Meist etwas langweilig: Monoton heruntergeleierte Standarddurchsagen im Flugzeug. Wer hört da überhaupt noch zu? Aber es geht auch anders: Das beweisen zahlreiche, von Fluggästen aufgenommenen Videos auf YouTube und Beiträge in Internetforen von Passagieren, die begeistert witzige Durchsagen zitieren. Oder ganze Bücher, die sich diesem Thema widmen. Spontane, lustige Kabinendurchsagen erfreuen sich großer Beliebtheit.

flugzeug-top-5-die-lustigsten-borddurchsagen_77862_46713

Wir haben das Internet durchstöbert und die lustigsten Durchsagen für Sie rausgesucht.

Hier unsere TOP 5 Borddurchsagen:

1)  Flug von München nach Berlin, Ansage der Crew:
„Wir weisen darauf hin, dass es sich um einen Nichtraucherflug handelt, für die Raucher unter Ihnen öffnen wir nachher unsere Terrassen links und rechts und zeigen dort den Film ‚Vom Winde verweht‘.“
(gesehen bei deecee)

2)  Aussage einer Stewardess vor dem Abflug:
„Willkommen auf einem 45-minütigem Flug. Wir starten in wenigen Minuten. … Sie brauchen nicht nervös zu sein, der Kapitän ist es auch nicht und er macht den Anflug zum ersten Mal.“
(Ausschnitt aus „Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt, Jumpo-Ausgabe“; von S. Orth/A. Blinda)

3)  Aus dem Cockpit vor der Landung:
„Wir wissen nicht, ob wir wegen des Nebels landen können, aber vor uns versucht es grade eine Lufthansa-Maschine. Wir warten mal das Ergebnis ab…“
(gesehen bei beecee)

4)  Nach einem gewaltigen Höhenverlust meldet sich endlich der Co-Pilot:
„Bitte entschuldigen Sie die verspätete Durchsage. Hier spricht ihr Co-Pilot. Dem Kapitän ist schlecht geworden, daher konnte er keine Durchsagen machen. Und ich war mit Fliegen beschäftigt.“ Dann setzte er fort: „Der Höhenverlust betrug gerade 250 Meter. Das war auch für mich eine Premiere. Ich ………. segele dann mal weiter.“
(gesehen bei ariva.de)

5)  Anflug auf Mumbai in Indien:
„Meine Damen und Herren, unsere Landung wird sich bedauerlicherweise ein wenig verzögern. Es befinden sich anscheinend gleich mehrere Kühe auf der uns zugewiesenen Landebahn. Der Tower informiert uns, dass man leider keine Gewalt anwenden könne, aber alles versuchen werde, die heiligen Geschöpfe dort wegzulocken und in Sicherheit zu bringen.“
Kurze Pause, dann ein trockener Nebensatz:
„Lassen Sie uns hoffen, dass das gelingt, bevor uns der Sprit ausgeht. Bis dahin genießen Sie die Extrarunden. Und willkommen in Indien!“
(gesehen bei motot-talk)

az

Schreiben Sie einen Kommentar