Städtereise Pisa

Schiefer Turm und Dom: Mit weg.de die Stadt Pisa entdecken.

Pisa in Italien ist eine Reise wert. Mit weg.de finden Sie nicht nur vielfach geprüfte Hotels, sondern können entspannt die Sehenswürdigkeiten besichtigen.

Interessante Ferien in der Kulturstadt Pisa verbringen

Pisa ist eine italienische Stadt in der Toskana, nicht weit von der Stelle entfernt, an welcher der Fluss Arno in die ligurischen Seen mündet. Bereits im Mittelalter war die Stadt ein wichtiges Handelszentrum, was zahlreiche prunkvolle Bürgerhäuser aus dieser Zeit beweisen. Wahrzeichen und wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt ist der schiefe Turm von Pisa, der jedes Jahr von Millionen Gästen besucht wird. Eine gute Organisation, hervorragende Hotels und eine bequeme Anreise erwarten Sie, wenn sie mit dem mehrfachen Testsieger weg.de eine Städtereisen nach Pisa buchen.

Mit weg.de bequem Flug und Hotel für den Urlaub in Pisa buchen

Zum Service des Unternehmens weg.de gehört unter anderem ein Komplettpaket, das den Transport von und zum Flughafen, sowie auch den Flug selbst organisiert, damit sie entspannt in den Urlaub fahren und Erholung von Anfang an garantiert ist. So kommen Sie in Italien am Flughafen Galileo Galilei an, der sich nur etwa 2 km außerhalb von Pisa befindet. Dieser ist einer der zentralen Verkehrsknotenpunkte in Italien und wird von allen wichtigen Fluglinien Europas angesteuert. Nach der Landung geht es mit dem Shuttleservice weiter zum Hotel, um keine wertvolle Urlaubszeit zu verschwenden.

Die Sehenswürdigkeiten von Pisa mit Reisen von weg.de erkunden

Wer für den kommenden Urlaub eine Reise mit weg.de nach Pisa geplant hat, der kann sich auf die Besichtigung vieler interessanter Sehenswürdigkeiten freuen.

  • Das vermutlich bekannteste Bauwerk der italienischen Stadt ist der Campanile. Der Turm, der als frei stehender Glockenturm für den Dom von Pisa geplant war, begann sich bereits während der Bauphase aufgrund des lehmigen Untergrunds zu neigen. Heute ist dieser, der in aller Welt nur noch der schiefe Turm von Pisa genannt wird, eines der berühmtesten Gebäude der Welt. Über eine gewendelte Marmortreppe gelangen Besucher bis hinauf zum Glockenhaus, das von einem offenen Balkon umrundet wird. Von hier aus haben Gäste einen guten Ausblick auf den benachbarten Dom und die Stadt Pisa.
  • Gleich neben dem schiefen Turm befindet sich ein weiterer Besuchermagnet der Stadt - der Dom Santa Maria Assunta. Dieser Sakralbau erinnert in seiner Form und Gestaltung an den Dom von Florenz. Große Teile des Baukörpers bestehend aus weißem Marmor und die Westseite ist mit einer Vielzahl von Säulen geschmückt. Sehenswert ist auch das historische Baptisterium mit seiner filigranen Außenverkleidung und der Marmorkanzel von Nicolo Pisano. Zur Domanlage gehört auch das Composanto Monumentale, der Friedhof des Doms. Dieser wird von einem historischen Kreuzgang eingerahmt.
  • Etwas kleiner aber genauso sehenswert ist die Kirche Santa Maria della Spina. Diese wurde bereits im Jahr 1230 nach Christi Geburt gebaut und überzeugt vor allem durch die Marmorfiguren der Heiligen Maria, des Heiligen Petrus und von Johannes dem Täufer.
  • Auch Naturliebhaber kommen bei den Städtereisen nach Pisa mit weg.de auf ihre Kosten. Hier befindet sich nämlich der älteste botanische Garten der Welt, der bereits Mitte des 16. Jahrhunderts gegründet wurde. Besonders sehenswert sind bei einem Besuch das große Rosarium und das Arboretum mit Jahrhunderte alten Bäumen.
  • Sollten Sie noch etwas mehr Zeit mit nach Pisa bringen, dann können Sie die zahlreichen Museen besuchen, die es in der Stadt gibt. Besonders beliebt bei Besuchern aus aller Welt ist das Nationalmuseum. Hier können Besucher vor allem Exponate toskanischer Künstler ab dem zwölften Jahrhundert bewundern, aber auch orientalische Keramik. Im Museo dell' Opera sind der Domschatz ausgestellt sowie wertvolle Skulpturen von Pisano und Camaino. Im Museo delle Sinopie finden sich hingegen die sogenannten Sinopien, die Vorzeichnungen zu den Fresken, welche den Camposanto Monumentale zieren. Wer sich für Technik, Datenverarbeitung und Computer interessiert, der ist im Museo dei Strumenti richtig.
  • Im Jahreslauf werden in Pisa zahlreiche traditionelle Feste begangen, die für Urlaubsgäste besonders interessant sind. So gibt es bereits seit dem 14. Jahrhundert das Fest Gioco del Ponte, bei dem verschiedene Stadtteile versuchen einen geschmückten Wagen mit großem Gewicht in verschiedene Richtungen zu bewegen. Mitte Juni gibt es eine Regatta, bei der ebenfalls Teams aus den verschiedenen Stadtteilen gegeneinander antreten. Besonders sehenswert jedoch ist das Fest Lumiere, bei dem am 16. Juni nachts entlang des Arno alle elektrischen Lichter gelöscht und die Häuser und Straßen allein mit tausenden von Kerzen erhellt werden.

Städtereisen nach Pisa können zu einem einmaligen Erlebnis werden. Die Kombination von Anreise und Hotel ist für den Gast besonders komfortabel. Buchen Sie noch heute Ihren nächsten Urlaub über das Online-Portal von weg.de