Das gibt es doch nicht – oder doch? Wir haben für Sie kuriose Fakten aus der Reisewelt zusammengestellt.

1) Arizona
Die USA gilt als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, doch gilt dies wirklich für alles und jeden? Nein! Im Staat Arizona ist es zum Beispiel gesetzlich verboten einen Esel in der Badewanne übernachten zu lassen. Also Augen auf bei der Wahl Ihrer Übernachtungsgäste, sonst könnten Sie eine unangenehme Begegnung mit der Polizei in Ihrem Urlaub erleben.

2) Alaska
Wussten Sie, dass in Alaska Elche weder betrunken gemacht, noch aus dem Flugzeug geschubst werden dürfen? Das wäre ja auch eine zu einfache Variante, dem Elchtest zu entgehen, meinen Sie nicht?

3) Illinois
Doch nicht nur für Reisende gelten einige kuriose Gesetze in Amerika. Auch Insekten müssen sich in den Vereinigten Staaten an einige kuriose Gesetze halten. So ist es in Kirkland, Illinois, den Bienen verboten, über das Dorf oder durch die Straßen zu fliegen. Wie da wohl das Strafmaß aussehen mag?

4) Australien
Hohe Wellen an TOP Stränden, Kängurus, Aborigines und Hochsommer, wenn wir Weihnachten feiern – Australien weiß seine Urlauber mit vielen Highlights zu begeistern. Aber aufgepasst beim Kofferpacken: Im australischen Staat Victoria ist es ein Vergehen, am Sonntagnachmittag rosa Hot Pants zu tragen – die lässt man also besser daheim und wählt stattdessen lieber die blauen oder grünen.

5) Singapur
Besonders in Asien erfreut sich die lokale Küche in den einzelnen Ländern großer Beliebtheit bei europäischen Besuchern. Aber wussten Sie, dass es in Asien mit der Zahnpflege zwischendurch gar nicht so einfach ist? Wer sich in Singapur Kaugummis kaufen möchte,  benötigt dafür ein spezielles Rezept vom Arzt – ein Besuch bei demselben dürfte aber in den meisten Urlaubsplänen eher nicht vorgesehen sein.

6) Frankreich
Unser Nachbarland Frankreich blickt auf eine ereignisreiche Landeshistorie zurück. Vor allem die Französische Revolution Ende des 18. Jahrhunderts gehört wohl zu den einschneidenden Großereignissen der französischen Geschichte und wird auch heute noch unweigerlich auch mit einem Mann in Verbindung gebracht: Napoleon. Welchen Einfluss dieser bedeutsame Name bei den Franzosen heute noch hat, zeigt ein Blick ins französische Gesetzbuch: Dort heißt es, dass kein Schwein von seinem Besitzer den Namen „Napoleon“ erhalten darf. Ironie oder pure Ehrfurcht? Das bleibt Ihrer Interpretation überlassen.

7) England
In der hektischen Zeit von heute gehört es fast schon zum Alltag, unterwegs ein kleines Häppchen hier oder eine Süßigkeit da zu essen, aber ist das die feine englische Art? In England ist es Frauen jedenfalls verboten, Schokolade in öffentlichen Verkehrsmitteln zu essen. Ob das wohl auch für „After Eight“ gilt?

8) China
Hart oder fair? In der Millionenmetropole Hongkong in China kann außereheliches Vergnügen schon im eigenen Haus bestraft werden: So ist es betrogenen Ehefrauen erlaubt, ihre Ehemänner nach einer Liaison mit einer anderen Frau schnurstracks ins Jenseits zu befördern. Allerdings nur, wenn sie dies mit ihren eigenen Händen tun.

9) Schottland
Wer an Schottland denkt, bekommt automatisch Bilder von zauberhaften Landschaften und prall gefüllten Whiskyregalen in den Kopf. Aber Achtung an alle Kuhfreunde: Ein Gesetz in Schottland verbietet es dem Besitzer einer Kuh, betrunken zu sein.

10) Italien
Mamma mia, ist das zu glauben? Im Land der Pizza und Pasta ist es verboten, als Scharlatan sein Geld zu verdienen. Ob das den Wirtschaftsaufschwung aufhalten wird?

 

Schreiben Sie einen Kommentar