Beste Reisezeit Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik ist ein Inselstaat in den Großen Antillen und liegt genau zwischen dem Atlantik und der Karibik. Das Land verfügt über ein tropisches Klima mit ausgeprägten Trocken- und Regenzeiten. Passatwinde beeinflussen das Wetter im Norden der Insel und erfreuen vor allem Wassersportler und Badegäste mit einer angenehmen Brise.
 

Klimadiagramm

Klimadiagramm für Sosua (Norden)

Die beste Reisezeit für die Dominikanische Republik - Wetter, Klima und regionale Unterschiede

In der Dominikanischen Republik herrscht ein tropisch-feuchtes Steppenklima mit regionalen Unterschieden.

  • Es ist ganzjährig heiß mit Tagestemperaturen von durchschnittlich 27 bis 31 °C. Nachts kühlt es auf angenehme 19 bis 23 °C ab. Die Cordillera Central - das Gebirge im Landesinneren - sorgt im südlichen Windschatten der Berge für ein etwas trockeneres und heißeres Klima.
  • In der Millionenstadt Santo Domingo ist es besonders heiß und schwül mit einer durchschnittlichen Luftfeuchtigkeit von 80 %.
  • Passatwinde sorgen besonders an der Nord- und Ostküste für eine ständige und angenehme Brise. Die Wassertemperaturen erlauben ganzjährig Badeurlaub, denn sie liegen immer zwischen 24 und 27 Grad Celsius an der Atlantikküste im Norden und bei bis zu 30 °C an der karibischen Südküste.
  • In den Lagunen im Landesinneren ist das Wasser teilweise noch wärmer. Im Herbst kommt es in der Karibik regelmäßig zu Hurrikans und kleineren Wirbelstürmen. Davon ist manchmal auch die Dominikanische Republik betroffen.

Beste Reisezeit für die Dominikanische Republik

Wegen der vielen sonnigen und trockenen Tage eignen sich vor allem die Monate Dezember bis April für einen Badeurlaub. Die beste Reisezeit für die Dominikanische Republik kann aber auch der Frühling sein, wenn sich die vielfältige Flora des Landes in ihrer ganzen Blütenpracht zeigt. Im Herbst regnet es sehr viel und es kann zu Wirbelstürmen kommen, sodass die anderen Jahreszeiten für einen Urlaub vorzuziehen sind.
 

Weitere Reisezeiten für die beliebtesten Urlaubsgebiete: