Wien ist nicht nur eine Stadt, die mit ihren tollen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Bauten beeindruckt. Auch die Sport- und Freizeitangebote können sich auf jeden Fall sehen lassen. Besonders angetan hat es mir die Wiener Donauinsel.

Aussicht von der Donauinsel auf die Stadt Wien

Sportliebhaber können sich bis zum letzten Funken an Energie austoben. Da ich meine Runden lieber in der freien Natur als im Fitnessstudio drehe, kommen mir die kilometerlangen Laufstrecken auf der Donauinsel nur gelegen. Mein Freund und ich nutzen dabei auch oft die Sitzbänke und Treppen, um einige Kraftübungen zu absolvieren. Eine Art Bootcamp á la Dedicatedto. Wer braucht da schon ein Fitnessstudio?!

Zettel

Tina S. liebt es auf der Donauinsel joggen zu gehen - Ganzkörperfoto Tina im Sportoutfit

Wakeboarding auf der Donauinsel

Auch Radfahrer, Inlineskater, Beachvolleyballspieler und auch Wakeboarder kommen auf der Donauinsel keineswegs zu kurz. Im Sommer verabrede ich mich gerne am Wochenende mit Freunden, um eine Partie Beachvolleyball zu spielen. Dieses Jahr habe ich es auch endlich geschafft den Wakeboardlift zu testen, der übrigens für Wasserski- und Wakeboardliebhaber sehr zu empfehlen ist. Mehr Informationen zum Wakeboardlift, der übrigens nur von Mai bis September geöffnet hat, findet ihr hier:

Wakeboardlift, Am Wehr 1 Neue Donau, 1220 WienEinige Meter vom Wakeboardlift entfernt, findet man einen kleinen Klettergarten, der nicht nur für Kinder geeignet ist, sondern auch Erwachsenen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Mehr Infos zum Klettergarten findet ihr unter:

Donauinsel Kletterpark, Am Kaisermühlendamm 53 1220 Wien

Einfach mal die Seele baumeln lassen

 

Die Seele baumeln lassen - Donauinsel

Wenn es mich mal juckt in die Natur rauszugehen, um etwas frische Luft zu schnappen und ich zum Sporteln eher zu faul bin, dann greife ich zu meiner Decke und einem guten Buch und lege mich ganz entspannt in die Sonne. Dabei liebe ich es die Stille zu genießen und die vorbeischwimmenden Enten und Schwäne zu beobachten.

Schwäne auf der Donauinsel

Die Donauinsel – Ein wahres Badeparadies

Ein weiterer Punkt, der die Donauinsel zu einem meiner Lieblingsplätze in Wien macht, sind die vielen tollen Bademöglichkeiten an der Neuen Donau. Idyllische Badebuchten mit flachen Stränden machen die Donauinsel zu einem wahren Badeparadies. Ein Spaß mit Freunden oder der Familie ist garantiert. Entlang der Copa Cagrana, findet man neben den kleinen Restaurants und Cafés auch einige Bootsverleihe, bei denen man sich ein kleines Tretboot oder Motorboot für einige Stunden ausleihen kann.

Was für den kleinen Hunger zwischendurch

Wer nach dem Badespaß noch Lust auf ein nettes Barbecue im Freien und in netter Runde hat, kann auf die tollen Grillstationen auf der Donauinsel zurückgreifen. Und wer sich eher bedienen lassen möchte, anstelle beim Griller selbst Hand anzulegen, kann eine Verschnaufpause bei der Summer Station einlegen und sich einen leckeren Cocktail gönnen.

Summer Station, Donauinsel (bei Brigittenauer Brücke), A-1210 WienÖffnungszeiten: Mo-So 11:00-22:00 Uhr

Obwohl ich jetzt schon seit einigen Jahren in Wien lebe, fühle ich mich bei einem Donauinselbesuch jedes Mal wie im Urlaub. Die Möglichkeit aus der Stadt rauszufahren, um in die Natur abzutauchen und mit einem Boot über die Donau zu fahren, ist einfach gigantisch und Erholung pur.

ZU DEN WIEN ANGEBOTEN VON WEG.DE

 

Artikel und Fotos: Tina S.