Ein Tag in der Therme ist wie ein Tag im Urlaub. Gönnen Sie sich im Winter eine kurze Pause vom Alltag. Sie haben es sich verdient. Wir haben für Sie die schönsten Thermen in Deutschland zusammen gestellt. Wer immer alles im Griff hat, muss auch mal loslassen.

Unser Tipp: Packen Sie Ihre Badekleidung und einen kuscheligen Bademantel ein und verbringen Sie einen Tag in der Therme. Baden, saunieren oder relaxen Sie auf einer der Liegen, die für ein Nickerchen oder zum Schmökern in einem spannenden Buch bereitstehen. So entkommen Sie dem Alltagsstress. Kurz mal weg sein muss sein.

1. Spaß für die ganze Familie: Die Therme Erding

Das Wohlfühl-Ambiente der Therme in Erding heißt Sie als Familie herzlich willkommen. Wählen Sie zwischen zahlreichen Schwimmbecken, in denen Sie in 34-43°C warmem Wasser aus einer anerkannten Heilquelle baden. Neben den obligatorischen Wassermassageliegen oder dem entspannenden Strömungskanal, werden in der Therme Wellness-Sonderbehandlungen angeboten. Dazu gehören zum Beispiel Gesichtsbehandlungen oder Körperpeelings. Auch Sauna-Fans kommen in Erding voll auf ihre Kosten: Neben einem Saunabereich lädt auch das Dampfbad zum Schwitzen und Entspannen ein. Das Highlight in der Therme Erding ist die imposante Glaskuppel, die sich über eine Fläche von 2.500 m² erstreckt und damit einen großen Teil des Thermenareals und der Vitaloase überspannt. Zu jeder Tages- und Nachtzeit ermöglicht sie einen herrlichen Blick nach draußen. Besonders für Kinder ist ein weiteres Highlight geboten: Gleich neben der Therme befindet sich das größte Rutschenparadies Europas, „Galaxy“, in dem über 26 Rutschen bereitstehen.

2. Tropisch-exotische Urlaubsgefühle: Tropical Islands

top-5-thermen-in-deutschland_12676_70898

Tropical Islands, 50 km von Berlin entfernt, bietet Ihnen mehr als eine Therme oder ein Spa im herkömmlichen Sinn. Sie bekommen neben Sauna und Thermenparadies tropisches Karibikfeeling, das es sonst nur auf einer Fernreise gibt. Das Gelände ist insgesamt 66.000 m² groß und beherbergt unter anderem eine Lagune im Bali-Stil, die mit einer Grotte und einem Wasserfall ausgestattet ist. Außerdem gibt es einen 200 m langen Sandstrand an der „Südsee“, die 28°C Wassertemperatur hat. Um das Urlaubsgefühl perfekt zu machen, entspannen Sie sich auf den bereitstehenden Sonnenliegen. Für Kinder sind die 27 Rutschen der Therme Tropical Islands ein spannendes Abenteuer. Alles ist umgeben von Palmen und tropischen Pflanzen – paradiesische Entspannung für Jung und Alt.

Zum Wohlfühlangebot zählt außerdem eine großzügige Saunalandschaft sowie Whirlpools und ein Strömungskanal. Wer einen Tag in den Tropical Islands bei 26°C Lufttemperatur und zahlreichen Aktivitäten verbracht hat, wird zufrieden in seinen Alltag zurückkehren.

3. Vollkommene Ruhe genießen: Therme Bad Wörishofen

Die Therme im Allgäu, in Bad Wörishofen, bietet erwachsenen Besuchern ab 16 Jahren erholsame Stunden und die Entspannung, die sie sich wünschen. Das Mindestalter wurde festgelegt, um Ruhe garantieren zu können. Auf 5.000 m² stehen acht verschiedene Thermal- und Vitalbecken sowie verschiedene Highlights zur Verfügung, mit denen nicht alle Thermen aufwarten können: Eine Kräuter-Sauna, ein Tempel mit Nackendusche und Wasserfall und ein hauseigener See zählen dazu. Entdecken Sie in Bad Wörishofen die verschiedenen Spa- und Verwöhnprogramme oder lassen Sie bei einer Massage die Muskeln lockern. In der Therme Bad Wörishofen ist Abschalten ganz einfach.

4. Futuristisches Badevergnügen: Das Liquidrom

Das Liquidrom in Berlin lässt Sie das hektische Großstadttreiben vergessen und bietet Ihnen eine Oase der Erholung. Architektonisch ist die Therme einzigartig, sie besticht durch Moderne und Minimalistik. Baden und saunieren Sie im Liquidrom oder geben Sie sich der einen oder anderen Wellness-Behandlung hin. Der Mittelpunkt der einmaligen Therme ist eine verdunkelte Kuppelhalle, in der sich ein Becken mit warmem Salzwasser befindet. Lassen Sie sich in diesem Pool treiben und lauschen Sie den Klängen von entspannender Musik und Delphingeräuschen, die unter Wasser abgespielt werden. Farben- und Lichtspiele in der Halle verschmelzen damit und machen Ihren Wellness-Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch Massagen lassen gestresste Großstädter in entspannte Sphären gleiten. Laden Sie in diesem stilvollen Ambiente Ihre Akkus für den Alltag wieder auf.

5. Baden wie im alten Rom: Das Friedrichsbad

Das traditionsreiche Friedrichsbad in Baden-Baden verbindet römische und irische Badekultur. Den Charme des 125 Jahre alten Thermenbads genießen Sie textilfrei. Bei dem Badeerlebnis der etwas anderen Art entfällt das Badeanzug & Bikini einpacken. Auf dem Weg zur Entspannung können Sie im Friedrichsbad 17 Wellness-Station passieren, die auf den Wechsel von kalten Duschen, Wärme, Hitze, Massagen, einem Vollbad und Ruhe-Momenten setzen. Diese spezielle Wellness-Technik stärkt das Immunsystem und bringt den Kreislauf in Schwung. Eine Besonderheit der Therme ist auch, dass das Wasser in Baden-Baden besonders mineralhaltig und gesund ist. Außergewöhnliche Wohlfühl-Highlights, wie eine Seifenbürsten-Massage oder eine Creme-Massage, sollten Sie sich im Friedrichsbad nicht entgehen lassen. Nicht nur für Thermenbesucher interessant: Einst haben die Römer an der Stelle, an der heute das Friedrichsbad steht, die ersten Badeanlagen errichtet. Die gut erhaltenen Überreste der über 2000 Jahre alten Thermen können heute besichtigt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar