Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Wir nutzen sowohl eigene technische Cookies und Marketing Cookies als auch die von Dritten. Bitte klicken Sie 'Akzeptieren', um unsere Website unseren Cookie-Bestimmungen entsprechend weiter nutzen zu können und diesen zuzustimmen. Bitte klicken Sie hier, um Ihre Einstellungen anzupassen.

Günstigen Skiurlaub 2019/2020 buchen

Österreich

Stubaital

3 Nächte im DZ/HP inkl. Skipass

p.P. ab 179€

Frankreich

Les 2 Alpes

7 Nächte im Apt./Ü inkl. Skipass

p.P. ab 239€

Italien

Val di Sole

7 Nächte im DZ/HP inkl. Skipass

p.P. ab 442€

Österreich

Wilder Kaiser

3 Nächte im DZ/ÜF inkl. Skipass

p.P. ab 179€

Günstiger Skiurlaub 2019/2020: Das sind die besten und preiswertesten Skigebiete

Angesichts der großen Konkurrenz in den Alpen bieten viele Wintersportzentren in Österreich jedes Jahr tolle Offerten für einen kostengünstigen Aufenthalt an, bei dem Sie effektiv sparen können. Ein günstiger Skiurlaub erwartet Sie u.a. in Tirol. Hier gibt es bis zu 80 Regionen, in denen Sie eine erstklassige Infrastruktur mit modernen Seilbahnen und präparierten Pisten vorfinden. Schauen Sie sich z.B. nach günstigen Skireisen zum Stubaier Gletscher um. In Österreichs größtem Gletscherskigebiet wartet auf insgesamt 64 Pistenkilometer ein günstiger Skiurlaub auf Sie. Daneben empfiehlt sich auch ein Aufenthalt in der Skiarena Lungau. Der Skiort im Salzburger Land ist nicht so bekannt wie seine Nachbarn Obertauern und Flachau und damit noch etwas weniger kostspielig. Damit Ihr Aufenthalt preiswerter wird, buchen Sie am besten Komplettpakete mit Unterkunft, Anfahrt und ganz wichtig: inklusive Skipass.

Auch der Norden von Tirol verspricht monetär moderates Schneevergnügen. In Scheffau am Wilden Kaiser sind die Berge etwas niedriger als im Stubaital. Gefahren wird auf Höhen zwischen 620 m und 1.650 m. Vorteilhaft sind hier einige Rabattaktionen, die einen günstigen Skiurlaub möglich machen. So bietet die SkiWelt Wilder Kaiser mit ihren 284 Pistenkilometern Frauen- und Männerskitage mit lukrativen Preisnachlässen an. Eine weitere Möglichkeit, um hier zu sparen, sind die SuperSkiWochen im frühen Dezember, im März sowie im April. Dann ist in Tirol Nebensaison, wodurch die Preise auf Unterkünfte und Skipässe deutlich sinken. Familien dürfen sich doppelt freuen: Kinder bis zum 15. Lebensjahr kommen in diesem Zeitraum kostenfrei auf die Piste.

In der Schweiz ist u.a. Samnaun eine empfehlenswerte Option, um einen günstigen Urlaub zu verleben. Das Skigebiet liegt zwischen 1.700 und 2.900 Höhenmetern und gehört zu den wahren Wintersportparadiesen im Alpenstaat. Im Vergleich zum mondänen Davos und St. Moritz kommen Sie in Samnaun etwas preiswerter weg. Für Ihr Geld wird Ihnen hier einiges geboten: Neben den 239 km an Pisten warten 45 Sesselbahnen und Lifte ebenso wie ganze drei Snowparks mit spannenden Parcours auf Sie. Extra-Tipp: Ein günstiger Skiurlaub mit Skipass ist dann möglich, wenn man Rabatte gezielt nutzt. In einigen Gebieten erhalten Senioren ihren Pass zum niedrigeren Preis. Darüber hinaus lohnt es sich, herauszufinden, ob mit Vorlage des Skipasses noch weitere Ermäßigungen erwirkt werden können.

Einige europaweit besonders günstige Skigebiete befinden sich in Tschechien und in der Slowakei. Verbringen Sie Ihre Zeit beispielsweise im Riesengebirge an der Grenze zu Polen. Spindlermühle, Harrachov oder Zdobnice bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, um sich sportlich auszutoben. Da es sich hierbei um einige der führenden Skiareale des Landes handelt, ist frühzeitiges Buchen sinnvoll. Der Skiurlaub 2019 wird außerdem erschwinglicher, wenn Sie sich Schnäppchen last minute sichern. Um die Kosten für die Reise niedrig zu halten, ist es zudem ratsam, sich für eines der weniger bekannten Skigebiete in Tschechien zu entscheiden. Im südlichen Mähren sind z.B. Stupava und Zbraslav u Brna eine gute Alternative. Rund um Karlsbad verbinden Sie Ihren Skiurlaub mit entspannten Stunden in einem der vielen Spas. Der Böhmerwald lädt des Weiteren zu Langlauf unterm zugeschneiten Blätterdach ein.

So sichern Sie sich Schnäppchen für den Skiurlaub: Tipps und Tricks

Um die Buchung eines Skiurlaubs billiger zu gestalten, gibt es eine ganze Reihe von Tricks. Als erstes sollten Sie Ihren Blick auf die Nebensaison richten. Suchen Sie sich dort, wo bereits im November die Abhänge runtergefahren wird, Angebote für diesen Zeitraum heraus. Da die Kontingente für Tickets und Übernachtungen im November nur selten ausgereizt werden, landen noch zusätzlich ansprechende Last-minute-Offerten auf dem Markt. Wer bei der Auswahl des Reiseziels flexibel bleibt, erhöht dabei seine Chancen auf einen Schnäppchenurlaub in letzter Minute. Damit der spontan erworbene Trip nicht zur Kostenfalle wird, sollte man bei der Buchung im Auge behalten, welche Leistungen das Urlaubspaket enthält und ob die Anreise mit einem günstigen Verkehrsmittel, wie beispielsweise einem Bus, zu bewerkstelligen ist.

Im Dezember gehören die Tage vor Weihnachten zu den besten Optionen, um zu niedrigen Preisen zu verreisen. In der Adventszeit offerieren viele Skigebiete sogar gesonderte Rabatte. Bei Aktionswochen kommen hauptsächlich Familien gut weg. Ein günstiger Skiurlaub mit Kindern direkt an der Piste ist in Europa vielerorts möglich. Kleinere Kinder übernachten in vielen Unterkünften sogar kostenlos. Auch die Skigebiete senken die Preise für den Nachwuchs. In einigen Ferienorten Österreichs kommen die kleinen Skifahrer sogar gratis auf die Piste. Andere Gemeinden vergeben Rabatte für Familien und ermöglichen es Ihnen, speziell in der Nebensaison Kosten zu sparen. Neben Dezember sind übrigens auch die Monate März und April, wenn die Hochphase des Wintersports in den meisten Regionen wieder abebbt, für Schnäppchenjäger empfehlenswert.

Ein wichtiger Punkt für die Reisekasse ist der Skipass. Zunächst erscheinen die Angebote preiswert – hinterher summieren sich dann die Kosten für die Nutzung der Pisten und Lifte. Empfehlenswert ist es daher, einen Skiurlaub mit inkludiertem Skipass zu buchen. Nur so wissen Sie sofort, wie teuer der gesamte Aufenthalt wird. Sind Sie auf gut Glück in die Berge unterwegs, haben Sie zudem die Möglichkeit, direkt vor Ort am Übernachtungspreis zu schrauben. Unterkünfte an der Piste sind häufig teurer als diejenigen, die etwas weiter abseits liegen. Kosten und Nutzen sollten Sie dabei unbedingt aufwiegen: Ist die Anfahrt mit öffentlichen Bussen oder Shuttles zur Piste im Preis enthalten? In der Tat gewähren viele Hotels, die etwas weiter weg liegen, Gratistickets für den Transfer zu den Skiliften. In einigen Regionen ist der Transport innerhalb der Ortschaften im Skipass mit inbegriffen. Wenn Sie sich an diese Destinationen halten, umgehen Sie eventuelle Kostenfaktoren vor Ort.

Generell gibt es zwei Optionen, um beim Buchungsprozess an günstige Skireisen zu kommen: früh buchen oder spät buchen. Die erste Variante garantiert Ihnen die Auswahl aus dem vollen Angebotsspektrum. Wer rechtzeitig zuschlägt, findet noch freie Unterkünfte, die relativ wenig kosten. Verreisen Sie jedoch last minute, ist Geduld gefragt. Sorgen Sie für zeitlichen Spielraum und geografische Flexibilität, dann profitieren Sie mit einem Quäntchen Glück von preislichen Abschlägen von bis zu 70 Prozent – und lernen u.U. ein Wintersportgebiet kennen, dass sie auf herkömmlichem Buchungsweg nie bereist hätten.

Österreich

Tiroler Zugspitzarena

3 Nächte im DZ/ÜF inkl. Skipass

p.P. ab 159€

Österreich

Zell am See / Kaprun

2 Nächte im DZ/HP inkl. Skipass

p.P. ab 190€

Österreich

Kuftsteiner Land

2 Nächte im DZ/HP inkl. Skipass

p.P. ab 109€

Österreich

Pitztal

3 Nächte im Studio/Ü inkl. Skipass

p.P. ab 121€
Täglich von 08:00 – 22:00 Uhr

Bei Fragen zu Ihrer Flug + Hotel-Buchung,
kontaktieren Sie uns bitte unter: 089 / 1223 0283