Ein Aktivurlaub im eigenen Land ist doch was Feines: Rund geht es mit einer Radtour durch Deutschland. Ob als sportliche Herausforderung oder gemütliche Erkundungstour, beschilderte Radwege lassen sich in ganz Deutschland finden. Die TOP 3 der bekanntesten Radwege Deutschlands stellen wir Ihnen genauer vor:

#1 Ostseeradweg: Lübeck-Stralsund

Ostsee-Fans aufgepasst: Lassen Sie sich von der Meeresbrise anschieben! Der Ostseeradweg führt Sie direkt an der Küste entlang und begleitet Sie auf unserer ca. 256 km langen Tour von Lübeck nach Stralsund. In acht Tagen können Sie die Schönheit der Küstenstädte erleben und sich entlang des Ostseeweges an der malerischen Landschaft erfreuen. Mit einem Tag Radlpause für die An-und Abreise können Sie ihren Urlaub auf dem Fahrrad ganz entspannt angehen.

In sechs Etappen zum Ziel: Mit durchschnittlich etwa 45 km pro Tag fahren Sie von einem Ort in den nächsten. Gestartet wird in Lübeck, über Kühlungsborn und den Darß bis nach Stralsund – so könnte auch Ihre Radroute aussehen.

#2 Elberadweg: Dresden-Wittenberg

Den Osten mal genauer betrachten können Sie auf der Rad-Rundreise entlang der Elbe – der Elberadweg ist ein Klassiker unter den Fahrradwegen. Starten Sie die Tour in Dresden, der Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen, und fahren Sie bis zur Lutherstadt nach Wittenberg. Mit ca. 176 km ist dieser Ausflug innerhalb von 4 Tagen zu radeln. Mit zusätzlichem Anreise und extra Abreisetag können Sie entspannt einen sechstägigen Urlaub planen und sich Zeit für einen Spaziergang durch die eine oder andere Innenstadt gönnen.
Kulinarisch und kulturell lässt sich auf der Reise durch den Osten viel entdecken: Mit einem Zwischenstopp in Meißen können sich Interessierte das Herkunftsland des Meißener Porzellans genauer betrachten. Für kurze Pausen bieten sich die urigen Gaststätten auf dem Weg an, um neue Energie zu tanken, bis Sie letztendlich im Zielort Wittenberg auf Martin Luthers Spuren wandeln können.

 #3 Donauradweg: Donaueschingen-Ulm

Jetzt geht’s ab gen Süden! Hier wartet der Donauradweg auf Sie. Gestartet wird an der Quelle – nein, nicht der Quelle der Fahrradhersteller, sondern der des Donauflusses. Mit dem ersten Anreisetag haben Sie ausführlich Zeit und können sich den Quellbrunnen näher betrachten, der schön gelegen im Schlossgarten des Fürstlich Fürstenbergischen Schlosses der Stadt liegt.
Dann geht’s los mit den ersten Kilometern der ca. 172 km langen Route, die Sie innerhalb Ihrer geplanten Acht-Tage-Reise mit dem Rad bis nach Ulm führen. Er führt Sie vorbei an Tuttlingen mit der sehenswerten evangelischen Stadtkirche und dem Rathaus im Stil des Klassizismus. Weiter geht es über Fridingen, dort können Sie in der Jägerhaushöhle Ausgrabungen aus der Epoche der Mittelsteinzeit bewundern. Kurz vor dem Ziel erreichen Sie die Gemeinde Zwiefalten. Mit ihrer Klosteranlage zählt sie zu einer der schönsten Kirchen in der Region.
Sind Sie auch auf den Geschmack gekommen? Dann heißt es: Aufsitzen und abdüsen – radeln Sie sich fit.

st

Schreiben Sie einen Kommentar