Telefonisch buchen
089 1223 0283
Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab
Schließen

Die Reise deines Lebens erwartet dich in Peru

In Peru lässt sich Reichtum nicht mit Geld messen: Die wahren Schätze des Landes sind unvergessliche Erlebnisse und Begegnungen. Mit seinen drei Regionen – den Anden, dem Amazonasgebiet und der Pazifikküste – ist Peru an Vielfalt kaum zu übertreffen. Unendliche Weiten verzaubern Abenteurer und Entdecker. Moderne trifft in Lima auf koloniale Schätze und eine Gastronomie der Spitzenklasse. Ob uralte Hochkulturen, Adrenalin pur inmitten imposanter Natur, köstliche Schlemmereien, farbenfrohe Feste oder unvergessliche Begegnungen - in Peru findet jeder die Zutaten für seine Traumreise. 

Willkommen in Peru!

Peru: Reichtum neu definiert 

Peru verzaubert mit seiner Vielfalt und seinem Reichtum. Mit seinen drei Regionen – den Anden, dem Amazonasgebiet und der Pazifikküste – ist das Reiseziel an Vielfalt kaum zu übertreffen und ein wahres Paradies für Kulturliebhaber ebenso wie für Abenteurer, für Gourmets, Luxusreisende sowie für Outdoor- und Naturfreunde. 

Neben der sagenumwobenen und weltweit bekannten Stätte Machu Picchu bietet Peru jedoch auch abseits der bekannte Pfade Raum für Entdeckungen und Abenteuer. Sei es bei einem Spaziergang durch die zahlreichen Kolonialstädte, in denen spanische Eroberer ihr Erbe hinterließen, beim Eintauchen in die unzähligen uralten Kulturen und deren Relikte wie der ausgezeichneten Chachapoyas-Festung Kuelap, beim Kosten der kulinarischen Köstlichkeiten oder auch bei Erkundungen der faszinierenden und abwechslungsreichen Natur von Traumstränden, über Wüsten bis hin zu schneebedeckten Gipfeln und sattgrünem Regenwald. 

Entdecken Sie diesen Reichtum.

In Peru steigt der Adrenalinspiegel

Adrenalinjunkies, Abenteurer und Grenzgänger kommen in Peru auf ihre Kosten. Jede der drei geographischen Regionen hält tausende aktive Überraschungen bereit. Denn egal ob rasant auf dem Mountainbike, zu Fuß unterwegs in den atemberaubenden Landschaften der Anden, auf dem Surfboard in den Wellen des Pazifiks oder umringt von exotischer Flora und Fauna im Regenwald – Peru ist ein erstklassiges Reiseziel für aktive Reisende, die das Außergewöhnliche suchen. Besonders berühmt ist Peru für seine Trekkingtouren. Doch auch fernab der Berge warten jede Menge Abenteuer, darunter Paragliden, Raften, Surfen, Sandboarden und vieles mehr. 

Lecker schlemmen in Peru

Das Foodie-Paradies Peru kann auf über 5000 Jahre glorreiche und vielfältige gastronomische Geschichte zurückblicken. Der kulturelle Austausch der Inkas, Spanier, Afrikaner, Chinesen, Japaner und Italiener brachte Gerichte hervor, wie sie abwechslungsreicher und vielfältiger nicht sein könnten. In der Gastronomiehauptstadt Lima locken an jeder Ecke Köstlichkeiten aus allen Regionen des Landes, ob in Sternerestaurants, in Ceviche-Bars, an Markt- oder Grillständen, oder in traditionellen „huariques“ – typischen Snackbars. Die neue Andenküche lebt von der Fusion unterschiedlichster Geschmacksrichtungen und Aromen, wobei mehr und mehr längst vergessene Zutaten, die einst die Inka nutzten, auch heute wieder ihren Weg auf den Teller finden – darunter über 3000 verschiedenen Kartoffelsorten. Neben dem Nationalgericht Ceviche – hierzulande als Sushi der Anden im Trend – sind auch die zahlreichen exotischen Früchte für viele Gourmets ein Highlight. 

Unbekannte Schätze: Geheimtipp Nordperu

Die Lonely Planet Best in Travel Liste 2019 hat es bereits erkannt: Der Trend geht in Peru nach Norden. Dank ihren Kultur-, Natur- und Outdoorschätzen landete der Landesteil auf Platz 3 der Regionen, die es 2019 zu besuchen gilt. Die Gründe dafür sind zahlreich: In der Region Amazonas warten neben der Stadt Chachapoyas mit der Festung Kuélap und dem Gocta-Wasserfall gleich zwei heiße Anwärter auf den Titel als Trendziel. Naturfreunde zieht es in die Regenwaldregion Loreto, wo sich Flußdelfine im reißenden Amazonas-Strom tummeln. An der Pazifikküste reiht sich die Kolonialstadt Trujillo, Tor zu den faszinierenden Relikten der Moche-Kultur, an die Traumstrände von Piura und Tumbes mit ihren legendären Linkswellen. Das Bergsteigermekka Huaraz besticht mit schneebedeckten Gipfeln und türkisfarbenen Lagunen.

Jung und bunt - Lifestylemekka Lima

In Perus pulsierender Hauptstadt verschmelzen Trends von heute mit uralten Bräuchen. Foodies schätzen Lima als kulinarischen Hotspot und Wiege der novoandinen Küche.Für eine adäquate Nachtruhe empfiehlt sich beispielsweise das Atemporal in einem typischen Stadthaus in Miraflores. Eine neue Adresse im Hipsterviertel Barranco ist die Villa Barranco mit ihrer Dachterrasse mit Blick auf den Pazifik. Die Ayahuasco Resto-Bar überrascht mit einer riesigen Auswahl an Pisco-Kreationen. Die Viertel Barranco und Miraflores laden zu einem Spaziergang oder einer Fahrradtour ein. Das besondere Mitbringsel gibt es im Concept Store Dedalo, wo wechselnde Designer Kleidungsstücke, Wohnaccessoires und Kunstwerke präsentieren. Foto-Fans zieht es ins Mario-Testino-Museum MATE, während das Museo Larco einen Querschnitt der lebendigen Geschichte Perus zeigt. Der Museumsbesuch lässt sich perfekt mit einem Mittagessen im kolonialen Garten verbinden. 

Peru - Playlist des Monats

Schon in prähistorischer Zeit spielten Musik und Tanz eine wichtige Rolle in der peruanischen Gesellschaft. Im alten Peru wurden Muschelschalen, Schilf und sogar Tierknochen zum Erzeugen von Tönen verwendet. Finden Sie den Sound von Peru jetzt.

Peru Landkarte

Peru ist ein extrem abwechslungsreiches und vielfältiges Land, das 11 Ökoregionen und 84 der weltweit existierenden 117 Lebensraumtypen aufweist. Aufgrund seiner geografischen Gegebenheiten hat Peru eine unglaublich vielfältige Landschaft, die eine große Fülle natürlicher Ressourcen liefern. 


© 2019 weg.de – weg sein muss sein. Alle Rechte vorbehalten.