Soul - Born in the USA

Der Soul war immer unter der Oberfläche der R&B Clubs, der Gospel Kirchen und der Doo-Woop Straßenmusik am brodeln, aber es explodierte in den 50er Jahren mit Soulstimmen wie Ray Charles, Sam Cooke und dem Godfather of Soul James Brown. 1959 wurde das Motown Label gegründet und machte Superstars aus den Supremes, Marvin Gaye und Stevie Wonder (um nur einige wenige zu nennen). Es gibt also keinen Zweifel mehr daran, dass die USA Leben und Seele haben.

Soul ist das Ziel

Mache eine Reise nach Detroit (Michigan), wo Du das Motown Museum und das Haus des Label-Gründers Berry Gordy bestaunen kannst. Besuche das Studio A, wo Bands wie die Jackson 5 einen Chartbreaker nach dem anderen aufgenommen haben. Viele der bekanntesten Soul Konzerte wurden und werden noch heute in Clubs wie dem Blueberry Hill in St. Louis und dem Apollo Theatre in New York City. Um die Soulmusik mit richtigem Soulfood zu geniessen, empfehlen wir das moderne Time Restaurant in Philadelphia (Pennsylvania).

Soul in den USA:

Aktuelle Top-Angebote


© 2020 weg.de – weg sein muss sein. Alle Rechte vorbehalten.