Barcelona, die kunstvolle Küstenstadt am Mittelmeer, ist für die farbenfrohen Meisterwerke des Stararchitekten Antoni Gaudí weltberühmt. Entdecken Sie gleich mehrere Prachtbauten des Katalanischen Modernismus in dem Stadtteil Eixample, der über den zentralen Plaça de Catalunya mit dem historischen Stadtkern, dem Gotischen Viertel, verbunden ist. Lassen Sie sich von der Altstadt mit Bauwerken aus verschiedenen Epochen und ihren engen, verwinkelten Gassen bezaubern. Zu unseren Empfehlungen für die facettenreiche Hauptstadt von Katalonien gehören auch die idyllischen Strände und der charmante Hafen. Entdecken Sie herrliche Parks, sehenswerte Museen und die gebirgige Kulisse der kontrastreichen Hafenstadt Barcelona. In der modernen Metropole finden Sie Kaufhäuser, Einkaufsstraßen wie La Rambla und ein reges Nachtleben. Verkosten Sie in gemütlichen Tapas-Bars und stilvollen Restaurants katalanische Spezialitäten. Die vielseitige Urlaubsdestination bietet wirklich zahlreiche Attraktionen. Wir haben für Sie einen Überblick mit den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Barcelona zusammengestellt.

1. Sagrada Familia

Seit 1882 wird an der märchenhaften 172m hohen Basilika mit unzähligen Verzierungen gebaut. Die grandiose Basílica i Temple Expiatori de la Sagrada Família, Sühnekirche der Heiligen Familie, soll 2026 mit 18 Türmen fertiggestellt werden. Der imposante, epochenüberdauernde Sakralbau vereint Einflüsse verschiedener Baustile und Architekten, wurde aber hauptsächlich von Antoni Gaudí geprägt. Sie finden die römisch-katholische Prachtkirche im Stadtteil Eixample, wo sie einen ganzen Straßenblock einnimmt. Geführte Touren oder selbstständige Besichtigungen mit Ticket geben Einblick in die kunstvollen Fassaden, die ein UNESCO-Weltkulturerbe sind, oder in den gewaltigen Innenraum. Nehmen Sie sich Zeit und studieren Sie die detailreichen Fassaden ausgiebig. Sie werden immer neue, symbolhafte Einzelheiten entdecken. Der Innenraum der 90m langen Basilika fasziniert mit farbenfrohen Fenstern, gewaltigen Gewölben und prunkvollen Säulen. Gaudí hat den Lichteinfall nicht dem Zufall überlassen und die Sonne erzeugt ein unvergleichliches Lichtspiel in der Sagrada Familia.

2. Park Güell

Bunte Mosaike, majestätische Treppen und verschlungene Pfade über Brücken begeistern in dem fantastischen, von Gaudí gestalteten Park. Der sagenhafte Anlage würde nach dem Unternehmer Eusebi Güell benannt, der Gaudí mit mehreren Werken beauftragte. Entdecken Sie in dem aussichtsreichen Park auf einer Anhöhe kunstvolle Säulenhallen, Fabelwesen, Fontänen und märchenhafte Häuser. Der von der UNESCO zum Welterbe erhobene Park Güell wird von zahlreichen Urlaubern besucht und der Eintritt ist daher reguliert sowie eintrittspflichtig. Wir empfehlen Ihnen, vorher eine Route durch den Park je nach Eingang zu überlegen, damit Sie alle Attraktionen besichtigen. Der Haupteingang befindet sich an der Carrer de Larrard, wo Sie an den beiden Pförtnerhäuschen mit Zuckergussdächern vorbei die große Drachentreppe zum reich verzierten Säulensaal hinaufschreiten. Über die österreichischen Gärten und den zentralen Platz der Natur erreichen Sie einen Bogengang. Gaudís ehemaliges Wohnhaus ist heute ein Museum in dem prachtvollen Areal.

3. Gotisches Viertel

Das Barri Gòtic mit Häusern aus dem Mittelalter und Resten der römischen Mauer bildet die Altstadt von Barcelona. Spazieren Sie durch die schmalen Gassen, die für Autos gesperrt sind, und besichtigen Sie die gotische Kathedrale La Seu, deren Baugeschichte bis in das 11. Jahrhundert zurückreicht. Im Hof der imposanten Catedral de la Santa Creu i Santa Eulàlia finden Sie den sehenswerten Kreuzgang mit Kapellen, Brunnen und einem Garten. In dem Hof leben Gänse im Andenken an die heilige Eulàlia, die Gänsehirtin war. Das Gotische Viertel beherbergt das Rathaus und den Regierungssitz Kataloniens, Palau de la Generalitat. Genießen Sie die romantische Atmosphäre bei einem gemütlichen Bummel durch die verwinkelten Gassen mit kleinen Geschäften und blumengeschmückten Balkonen.

4. Strand Barceloneta

Als Küstenstadt am Mittelmeer bietet Barcelona attraktive Strände. Vier urbane Strandkilometer locken mit zahlreichen Strandbars, Nachtlokalen und einer palmengesäumten Strandpromenade. Am zentrumsnahen und breiten Sandstrand Barceloneta können Sie tagsüber im türkisblauen Meer schwimmen und die Sonne genießen. Eine praktische Infrastruktur mit Sonnenschirmen und Duschen sowie ein durch Wellenbrecher angenehm ruhiges Mittelmeer laden zu einem entspannten Tag am Strand ein. Abends erleben Sie stimmungsvolle Atmosphäre am Hafen Olimpic und in den Strandlokalen. Versuchen Sie Ihr Glück im Casino nahe der unübersehbaren Skulptur eines goldenen Fisches, die über 50m lang und über 30m hoch ist. Die Kunstwerke sind in Barcelona auch am Strand vorhanden. Skurril ist der sogenannte Verwundete Stern. Die instabil wirkende Skulptur erinnert an vier lose aufeinander gestellte Würfel.

5. La Rambla

Les Ramblas sind eigentlich fünf unterschiedlich benannte Straßenabschnitte, die zusammenfassend als La Rambla bekannt sind. Die beliebte Flaniermeile verbindet den Hafen mit dem zentralen Plaça Catalunya. Seitlich der dicht bevölkerten Fußgängerzone mit Lokalen und Geschäften verlaufen gleichnamige Autostraßen. Die über 1km lange Prachtstraße beginnt als Rambla de Santa Mónica im Hafen beim Kreisverkehr mit dem Kolumbusdenkmal, das auf einer Säule thront. Eine sensationelle Aussicht können Sie von deren Plattform, zu der Sie ein Aufzug befördert, genießen. An der Rambla dels Caputxins mit kunstvollen Mosaiken am Boden liegt die Oper. Der berühmte Boulevard setzt sich als Rambla de Sant Josep nahe der Markthalle Mercat de la Boqueria fort. Über die Rambla dels Estudis erreichen Sie schließlich die Rambla de Canaletes mit einem sagenumwobenen Trinkwasserbrunnen. Jeder, der aus dem Font de Canaletes unter der vierarmigen Straßenlaterne trinkt, soll wieder nach Barcelona zurückkehren.

6. Hausberg Montjuïc

Von dem 78m hohen Turm Torre Sant Sebastià im Hafen startet Ihre Fahrt mit der Seilbahn zu dem über 170m hohen Berg Montjuïc. Genießen Sie auf der 1.450m langen Fahrt die spektakuläre Aussicht auf den Hafen. Am Berg erwartet Sie die eindrucksvolle Festung Castell de Montjuïc mit einem bezaubernden Schlossgarten. Von der gewaltigen Festungsmauer erhalten Sie einen weitreichenden Ausblick. In der Burg sind der Innenhof und verschiedene Säle gegen Eintritt zu besichtigen. Unser Tipp: eine Fahrt mit der Seilbahn bei Sonnenuntergang über den Hafen. Eine Alternative, um rasch auf den Berg zu gelangen, ist eine Standseilbahn. Die von der Metrostation Paral·lel startende Bahn führt Sie großteils durch einen Tunnel zur Bergstation und wurde anlässlich der Weltausstellung 1929 errichtet. Am Fuße des Berges fasziniert der Font Màgica, ein Brunnen am Plaça d’Espanya. Abends ergibt eine Komposition aus Fontänen, Lichtspielen und klassischer Musik ein atemberaubendes Gesamtkunstwerk.

7. Casa Milá

Der Künstler und Pionier Gaudí hat 1910 für die Milà-Familie das einzigartige Haus gestaltet. Die Fassade mit Mosaiken und wellenförmigen Vorsprüngen ziert den Boulevard Passeig de Gràcia. Biomorphe Formen dominieren das Haus, das fast ohne rechte Winkel auskommt. Das innovative Gebäude mit natürlicher Belüftung und elliptischen Innenhöfen verfügt über flexible Stellwände in den Wohnungen, da Beton- und Eisensäulen die tragende Funktion übernehmen. Eine der Wohnungen, die im Stil der 20er Jahre eingerichtet ist, kann besichtigt werden. Die restlichen Wohnungen sind bewohnt oder werden als Büro genutzt. Zu den Höhepunkten einer Besichtigung zählt die prachtvolle Dachterrasse. Verzierungen aus Marmor und Glas, Kamine und Pfade bezaubern die zahlreichen Besucher.

8. Casa Batlló

Ein weiterer Prachtbau von Gaudí am Boulevard Passeig de Gràcia ist das Haus Batlló, das Gaudí für den Unternehmer Josep Batlló kunstvoll und von der Natur inspiriert umgestaltet hat. Fast wie aus Knochen und Drachenhaut erbaut wirkt das biomorphe Gebäude, das von der Legende um den Drachenbezwinger Sankt Georg beeinflusst wurde. Geschwungene Formen und lichtdurchflutete Räume dominieren im Inneren des Hauses. Sie können das Casa Batlló ganztags besichtigen. Entdecken Sie das Dachgeschoss mit Terrasse, den grandiosen Innenhof und das schöne Treppenhaus sowie die beeindruckende Vorhalle. Die schmuckvollen Details werden Sie in Staunen versetzen. Wir empfehlen Ihnen, auch abends vorbei zu spazieren und die stimmungsvolle Beleuchtung der Prunkfassade zu bewundern.

9. L’Aquàrium

Das meereskundliche Museum auf der Moll d’Espanya im Alten Hafen, Port Vell, fasziniert mit der Unterwasserwelt, durch die Sie hier gleichsam spazieren können. 35 Aquarien begeistern mit rund 11.000 Meeresbewohnern, vorwiegend aus dem Mittelmeer. Der Höhepunkt ist für viele das gewaltige Ozeanum mit Haien, Moränen und Rochen, die Sie von einem 80m langen Glastunnel hautnah entdecken können. Spazieren Sie am Meeresboden durch das 5m tiefe Becken mit 36m Durchmesser vorbei an eleganten Sandtigerhaien. Zu den Attraktionen gehören auch tropische Aquarien mit bunten Korallen und deren Bewohner. Spezielle Bereiche für Kindern bringen die Unterwasserwelt den jüngsten Besuchern spielerisch näher. Abenteuerlustige haben auch die Möglichkeit, im Haibecken zu tauchen.

10. Tibidabo

Freizeitspaß in luftiger Höhe verspricht der Vergnügungspark Tibidabo am Rande von Barcelona. Sie erreichen den gleichnamigen, über 500m hohen Berg mit einer Seilbahn, von der Sie schon eine grandiose Aussicht haben. Der Freizeitpark mit Karussells, Riesenrad und Achterbahn bietet mit seinen hoch gelegenen Fahrgeschäften einmalige Urlaubserlebnisse. Gleich in der Nähe befindet sich die Kirche Sagrada Corazón, die dem Pariser Sacre Cœur nachempfunden ist. Der Berg Tibidabo besticht außerdem mit dem Fernsehturm Torre de Collserola, von dessen Plattform der Ausblick noch spektakulärer ist. Auch wenn der Vergnügungspark im Winter geschlossen ist, lohnt sich ein Ausflug auf den Berg immer. Besuchen Sie das ganze Jahr über die neugotische Kirche mit Porzellandekor und den Fernsehturm, von dem Sie Barcelona, das Meer und das gebirgige Umland überblicken.

ZU DEN ANGEBOTEN VON WEG.DE