Es muss nicht immer Malibu sein. George Clooney, Johnny Depp & Co. fühlen sich auch an unseren Lieblingsurlaubsorten pudelwohl. So sehr, dass sie diese jetzt zu ihren offiziellen Feriendomizilen erklären und sich prächtige Supervillen zulegen. Doch wo treffen Sie welchen Promi?

Schauspieler George Clooney liebt Italien. 2001 kaufte er deswegen kurzerhand die Villa L’Oleandra in Laglio am Comer See. Weil George so sehr vom Dolce Vita schwärmt, haben sich die Produzenten von „Ocean’s Twelve“ übrigens kurzerhand entschlossen, die traumhafte Gegend zur Filmkulisse zu machen. Gedreht wurde unter anderem in Cernobbio und im Nordosten des Sees. Was George an Laglio liebt: Die winzigen Panini-Bäckereien, den traumhaften Seeblick und die kurvigen Küstenstraßen, auf denen er mit seiner Harley entlangbrettert.
Gönnen Sie sich erholsame Tage in einem Ferienhaus am Comer See …

Hollywood-Star Antonio Banderas ist zwar stolzer Besitzer von sagenhaft schönen US-Villen, kehrt aber immer wieder in seine spanische Heimat Marbella zurück. Damit er im südspanischen Edelstädtchen nicht ins Hotel einchecken muss, kaufte sich der Schauspieler eine traumhaft schöne Finca. Die liegt im Ortsteil „Los Monteros“, eingebettet zwischen Bergmassiv und Sandstrand, und ist ca. vier Kilometer vom Zentrum Marbellas entfernt.
Warum Antonio Malibu gegen Marbella tauscht: Wegen dem historischen Altstadtzentrum mit den versteckten Gässchen, den fabelhaften Fischrestaurants und dem edlen Yachthafen „Puerto Banus“. Gehen Sie auf Luxus-Tour durch Marbella!

Von wegen Fiesta: Popstar James Blunt liebt die Baleareninsel Ibiza vor allem wegen der absoluten Abgeschiedenheit. Der Schmusesänger kaufte sich vor zwei Jahren eine landestypische Villa mit eigener Bibliothek, Gartenpool und angrenzendem Pinienwäldchen. Doch nicht nur das: Hobby-Bauer Blunt hat inzwischen auf seiner eigenen Obstplantage Apfel-, Orangen-, Zitronen- und Pflaumenbäume angebaut.
Was James an Ibiza „beautiful“ findet: Die Einsamkeit im Landesinneren und ab und zu das quirlige Nachtleben in seinem Lieblingsclub „Pacha“.
Genießen Sie Party und Paradies auf Ibiza

Ins französische Plan de la Tour, nur einen Katzensprung von St.Tropez entfernt, flieht Schauspieler Johnny Depp, wenn er dem anstrengenden Hollywoodrummel entkommen will. Mit Ehefrau Vanessa Paradis und seinen beiden Kindern führt er ein bescheidenes Leben auf einem alten Bauernhof. Was Johnny an Südfrankreich so paradiesisch findet: Der bekennende Weinliebhaber sitzt quasi direkt an der Quelle, denn Plan de la Tour liegt inmitten von provenzalischen Weinbergen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar