weg.de Last-Minute weg.de Last-Minute

Strände auf Malta

Unsere Tipps für Ihren Strandurlaub auf Malta

TOP 10 Strände in Malta

1.Golden Bay
2.St. Thomas Bay
3.Fond Ghadir
4.Wied il-Ghasri
5.Ghajn Tuffiea Bay
6.Mellieha
7.Ramla-Strand
8.Blaue Lagune
9.Hondoq ir-Rummien
10.Qawra

Golden Bay

Im nordwestlichen Teil Maltas gelegen ist die Bucht insbesondere bei Familien und Pärchen sehr beliebt und zählt zu den top Stränden Maltas. Der leicht abfallende Strand bietet genügend Platz für sichere Spiel- und Spaßaktivitäten für die jüngsten Gäste. Von hoch aufragenden Hügeln eingeschlossen bieten sich dem Urlauber dramatische Sonnenuntergänge. Einheimische und Urlauber gleichermaßen genießen das Naturschauspiel mit Freunden und Familie bei einem entspannten Grillabend am Strand. In den Wintermonaten erfreuen sich Wanderer an der einzigartigen Landschaft. Für das leibliche Wohl sorgen Restaurants und Cafés in der Nähe.

Unser Tipp: Versuchen Sie sich im Bodysurfen, Jetskiing oder Paragliding.

St. Thomas Bay

Eine der größeren, natürlichen Buchten, etwa zehn Gehminuten von Marsaskala entfernt, wartet mit maltesischem Charme auf ihre ausländischen Gäste. Touristisch noch nicht so stark entwickelt ist dieser Strand auch bei den Insulanern sehr beliebt. Die felsige Küstenlinie und die kleinen Sandbänke laden zum Verweilen und Erholen ein. Das seichte Wasser des Sandstrandes bietet perfekte Bedingungen zum Schwimmen und Baden. Die Fischer vor Ort liefern ihren Fang meist an die umliegenden Restaurants. Bei einem Spaziergang über die wenige Minuten entfernte Marsaskaler Promenade können Sie sich die fangfrischen Spezialitäten schmecken lassen.

Unser Tipp: Gute Windverhältnisse machen St. Thomas Bay zu einem idealen Windsurfingspot.

Fond Ghadir-Strand

Die lang gestreckte Küste zwischen Sliema und St. Julian's ist trotz ihrer felsigen Beschaffenheit ein beliebter Treffpunkt für Badegäste. Einer der bekanntesten Strände ist der Fond Ghadir, seine flachen Felsen ermöglichen einen leichten Zugang zum Wasser. Mitunter sind auch Geländer oder Stufen vorhanden. Das Wasser ist sauber, tief und sicher für Schwimmer. Auch Schnorchler erfreuen sich an interessanten Einblicken in die Unterwasserwelt. In unmittelbarer Nähe befinden sich kleine Snackbars und Restaurants – alles unter den wachsamen Augen der Rettungsschwimmer.

Unser Tipp: Nutzen Sie die kleinen Badebecken, die vormals zur Salzgewinnung verwendet wurden.

Wied il-Ghasri Bay

An der Nordküste der maltesischen Insel Gozo gelegen ist die Meeresschlucht Wied il-Ghasri bei Tauchern und Naturliebhabern ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Nahezu ohne touristische Erschließung erleben Besucher eine idyllische, unberührte Natur. Das zwischen steilen Klippen eingeschlossenene, glasklare Wasser lädt an vielen Stellen zum Schwimmen ein. Auf den Felsen können Sie ungestört Sonne tanken oder aber bis zum Meer eine Wanderung unternehmen. Taucher erkunden die Unterwasserhöhle Cathedrale Cave. Hier lassen sich unter anderem Mönchsfische, Muränen, Einsiedlerkrebse oder Barrakudas beobachten.

Unser Tipp: Die Schlucht bietet zwar keinerlei nahegelegene Cafés oder Restaurants, dafür sind die Ruhe und Abgeschiedenheit der wilden Natur Gozos eine schöne Kulisse für ein romantisches Picknick.

Ghajn Tuffieha Bay

In der Nähe der Stadt Mgarr gelegen ist der von hügeligen Landzungen umgebene, etwas kleinere Strand ein Paradies für Erholungsuchende und Sonnenanbeter. Über hundert Stufen oder verschlungene Wanderwege in den Hügeln gelangt man in die naturbelassene Bucht mit glasklarem, flachen Wasser und rötlichem Sand. Bei rauer See ist das Baden jedoch nicht erlaubt, da starke Strömungen auftreten können. Sonnenliegen und Schirme lassen sich am Strandkiosk ausleihen. Toiletten sind leider nicht vorhanden.

Unser Tipp: Für Wanderfreunde empfiehlt sich das Ersteigen des Felsrückens im Osten der Bucht. Eine herrliche Aussicht über die Nachbarbucht Gnejna belohnt die Mühe.

Mellieha Bay

Im Norden Maltas, etwa eineinhalb Kilometer vom Feriendorf Mellieha entfernt, liegt der längste Sandstrand der maltesischen Inseln. Auch als Ghadira Bay bekannt ist dieser Strand vor allem für Familien mit Kindern sehr empfehlenswert. Das seichte Wasser und die fehlende Unterströmung garantieren einen entspannten Tag am Strand. Sonnenliegen und Schirme lassen sich direkt vor Ort ausleihen. Wassersportler können sich zwischen Paragliding, Wasserski oder Tretbooten entscheiden.

Unser Tipp: Die Mellieha Bay ist grob in drei Bereiche eingeteilt, wobei gerade rechter Hand beim Betreten des Strandes der eher ruhigere Teil auf Entspannung suchende Badegäste wartet.

Ramla Bay

Rotgoldener Sand und leichte Wellen machen den Ramla-Strand auf der maltesischen Insel Gozo zu einem der besten Strände Maltas. Die Bucht liegt unterhalb steiler, terrassenförmiger Hügel und der berühmten Kalypso-Grotte. Leicht abgeschieden gelegen erfreut sich der Strand vor allem im Sommer hoher Beliebtheit. In den Wintermonaten haben Sie das Ufer hingegen fast ganz für sich allein. Kleine Snackbars und Cafés direkt am Strand bieten lokale Leckereien an.

Unser Tipp: Von den Hügeln oberhalb der Bucht bieten sich Ihnen atemberaubende Aussichten auf Landschaft und Meer.

Blaue Lagune

Weißer Meeresgrund und kristallklares Wasser unter strahlender, maltesischer Sonne erwarten die Urlauber auf ihrem Ausflug zur Blauen Lagune. Etwa fünfzehn Bootsminuten vom Hafen in Mgarr entfernt befindet sich dieses beliebte Ausflugsziel. Schnorchler, Taucher und Schwimmer sind gleichermaßen von der atemberaubenden Kulisse beeindruckt. Während die Kinder sich gefahrlos in dem warmen, flachen Wasser vergnügen, warten auf Aktivurlauber in den tieferen Gewässern Wassersportarten wie Wasserski und Tauchen. In den Sommermonaten besuchen daher viele Badegäste Cominos Blaue Lagune.

Unser Tipp: Den besten Blick auf das karibisch anmutende, türkisblaue Wasser der Bucht und damit einzigartige Fotomotive bietet der oberhalb gelegene St. Mary's Tower.

Hondoq ir-Rummien

Unterhalb des Dörfchens Qala gelegen besticht der Strand mit azurblauen, klaren Farben. Er zählt zu den Stränden mit dem saubersten Wasser. Zugang zum Meer erhalten Badende über Leitern. Die Küstenlinie beherbergt unzählige kleine Höhlen, die nur darauf warten von Schnorchlern und Tauchern entdeckt zu werden. Die wunderbare Aussicht auf die Nachbarinsel Comino rundet die einzigartige Lage ab. Die romantische, unbebaute Landschaft mit ihren seltenen Wildpflanzen verleitet zu kleinen Wanderungen. Der kleine Kiosk am Strand bietet Erfrischungen, Sonnenliegen und Schirme an.

Unser Tipp: Beenden Sie Ihren Tagesausflug mit einem Barbecue am Strand oder in einem der kleinen Restaurants in Qala.

Qawra

Der Strand Qawra zählt zu den größten Urlaubsorten auf Malta. Die Küstenpromenade von Salina Bay bis St. Paul's Bay und der Strand offerieren ihren Gästen die besten Aussichten auf das offene Meer und die St. Paul's-Insel. Flache Felsen bieten viel Platz zum Sonnenbaden. Schwimmer finden ausreichend Zugang zum tiefen, blauen Meer. Entlang des Strandes gibt es Tauchershops für Kurse und Touren. Aufgrund der schroffen Küstenlinie und dem Zugang zum Meer nur über Felsen ist der Ort allerdings nicht gerade ideal für Familien mit kleineren Kindern.

Unser Tipp: Entdecken Sie die historischen Stätten unter Wasser bei einer der lokalen Tauchtouren.

Qawra

1 Woche, DZ/ÜF  inkl. Flug

p.P. ab 173€

Mellieha

1 Woche, DZ/ÜF  inkl. Flug

p.P. ab 147€

Sliema

1 Woche, DZ/ÜF  inkl. Flug

p.P. ab 187€

Golden Bay

1 Woche, DZ/ÜF  inkl. Flug

p.P. ab 419€