Dresden ist eine wunderschöne Stadt – mit all seinen historischen Bauwerken, den weltbekannten Sehenswürdigkeiten und dem Elbufer. In der Vorweihnachtszeit ist Dresden jedoch noch wunderschöner. Überall glitzert es, es riecht nach gebrannten Mandeln und Zimt. Tony, der aus Dresden kommt, legt uns den Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche wärmstens ans Herz.

Weihnachtsmarkt in Dresden an der Frauenkirche bei Dämmerung

„Ihr müsst auf den traditionellen Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche“, sagt Tony zu uns. Soweit so gut. Aber warum? Und was kann man da so erleben?

„Naja so einiges – es gibt natürlich vor allem eine ganze Menge Köstlichkeiten. Man wird schon von einiger Entfernung von dem Duft angelockt und kann eigentlich gar nicht anders, als diesem zu folgen und zu schlemmen.“

„Na, das ist ja auf allen Weihnachtsmärkten so“, erwidern wir. So einfach lassen wir uns schließlich nicht überzeugen. Wir fragen Tony nach seinem Lieblingssnack auf dem Weihnachtsmarkt und bekommen gleich eine ganze Pallette an Insider-Tipps für Naschkatzen:

„In der Schaubackstube gibt es Dresdner Rahmklekse, frisch aus dem Steinofen, die müsst ihr probieren. Und wenn ich da bin, esse ich mindestens einen süßen, gefüllten Bratapfel, wenn nicht zwei. Klassiker, aber immer lecker sind natürlich auch gebrannte Mandeln und Nüsse, getrocknete und kandierte Früchte, heiße Waffeln, Quarkbällchen, geröstete Edelmaronen und Baumstriezel. Zum trinken natürlich jede Menge Glühwein in verschiedenen Varianten.“

Ja, jetzt haben wir wirklich Heißhunger auf Weihnachtsmarkt!

Und dann verrät Tony uns noch ein weiteres Highlight: „Wenn ihr hingeht, schaut euch die vierstöckige und acht Meter hohe Glühweinpyramide neben der Frauenkirche an.“

Das machen wir – und Sie auch? Wenn Sie in der Vorweihnachtszeit in Dresden sind, dann gönnen Sie sich einen Bummel über den Weihnachtsmarkt in Dresden. Es lohnt sich, denn hier liegt Weihnachtsvorfreude in der Luft.

Eingang Weihnachtsmarkt Frauenkirche Dresden

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Der Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche in Dresden ist vom 28. November bis Heiligabend täglich von 10 – 21 Uhr geöffnet. Am Wochenende bis 22 Uhr. Und für die lieben Kinder kommt täglich um 16 Uhr der Weihnachtsmann in die Münzgasse, er bleibt eine Stunde, verteilt Geschenke und nimmt Wünsche entgegen.

MIT WEG.DE NACH DRESDEN

 

Blick auf den Weihnachtsmarkt in Dresden an der Frauenkirche von schräg oben bei Nacht