Auf den schönsten Autorouten Europas wird schon die Fahrt in den Urlaub zu einem Erlebnis. Der Weg ist das Ziel: Wir haben für Sie die Top 5 der schönsten Straßen durch Italien, Kroatien, Österreich, Frankreich und Deutschland zusammengestellt – vorbei an wildromantischen Küsten, endlos scheinenden Weinbergen, zerklüfteten Berglandschaften und idyllischen Dörfern und Städten.

1.    Amalfitana: von Neapel  über Sorrent und nach Amalfi

 Von Neapel nach Amalfi auf einer größeren Karte anzeigen
Die wilde Küstenstraße Amalfitana gilt als eine der atemberaubendsten Panoramastraßen der Welt, zum einen aufgrund ihrer Schönheit, zum anderen, weil sie wahrhaft spektakulär ist – bei Gegenverkehr kann es hier schon mal eng werden. Belohnt wird man mit einer herrlichen Aussicht über das blaue Meer und raue Felsen. Von Neapel bis Amalfi gibt es einiges zu sehen: Zunächst erscheint der gigantische Vesuv am Horizont, bevor zur Rechten die Bucht von Sorrent auftaucht, deren Küste steil ins tiefblaue Meer abfällt. Hier laden Aussichtsterrassen dazu ein, zu verharren und einfach nur zu staunen. Nach einer aufregenden Serpentinenstrecke gelangt man zum bunten Dorf Positano, das direkt an den Berg gebaut ist. Hier lohnt es sich, eine kleine Pause einzulegen und in einer der kleinen Trattorien eine Stärkung zu sich zu nehmen. Weiter geht’s Richtung Amalfi. Die ursprünglich in den Fels gesprengte Straße ist gesäumt von Schluchten, Viadukten, kleinen verwunschenen Dörfern, blühender Natur – und natürlich immer vom Meer, so blau, dass es einem den Atem verschlägt, besonders von der Aussichtsterrasse Panoramas del Belvedere aus.

2.    Adria Magistrale in Kroatien

Adria Magistrale auf einer größeren Karte anzeigen
Die Adria Magristrale wird zu Recht zu den schönsten Straßen Europas gezählt. Stolze 1200 km lang schlängelt sie sich an der kroatischen und montenegrinischen Küste entlang und eröffnet traumhafte Ausblicke: Auf der einen Seite liegt das blaue Meer mit seinen Inseln, auf der anderen Seite die wilde Berglandschaft. Die Küstenstraße führt vorbei an einsamen, zerklüfteten Buchten, endlosen Sandstränden, kleinen Dörfern, unzähligen Fischerbooten und durch beliebte Ferienregionen. Highlights der Strecke sind die 16 Plitvicer Seen, die wie auf eine Schnur aufgefädelt nebeneinander liegen und durch Wasserfälle verbunden sind. Auch in der Region um Sibenik lohnt es sich, einen Abstecher zu den spektakulären Wasserfällen und von da aus eine Wanderung in den grünen Urwald zu machen. Die lebhafte Großstadt Split ist ein Kontrast zur wilden Natur: Hier lockt eine wunderschöne Altstadt, die Kathedrale Sveti Duje, von deren Turm aus man einen wunderschönen Blick über die Stadt hat und die quirlige Atmosphäre der kulturellen Metropole Dalmatiens.
top-5-traumhafte-autorouten_10140_27636

3.   Österreichische Romantikstraße zwischen Salzburg und Wien

Salzburg und Wien versprechen an sich schon Romantik pur, doch auch die Straße zwischen den beiden Städten ist ein echtes Schmankerl. Hier gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine wunderschöne Landschaft zu entdecken. In Bad Ischl darf in der Kaiservilla auf Sisis Spuren gewandelt werden – hier haben sie und Kaiser Franz sich einst verlobt. Am Wolfgangsee werden Sportfreunde von abwechslungsreichen Wassersportmöglichkeiten angelockt, und in der UNESCO-Weltkulturerbestätte Hallstatt, idyllisch am gleichnamigen See gelegen, empfängt das faszinierende Bergwerk Salzwelten interessierte Besucher. Zwischen den Orten erfreuen sich Naturliebhaber an unberührter Landschaft: Hier gibt es herrliche Berg- und Seepanoramen wie am märchenhaften Mondsee, Kirchen und Klöster sowie Sommerresidenzen der Habsburger und Babenberger zu bewundern. Spuren der Römer finden sich in den Städten Wels und Enns, die wichtige Außenposten des Römischen Reiches waren.

4.    Elsässische Weinstraße

Elsässische Weinstraße auf einer größeren Karte anzeigen
Die Elsässische Weinstraße ist ein Paradies für Weinfreunde. Auf 170 km führt sie durch die malerische Landschaft des Elsass und passiert dabei unzählige Weinberge und über 300 Weingüter. Neben der beeindruckenden Natur darf natürlich auch die Weinverkostung nicht zu kurz kommen. Viele Winzer laden in ihre Weinkeller ein, wo man sich den einen oder anderen edlen Tropfen schmecken lassen kann. Im Herbst ist die Hochsaison für Weinproben: Dann wird der neue Wein, der Vin Nouveau, auf zahlreichen Weinfesten in den idyllischen, blumengeschmückten Dörfern entlang der „Route des Vins d’Alsace“ ausgeschenkt. Als Weinmetropole gilt Colmar. Hier zeigt sich das Elsass in seiner ganzen Pracht: Die Altstadt präsentiert sich durch bunt bemalte Fachwerkhäuser idyllisch, und traditionelle Restaurants, in denen der leckere Wein ausgiebig gekostet werden darf, laden zur kulinarischen Genüssen ein. Im malerischen Stadtteil „Klein-Venedig“  kann man in kleinen Booten ganz romantisch durch die Kanäle schippern.

5.    Deutsche Alpenstraße: Vom Bodensee zum Königssee

Deutsche Alpenstraße auf einer größeren Karte anzeigen
Von Lindau am Bodensee bis ins schöne Berchtesgaden führt die 450 km lange Alpenstraße, deren höchster Punkt in Oberjoch im Allgäu es auf stolze 1200 Meter Höhe bringt. Die Strecke fasziniert durch ihre vielfältige Natur: Sie führt vorbei an zahlreichen  Bergseen, in denen man sich abkühlen kann, saftigen grünen Wiesen und beeindruckenden Gebirgsketten – der Tegernsee, der Königssee und der Chiemsee glitzern um die Wette, und die Zugspitze ragt beeindruckende 2962 m in die Höhe. Unterwegs laden zahlreiche idyllische Alpendörfer und Kurorte mit urigen Wirtshäusern und gutbürgerlicher Küche zur Einkehr ein. Kulturliebhaber freuen sich über die unzähligen Klöster, Kirchen, Schlösser und Burgen, die die Strecke säumen. Unbedingt sehenswert sind  die märchenhaften Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein bei Füssen und das prachtvolle Schloss Linderhof bei Ettal.

Schreiben Sie einen Kommentar