Packliste für den Urlaub in Corona-Zeiten

Das sollten Sie einpacken und einplanen

Das Reisen hat sich durch die Corona-Pandemie geändert. Doch Sie können sich auf die neue Situation einstellen und Ihren Urlaub trotz allem genießen. Fangen Sie schon beim Packen mit dem Umdenken an – alte Gewohnheiten bleiben daheim. Mit unserer Checkliste geben wir Ihnen eine kleine Hilfestellung für die Vorbereitungen auf den Urlaub in Corona-Zeiten.

Bevor es losgeht: Vorbereitung & Planung

Bevor es losgeht, gibt es ein paar Dinge zu erledigen: 

  • Informieren Sie vor Ihrer Abreise auf der Seite des Auswärtigen Amts über aktuelle Reisehinweise und eventuelle Änderungen der Einreisebedingungen. 
  • Notieren Sie sich sicherheitshalber den Namen und Kontaktmöglichkeiten (wie z. B. E-Mail-Adresse oder Social-Media-Profil) des Deutschen Botschafters in Ihrem Urlaubsland.
  • Kümmern Sie sich nach der Reisebuchung um eine passende Reiseversicherungdie idealerweise das Coronavirus bzw. eine Covid-19-Erkrankung einschließt, denn im Notfall ist eine optimale medizinische Versorgung und ein Rücktransport wichtiger als alles andere.
  • Nehmen Sie sich Zeit, sich über gesellschaftliche und kulturelle Normen Ihres Reiseziels zu informieren sowie über Sicherheitsmaßnahmen, die es zu berücksichtigen gilt, wie z. B. das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, vorgeschriebene Quarantänezeiten oder Abstandsregelungen.
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihr Reisepass, Ihre Versicherung und Ihre EHIC-Krankenversicherungskarte gültig sind. Wenn Sie weitere wichtige Dokumente mit sich führen möchten oder müssen, drucken Sie diese als Kopien aus und bewahren sie in einem extra Umschlag. Alternativ speichern Sie Ihre Unterlagen als pdf auf Ihrem Handy. 
  • Mit der Währung des Reiselandes in der Hand, nahm die Vorfreude auf den Urlaub früher nochmal richtig Fahrt auf. Doch in Corona-Zeiten wird die kontaktlose Zahlung weltweit bevorzugt. Es lohnt sich, eine Kreditkarte oder Geldkarte im Urlaub dabei zu haben. Informieren Sie sich vor der Abreise über anfallende Transaktionsgebühren.

Im Urlaub: Darauf sollten Sie achten

Auch in Corona-Zeiten genießen Sie die Gastfreundschaft Ihres Urlaubslandes. Zeigen Sie Ihren Gastgebern Ihren Dank, indem Sie sich an die Hygiene- und Sicherheitsvorschriften vor Ort halten. Tragen Sie Maske, wo dies vorgeschrieben ist, desinfizieren Sie sich die Hände, wenn Sie darum gebeten werden, und halten Sie sich an die Regeln des Social Distancing. In einem Touristen-Informationszentrum können Sie sich beraten lassen, wenn Sie Fragen haben. Meist reicht es aber zu beobachten, wie die Einheimischen sich verhalten – und es ihnen gleichzutun. 

Wenn Sie in einer beliebten Metropole öffentliche Verkehrsmittel benutzen möchten, sollten Sie außerhalb der Stoßzeiten fahren. So meiden Sie Menschenmassen und können auch in Bus oder Bahn einfacher Abstand halten. Nutzen Sie die besonderen Umstände und erkunden Sie Ihr Reiseziel zu Fuß oder mit dem Fahrrad. So sind Sie an der frischen Luft, tun etwas für Ihre Fitness und entdecken Straßen und Ecken, die Ihnen sonst verborgen geblieben wären.

Sie möchten gerne im Restaurant essen gehen? Dann reservieren Sie unbedingt im Voraus und achten Sie auch hier auf die Regeln des Social Distancing. Ein freundliches Lächeln ist in Corona-Zeiten zuvorkommender als ein Händeschütteln. 

Erkundigen Sie sich, wo es in der Umgebung eine Apotheke und einen Supermarkt gibt. So können Sie – falls Sie etwas vergessen haben – das Nötigste schnell besorgen.

Was sollte in den Koffer?

In der Corona-Zeit mussten wir lernen, auf Dinge zu verzichten und uns dabei auf das Wichtige zu fokussieren. Diese Erfahrung hilft auch beim Koffer-Packen. Hier gilt die Devise: Manchmal ist weniger mehr. Nehmen Sie nur mit, was Sie wirklich brauchen. Vieles können Sie, wenn nötig, auch vor Ort kaufen. Und wenn Sie mit leichtem Gepäck in den Urlaub starten, lassen Sie einen Teil der Mühe und Anstrengung gleich zu Beginn zu Hause. 

Unsere kleine Packliste fasst die wichtigsten Dinge zusammen, die Sie im Urlaub dabei haben sollten.

Hygieneartikel 

Auch Handgepäck-geeignet:

  1. Händedesinfektionsmittel: griffbereit in der Hand- oder Hosentasche.
  2. Seifenstück und festes Shampoo: spart Platz und erlaubt es, die zugelassene Menge an Flüssigkeiten im Handgepäck für andere, notwendige Hygieneartikel oder Medikamente zu nutzen. 
  3. Gesichtsmasken und Einweg-Handschuhe: für Ihren eigenen Schutz und um für entsprechende Hygienevorgaben gerüstet zu sein. 
  4. Desinfektionstücher: um Oberflächen vor der Nutzung abzuwischen.
  5. Taschentücher: für persönliche Hygiene & Sauberkeit.

Medikamente

Stellen Sie Ihr kleines Erste-Hilfe-Set nach Ihren persönlichen Bedürfnissen zusammen. Hilfreich können u. a. sein: 

  1. Fieberthermometer
  2. Schmerztabletten (z. B. Paracetamol)
  3. Pflaster und Verbandsmaterial
  4. Mückenschutz
  5. Medikamente gegen Reiseübelkeit
  6. Medikamente gegen Durchfallerkrankungen
  7. Medikamente gegen eine allergische Reaktion

Sonst noch wichtig

  1. Reisepass
  2. Buchungsbestätigung (digital oder ausgedruckt)
  3. Visum (wenn nötig)
  4. Reiseversicherung 
  5. EC-, Kredit- oder Geldkarte

Stellen Sie sich vor dem Kofferpacken eine individuelle Packliste für Ihren geplanten Urlaub zusammen. Wenn Sie in den Urlaub fliegen und Gepäck aufgeben, überlegen Sie sich, was ins Handgepäck muss und was für die Anreise in den Koffer kann. Versuchen Sie platzsparend zu packen. Wie das geht, haben wir Ihnen in unserem Kofferpacken-Special zusammengestellt. 

Perfekt vorbereitet in den Urlaub mit unserer Reise-Checkliste


© 2020 weg.de – weg sein muss sein. Alle Rechte vorbehalten.