Städtereise Reykjavik

Städtereisen Reykjavik: mit weg.de in die Hauptstadt Islands.

Bei weg.de können Sie eine abwechslungsreiche Städtereise nach Reykjavik buchen und historische Bauwerke sowie Museen der isländischen Kultur besichtigen.

Bei einer Städtereise nach Reykjavik die älteste Siedlung des Landes entdecken

Reykjavik besitzt eine malerische Lage und liegt direkt an der Faxafloi-Bucht am Atlantik sowie am 900 Meter hohen Hausberg Esja. Bei einer Besichtigungstour können Sie imposante Bauwerke wie den Dom, die Hallgrimskirkja und Museen wie das Nationalmuseum besuchen. Außerhalb der Stadt liegt das interessante Freilichtmuseum, das eine Siedlung aus dem 19. Jahrhundert wiederauferstehen lässt. Nach dieser abwechslungsreichen Zeitreise können Sie den Tag bei einem klassischen Konzert im Konzerthaus Harpa ausklingen lassen.

Mit weg.de Städtereisen nach Reykjavik Hotel und Flug buchen

Städtereisen nach Reykjavik, der Hauptstadt Islands, lassen Sie die Kultur Islands und die älteste Siedlung des Landes entdecken. Ein Kurztrip in diese Stadt ist für ein verlängertes Wochenende ideal geeignet. Gönnen Sie sich etwas Erholung vom Alltag und nehmen Sie sich diese Auszeit, um die zahlreichen Attraktionen Reykjaviks bei einer Städtereise zu entdecken.

Reisen in der nördlichen Metropole: Städtereisen in Reykjavik

  • Dom: Bei Ihrem Kurzurlaub in Reykjavik sollten Sie auf jeden Fall einen Besuch im Dom einplanen, der sich im Stadtzentrum in der Nähe des Hotels Borg befindet. Nach einem Umbau im 19. Jahrhundert erhielt der Sakralbau sein heutiges Aussehen.
  • Hallgrimskirkja: Die Hallgrimskirkja ist ein modernes Kirchengebäude aus dem 20. Jahrhundert und zählt zu den höchsten Bauwerken Islands. Sie liegt auf einem Hügel und überragt die Innenstadt. Besonders auffallend ist der 74,5 Meter hohe Turm, wo Sie einen sehr schönen Ausblick auf Reykjavik haben. Sie können bequem einen Lift benutzen, um die Aussichtsplattform zu erreichen. Auch der Innenbereich mit zahlreichen gotischen Stilelementen ist sehenswert. Da sich hinter dem Hauptaltar Kirchenfenster aus durchsichtigem Glas befinden, ist es möglich, Himmel und Wolken zu sehen.
  • Konzerthaus Harpa: Ein Beispiel zeitgenössischer Architektur aus dem 21. Jahrhundert ist das Konzerthaus Harpa, das auch als Konferenzzentrum dient. Die Fassade ist durch klare, geometrische Formensprache gekennzeichnet und besitzt eine zeitgenössische Optik. 2013 wurde das Gebäude mit dem Mies-van-der-Rohe-Preis ausgezeichnet. Falls genügend Zeit zur Verfügung steht, können Sie hier ein Konzert besuchen und klassischer Musik lauschen.
  • Perlan: Im Stadtteil Öskjuhlið befindet sich Perlan. Dieses Gebäude dient als Warmwasserspeicher und zeichnet sich durch seine auffallende Architektur aus. Auf den Heißwasserspeichern von Reykjavik befinden sich unter einer Glaskuppel ein künstlicher Geysir, Geschäfte und ein Restaurant.
  • Nationalmuseum: Bereits seit 1863 existiert in Reykjavik ein Nationalmuseum. Hier können Sie verschiedene Sammel- und Kunstobjekte der isländischen Kultur wie Kunsthandwerk, Schmuck und Alltagsgegenstände besichtigen. Besonders sehenswert ist eine Bronzestatue des Gottes Thor, ein Thorshammer aus Silber und eine Kirchentür aus Valþjófsstaður, die reich mit Schnitzereien verziert ist. 2004 wurde das Museum neu eröffnet. Mithilfe neuer Computertechnik werden Sie über die bewegte Geschichte Islands informiert.
  • Museum für das kulturelle Erbe Islands: Falls Sie bei Ihren Städtereisen in Reykjavik noch zusätzliche Details zur Kultur des Landes erfahren möchten, sollten Sie sich das Museum für das kulturelle Erbe Islands nicht entgehen lassen. Zahlreiche Ausstellungen zeigen die verschiedenen Aspekte der isländischen Kultur wie Kunsthandwerk, geschichtliche Exponate und Musikinstrumente. Außerdem ist hier die nationale Handschriftensammlung untergebracht.
  • Nationalgalerie: In der Nationalgalerie haben Sie die Möglichkeit, mehr über bekannte isländische Künstler zu erfahren. Hier werden die Werke von Malern wie Asgrimur Jonsson und Johannes Sveinsson Kjarval ausgestellt. Die Sammlung des Museums umfasst 5000 Kunstwerke und es werden laufend Wechselausstellungen organisiert.
  • Kjarvalsstadir und Asmundarsafn: Am Rande eines kleinen Parks können Sie das Museum Kjarvalstadir besichtigen, das dem Werk des Malers Johannes Sveinsson Kjarval gewidmet ist. In den Nebenräumen werden auch wechselnde Ausstellungen von zeitgenössischen Installationskünstlern gezeigt. Im Museum Asmundarsafn finden Sie Werke des Bildhauers Asmundur Sveinsson. Vor dem Gebäude wurde ein Skulpturengarten angelegt.
  • Handschriftensammlung Arni-Magnusson: Diese umfangreiche Sammlung umfasst zahlreiche Urkunden, mittelalterliche Manuskripte und andere historische Texte aus Island. Einige dieser Raritäten können Sie in einem kleinen Ausstellungsraum betrachten, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist.
  • Freilichtmuseum Árbæjarsafn: Etwas außerhalb des Zentrums befindet sich dieses Freilichtmuseum, das es Ihnen ermöglicht, bei Ihrer Städtereise in Reykjavik eine faszinierende Zeitreise zu unternehmen. Hier können Sie 30 Torfhütten und Bürgerhäuser aus dem 19. Jahrhundert besichtigen, die auch über die passende Innenausstattung verfügen.

Bei Ihrem Kurztrip in Reykjavik können Sie zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten wie den Dom, Perlan und zahlreiche Museen besichtigen. Mit weg.de ist es schnell und unkompliziert, für Ihre Städtereise nach Reykjavik Flug und Hotel zu buchen. Ihre abwechslungsreiche Kurzreise liegt nur wenige Klicks entfernt.