Von einer Weltreise träumen viele. Der 24-jährige Felix hat sich diesen Traum erfüllt und ist ein Jahr lang um den Globus gereist. Das Besondere: Er ist (fast alles) mit dem Fahrrad gefahren. Hier sehen Sie das spektakuläre Video seiner Auszeit.

Über 18.000 Kilometer ist Felix geradelt, 22 Länder hat er besucht und viele neue Freunde unterwegs dazu gewonnen. Einen jedoch hat er verloren: Seinen ehemaligen Radlpartner Fynn. Die beiden Jungs starteten vor circa einem Jahr gemeinsam, bis Felix nach einigen Wochen on Tour in Belgrad krank wurde. So krank, dass die Jungs zurück nach Deutschland mussten.

Alleine auf Weltreise

Zuhause entschied Fynn, dass er nicht weiterradeln möchte, während für Felix trotz Krankheit das Abenteuer Weltreise längst nicht vorbei war: Nach seiner Genesung trat er wieder in die Pedale und fuhr alleine los. Thailand, Laos, Kambodscha, China, USA, Schweden, Dänemark… Nur einige Länder, die er und sein Drahtesel gesehen haben.  Immer mit dabei: Campingausrüstung, Laptop und Kamera.

Der Weltenbummler schmiedet neue Pläne

Das Radl lässt der 24-Jährige zwar erstmal stehen, seine Reiselust ist aber längst nicht gestillt: Bald möchte Felix wieder losdüsen, diesmal soll’s mit dem Camper durch Südamerika gehen.

Alle Infos und den vollständigen Dokumentarfilm gibt’s hier: Pedal the World.

weltreise-mal-anders-mit-dem-fahrrad-um-die-welt_73337_45925

Bilder: Screenshot Youtube

Schreiben Sie einen Kommentar