Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Wir nutzen sowohl eigene technische Cookies und Marketing Cookies als auch die von Dritten. Bitte klicken Sie 'Akzeptieren', um unsere Website unseren Cookie-Bestimmungen entsprechend weiter nutzen zu können und diesen zuzustimmen. Bitte klicken Sie hier, um Ihre Einstellungen anzupassen.

  • weg.de Last-Minute

    Strände auf Ibiza

    Unsere Tipps für Ihren Strandurlaub auf Ibiza

    TOP 10 Strände auf Ibiza

    1. Playa Pinet
    2. Cala Tarida
    3. Cala Martina
    4. Ses Salines
    5. Cala Vadella
    6. Es Cavallet
    7. Playa d'en Bossa
    8. Cala Llonga
    9. Cala Jondal
    10. Playa de Talamanca

    Playa Pinet

    Die Playa Pinet erstreckt sich in der weiten Bucht des belebten Ferienortes San Antoni de Portmany, im Westen der Insel. Der halbmondförmige, weitläufige Sandstreifen ist bei jungen, kommunikativen Urlaubern eine populäre Adresse. Sie bietet einen Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih sowie viel Platz für Spaziergänge am flachen Ufersaum. Strandbars haben Stühle und Tische in den hellen Sand gestellt und versorgen durstige und hungrige Gäste mit Snacks, Eis und erfrischenden Getränken. Lassen Sie Ihren Blick schweifen, während vor der Küste chromblitzende Jachten ankern und Bananaboote wie Jetskis über die Wellen gleiten.

    Unser Tipp: Bei Sonnenuntergang den Chill-Out-Beats der Reggae-Bar lauschen.

     

    Cala Tarida

    Mit einer länge von 300 m und einer Breite von 35 m ist die Cala Tarida eine der größten Badebuchten. Der Einstieg in das Meer ist flach, der Sand weiß und fein – perfekte Bedingungen für Familien. Von Wasserski, bis hin zum Tretboot- und Bananabootfahren finden Sportenthusiasten ein großes Angebot. Für Komfort sorgt ein Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih. In das türkisblaue Meer ragt eine Felszunge, auf der es sich mit einem Handtuch bequem machen lässt. Weiße Schaumkronen tanzen auf den Wellen, während Schnorchler in den Felsritzen Fische beobachten.

    Unser Tipp: Lernen Sie an der örtlichen Surfschule Wakeboarden und Windsurfen.

     

    Cala Martina

    Liebhaber des Wassersports erleben an der Cala Martina ihr wahres Paradies: Urige Buden vermieten an dem 200 m langen Strand Surfbretter, Kajaks und Tauchausrüstung. Liegestühle mit Schirmen stehen für mehr Bequemlichkeit beim Sonnenbad bereit. Beachrestaurants haben Tische und Stühle auf der Veranda oder direkt in den feinen Sand gestellt und versorgen Strandurlauber östlich der Feriensiedlung Santa Eulària mit Eis, kalten Getränken und Sandwiches. Oder doch lieber einen köstlichen Cocktail? Für einen Drink in entspannter Atmosphäre empfehlen sich die Strandbars bei chilliger Livemusik am Abend.

    Unser Tipp: Wenige Meter hinter dem Sandstrand befindet sich der berühmte Hippiemarkt Las Dalias.

     

    Ses Salines

    Die verschiedenen Salzseen in der Umgebung waren die Namensgeber für die Bucht an der Südspitze Ibizas. Auf dem feinen hellen Sand der 950 m langen Playa de Ses Salines stehen Sonnenliegen mit schattenspendenden Schirmen bereit. Von den komfortablen Strandmöbeln aus genießen Sie eine fantastische Aussicht auf die Nachbarinsel Formentera. In der Hauptsaison ist der Strand sehr voll, dann gilt das berühmte Motto "Sehen und Gesehen werden" – auf das Äußere wird Wert gelegt.

    Unser Tipp: Die stylischen Beachclubs ziehen mit ihrer DJ-Musik besonders in den Sommermonaten Singles und Paare an.

     

    Cala Vadella

    Wie ein Fjord schiebt sich die von Felsen umrahmte Bucht in das Inselinnere, wo sich am Ende die Cala Vadella erstreckt. Flach abfallendes Meer, feiner Sand und die malerische Lage machen den Badeplatz zu einem der besten Strände. Während es sich Ruhesuchende auf den gebührenpflichtigen Liegestühlen unter einem Sonnenschirm gemütlich machen, fahren Tretboot-Kapitäne in gemächlichem Tempo über das Wasser. Hinter der 200 m langen Bucht ist in den Jahren eine kleine Siedlung entstanden, wo Bars und Chiringuitos für das leibliche Wohl sorgen.

    Unser Tipp: Das tollste Panorama auf die Badebucht haben Sie von der nördlich liegenden Aussichtsplattform.

     

    Es Cavallet

    Am Es Cavallet steht die Natürlichkeit im Vordergrund, denn er ist einer der wenigen Strände, an denen FKK-Anhänger auf ihre Kosten kommen. Die Dünenlandschaft schützt nicht nur vor unerwünschten Blicken, sondern lädt ebenfalls zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Doch auch wer Textil trägt, ist willkommen – denn das Publikum ist gemischt. Wer sich keine Sonnenliege mieten möchte, der legt sein Handtuch direkt in den hellen Sand und lässt sich die Sonne auf den Bauch scheinen. Drumherum warten einige Gastronomen auf hungrige und durstige Gäste.

    Unser Tipp: Der Strand ist bei Ostwind ein Eldorado für Surfer und Kiter.

     

    Playa d’en Bossa

    Auf der Baleareninsel Ibiza zählt die Playa d’en Bossa zu den top Stränden. Wenige Kilometer südlich von der Hauptstadt Eivissa gelegen, ist sie mit nahezu 3km Länge der weitläufigste Sandstrand. Auf dem 35 m breiten Küstenstreifen können Badefans Liegen und Schirme mieten. Es sind überwiegend junge Leute, die hier im feinen, weißen Sand lockere Stunden verbringen. Einige laufen am seichten Ufersaum entlang, andere spielen Beachvolleyball, fahren Kanu, Tret- oder Bananaboot. Eine stylische Promenade mit Restaurants, Bars und Diskotheken führt an der Playa d’en Bossa entlang.

    Unser Tipp: Die Playa d’en Bossa ist die ideale Adresse für alle Partyfreunde und Nachtschwärmer.

     

    Cala Llonga

    Malerisch umgeben von duftenden Pinienhainen und einer zerklüfteten Küstenlandschaft, erstreckt sich die Badebucht Cala Llonga im gleichnamigen Ort. Bars, Restaurants, Minimärkte, Geschäfte, Vermietstationen für Autos, Mopeds und Fahrräder sowie einige Hotels- und Apartmentanlagen bestimmen das Stadtbild. Der rund 200 m lange, feine Sandstreifen schneidet sich fjordartig in den Fels. Auch hier im Osten des Eilandes ist an alles für eine entspannte Auszeit gedacht: Es gibt Sonnenschirme und -Liegen, Strandbars verkaufen eisgekühlte Getränke und kleine Snacks und das Wassersportangebot umfasst Surfen, Tauchen und Tretboot fahren.

    Unser Tipp: Der barrierefreie Strand ist toll für Eltern mit Kindern.

     

    Cala Jondal

    Die Cala Jondal ist eine 450 m lange Bucht mit runden Kieseln und hellem Sand. Sie wird von hohen Klippen begrenzt, die zugleich vor Wind und Wellen schützen. Die Cala Jondal befindet sich an der Südküste Ibizas. Die weite, rund 450 Meter lange Bucht zählt zu den angesagtesten Stränden, an denen gerne gefeiert wird. Hier gilt das Motto, in angesagten Beachlounges und edlen Restaurants gesehen zu werden oder mit chromblitzenden Jachten aufzufallen. Riesige, weiße Strandbetten laden zum gepflegten Faulenzen ein, und im Schatten großer Palmenschirme werden fruchtige Cocktails und prickelnder Sekt genossen.

    Unser Tipp: Hier genießen Sie eine exklusive Atmosphäre mit stilvollen Partys.

     

    Playa de Talamanca

    Die Playa de Talamanca liegt in einer windgeschützten Badebucht im Südosten Ibizas, nördlich der Inselhauptstadt Eivissa. Besonders Paare und Familien schätzen den 900m langen und 25m breiten Strand. Neben feinem, weißen Sand und flachem, türkisfarbenen Wasser locken viele Wassersportmöglichkeiten, wie eine Tauch- und Surfschule sowie ein Tretboot- und Jetskiverleih. Nach den sportlichen Aktivitäten sorgen mehrere gastronomische Lokalitäten entlang der Promenade für das leibliche Wohl. Die mietbaren Liegestühle bieten Komfort, und Sonnenschirme spenden angenehmen Schatten. Sand und Salz spülen öffentliche Duschen von der Haut.

    Unser Tipp: Zeigen Sie Ihr Geschick beim Stand-up-Paddling.

     

    Cala Llonga

    1 Woche, ST/ÜF  inkl. Flug

    p.P. ab 366€

    Playa d'en Bossa

    1 Woche, ST/ÜF  inkl. Flug

    p.P. ab 382€

    Cala Vadella

    5 Tage, /ÜF  inkl. Flug

    p.P. ab 446€

    Sant Jordi de ses Salines

    1 Woche, /ÜF  inkl. Flug

    p.P. ab 390€
    Täglich von 08:00 – 22:00 Uhr

    Bei Fragen zu Ihrer Flug + Hotel-Buchung,
    kontaktieren Sie uns bitte unter: 089 / 1223 0283