weg.de Last-Minute

Städtereise Krakau

Städtereisen zu Polens Heiligtümern: Krakau und seine lange Geschichte entdecken

System Hotel Kraków

2 Tage, DZ/Ü 

p.P. ab 117€

Park Hotel Kur & Spa Buczyn'ski

1 Woche, DZ/HP 

p.P. ab 453€

Havet Resort & Spa

2 Tage, DZ/ÜF 

p.P. ab 337€

System Hotel Kraków

2 Tage, DZ/Ü 

p.P. ab 117€

Absolute Highlights: Sehenswürdigkeiten auf Reisen nach Krakau erkunden

Königsschloss, Rathausturm & Kazimierz

Das Königsschloss Wawel ist eine der bedeutendsten Attraktionen, die Sie auf Ihrer Reise nach Krakau besichtigen können. Auf dem mächtigen Burgberg thront die im Mittelalter unter Kasimir I. gegründete Anlage hoch über der Stadt und begeistert heutzutage mit ihrer außergewöhnlichen Stilmischung aus Romanik-, Gotik- und Renaissance-Elementen. Bei einem Rundgang durch das Schloss können Sie insgesamt 71 prunkvolle Säle mit verschiedenen Kunst- und Schmucksammlungen bewundern.

Unmittelbar neben der Tuchhalle erhebt sich der Krakauer Rathausturm.
Das viereckige Gebäude erinnert stark an die italienischen Geschlechtertürme und ragt bis zu 70 Meter in den Himmel.

Gekrönt wird das Wahrzeichen von einer barocken Haube. Tagsüber können Sie von der Aussichtsplattform den herrlichen Blick über die Altstadt genießen.

Für Liebhaber des Nachtlebens lohnt sich außerdem ein Besuch des jüdischen Viertels Kazimierz. Neben zahlreichen Bars und Pubs erwacht auch die jüdische Kultur wieder zum Leben.

Mittlerweile können Sie z. B. bei Kochkursen oder in Restaurants jüdische Kulinarik kennenlernen. In der Nähe befindet sich zudem die Fabrik Oskar Schindlers, in der bis zu 1.200 jüdische Arbeiter vor dem Abtransport in die Konzentrationslager bewahrt wurden.

Hauptmarkt, Kathedrale & Marienkirche

Am Rynek Glowny, dem Hauptmarkt, können Sie durch die alte Tuchhalle schlendert, die sich im Zentrum des Platzes befindet. Heutzutage werden hier diverse Souvenirs und Erinnerungsstücke an Ihren Kurzurlaub in Krakau verkauft. Vom Hauptmarkt aus sollten Sie unbedingt durch die vielen kleinen Gassen schlendern, die sich im Rondell ausbreiten. Über 100 weitere kleine Kirchen und Klöster können Sie in der Altstadt erkunden. Bemerkenswert sind außerdem die rustikalen Kellerkneipen, für welche Krakaus Zentrum berühmt ist.

Im Zentrum des Wawels steht die Kathedrale sw. Stanislawa i Waclawa. In der Krypta befinden sich die Gräber berühmter polnischer Herrscher wie Wladyslaw I., Stefan Bathory und August II. dem Starken, der gleichzeitig auch sächsischer Kurfürst war. Zudem wurden weitere bekannte Polen wie der Schriftsteller Adam Mickiewicz, die Militärs Jozef Pilsudski und Wladyslaw Sikorski sowie der 2010 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommene Präsident Lech Kaczynski bestattet.

Eine weitere Sehenswürdigkeit am Hauptmarkt ist die Marienkirche. Der gotische Bau aus dem 15. Jahrhundert beherbergt den kostbaren Hochaltar von Veit Stoß, einer der europaweit größten seiner Art. Vom Nordturm erklingt zur vollen Stunde das Hejnal, ein Trompetensignal, das seit dem 13. Jahrhundert gespielt wird. Die Melodie bricht traditionell an der Stelle ab, an welcher der Stadttrompeter 1241 beim Angriff der Tataren auf Krakau ums Leben gekommen sein soll.

Allgemeines zur Stadt: Wie Sie am besten nach Krakau reisen