Köstliche Äpfel, hohe Berge, glasklare Seen und viel Kultur – entdecken Sie Südtirol in seinen leuchtenden Farben. Eine Mischung aus dem Dolce Vita Italiens und traditioneller, Tiroler Landlust machen die nördlichste Provinz Italiens einzigartig.

Wandertipp: Dorf Tirol – Spronser Seen

Eine der schönsten Wanderungen in ganz Südtirol ist die Spronser Seen Tour. Die größte hochalpine Gewässerplatte Südtirols ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch eingebettet in eine herrliche Berglandschaft. Die Wanderung beginnt an der Hochmut Bahn, die Sie schnell in die luftige Höhe von 1400 Metern bringt. Von dort aus wandern Sie hinüber zur Leiteralm und haben eine fantastische Aussicht auf die im Tal liegenden Orte. Von der Leiteralm aus geht es weiter zum Hochganghaus. Die Berghütte wurde erst kürzlich neu errichtet und ist perfekt für eine Mittagspause.

Zum erfrischenden Bier gibt es echte, Südtiroler „Schlutzkrapfen“ (gefüllte Teigtaschen mit geschmolzener Butter und Parmesan), die Ihnen die nötige Kraft für den weiteren Aufstieg geben. Gestärkt geht es anschließend weiter zur Hochgangscharte und zum Langsee, wo die Gewässer-Landschaft beginnt.

Vorbei am Grünsee kommen Sie zum Staudamm und zum Berg Oberkaser: Dort sollten Sie kurz verweilen und die traumhafte Aussicht auf die Seen genießen, bevor der Abstieg über die Taufenscharte zurück zur Hochmut Bergstation auf Sie wartet.

Städetipp: Bozen

Eindeutig die schönste Stadt in ganz Südtirol – diesen Titel beansprucht Bozen für sich. Am Bahnhof angekommen, befinden Sie sich direkt im Herzen der Stadt und können von dort aus in ein paar Minuten zum Walther von der Vogelweide Platz schlendern, wo Sie, ganz wie die Italiener, schon morgens einen erfrischenden Hugo oder Aperol-Spritz genießen können.

Anschließend bietet sich ein Besuch im Wahrzeichen der Stadt, dem Bozner Dom an, der direkt an den Platz grenzt. Erbaut schon zu Beginn des 16. Jahrhunderts aus Sandstein, zieht die Kirche auch heute noch zahlreiche Besucher an. Entlang der Talfer können Sie des Weiteren lange Spaziergänge machen, ein Eis essen oder einfach nur im Gras entspannen. Auch Kinderspielplätze finden Sie dort en masse. Ausgeruht kann es am Nachmittag mit einer ausgedehnten Shoppingtour durch die mittelalterlichen Lauben-Gassen weitergehen. Dort sind nicht nur bekannte Geschäfte angesiedelt, sondern auch Spezialitäten-Läden und italienische Boutiquen – packen Sie schon mal den großen Geldbeutel ein.

Abends erstrahlt Bozen in einem ganz anderen Licht, denn die Altstadt erwacht dann zum Leben. In allen Gassen, Ecken und Enden öffnen kleine Restaurants und Bars Ihre Türen.

Unser Tipp: Genießen Sie im Restaurant Nussbaumer (Bindergasse) die Südtiroler Küche und lassen Sie den Abend später in der Bar Nadamas ausklingen.

Badetipp: Kalterer See und Therme Meran

Wärmster und größter Badesee Südtirols ist der Kalterer See im gleichnamigen Dorf Kaltern. Schon die Anreise mit dem Auto oder Bus ist aufgrund der zauberhaften Landschaft ringsherum ein wahres Erlebnis. Am See angekommen finden Sie verschiedene Badeanstalten, wobei die „Gretl am See“ besonders zu empfehlen ist. Eingebettet in Weinberge genießen Sie Ihren Badeurlaub mit Sicherheit.

Bei regnerischem Wetter ist die Therme Meran das perfekte Ausflugsziel. Das vor wenigen Jahren neu erbaute Badeparadies bietet nicht nur zahlreiche Swimming- und Outdoorpools, sondern auch eine Sauna- und Wellnesslandschaft der Extraklasse. Über Dampfbad, Whirlpool, Ruheräume und finnischer Sauna bis hin zu Massagen und Entspannungsbehandlungen finden Sie dort alles, was Ihr Herz begehrt.

Unser Tipp: Genießen Sie nach einem Besuch von Sauna und Schneeraum erholsame Stunden im Ruheraum mit Wasserbetten. Der sich dort befindende Sternenhimmel lässt Sie garantiert süß träumen.

ZU DEN ANGEBOTEN VON WEG.DE

Schreiben Sie einen Kommentar