub mit dem Hund genießen

Für den Urlaub im Bayerischen Wald mit Hund finden Sie zahlreiche tierfreundliche Unterkünfte. Empfehlenswert sind das Zwiesel Aparthotel, der Ferienpark Wildgatter in Grafenwiesen und das Haus Bayerwald in Altreichenau. Starten Sie zu einer Wanderung auf dem Pandurensteig, dessen Geschichte bis in den Österreichischen Erbfolgekrieg zurückreicht. Auf historischen Schmugglerpfaden wandeln Sie in der Berggemeinde Mauth-Finsterau mit direktem Grenzübergang in den Böhmerwald. Der Goldene Steig war im Mittelalter ein bedeutender Handelsweg und lädt heute mit drei interessanten Themenwegen zum Erkunden ein. Ein besonderes Erlebnis in der Natur für Mensch und Tier sind Bootstouren auf dem Regen. Sie führen an malerischen Felslandschaften entlang, unterwegs laden Orte wie Ramspau zum Entdecken ein. Der Ort wird vom Schlossberg mit der mittelalterlichen Burgruine beherrscht. Direkt am Flussufer steht ein Barockschloss mit einem herrlichen Park für einen Spaziergang.

Ausflugsziele im Bayerischen Wald

Wenn der Hund müde vom Toben in seinem Körbchen liegt, können Sie das Besucherbergwerk Fürstenzeche besichtigen. Es war im 16. Jahrhundert der wichtigste Lieferant für Silber in der Region. Den Ausflug zum Freilichtmuseum Finsterau unternehmen Sie gemeinsam mit dem Vierbeiner. Dort darf er an der Leine mitgeführt werden. Auf dem riesigen Gelände lassen Bauernhäuser, eine Dorfschmiede und ein Wirtshaus die Vergangenheit lebendig werden. Bei einem Rundgang durch die Stadt Deggendorf lassen sich die historische Stadtmauer und die Burgruine Natternberg bestaunen. Erholsam für Mensch und Tier ist ein Spaziergang an der Donau-Uferpromenade.

Tipps zur Anreise

Die Anreise zum Hundeurlaub im Bayerischen Wald: Viele Menschen empfinden die Anreise mit dem Hund im eigenen Auto am angenehmsten. Das Tier liegt im gewohnten Fahrzeug und muss sich nicht umstellen, wichtig ist dabei eine ordnungsgemäße Sicherung. Ausreichende Pausen sind notwendig und auch für den Fahrer erholsam.

Der Hund hat zwischendurch seinen Auslauf und die Fahrt kann entspannt fortgesetzt werden. Der Bayerische Wald ist durch verschiedene Autobahnen wie der A3 und der A7 bestens angebunden.

Eine Alternative bei nicht so langen Strecken ist die Bahn. Sie reisen entspannt mit dem Vierbeiner und müssen sich keine Gedanken über Staus machen. Allerdings sind keine individuellen Pausen möglich. Für Hunde besteht in der Bahn Maulkorbpflicht.

Vor der Reise: Was müssen Sie beim Urlaub mit Hund beachten?

Die weg.de Hotelempfehlung für Sie

Ferienpark Wildgatter

Ferienpark Wildgatter
Grafenwiesen, Bayerischer Wald, Deutschland

2 Tage, DZ/Ü 

86% Empfehlung 56 Bewertungen

p.P. ab 61€