Rom im Frühling? Einfach traumhaft! Bei bis zu angenehmen 22° C sind die Frühlingsmonate perfekt geeignet für einen Städtetrip in die Kulturmetropole! Unsere Werkstudentin Carola hat sich 4 Tage lang auf Entdeckungsreise durch die ewige Stadt begeben und hat nun für Sie ihrekulturellen und kulinarischen Highlights sowie tolle Shopping-Tipps dabei.

Kultur

 mit-weg-de-in-die-ewige-stadt-rom-team-tipp-top-3-in-rom_37248_93642 (1)

„In der Abenddämmerung erstrahlt Rom in einem einzigartigen Glanz“

Rom hat kulturell so viel zu bieten, dass für jeden etwas dabei ist. Besonders schön ist ein Spaziergang über den Hügel Gianicolo, der sich von der Vatikanstadt, entlang des Tiberufers, bis zum Stadtteil Trastevere erstreckt. In der Abenddämmerung erstrahlt Rom in seinem einzigartigen Glanz der vielen Lichter und macht den Spaziergang zu einem echten Highlight. Anschließend kann man sich den kulinarischen Genüssen von italienischen Spezialitäten in dem neuen In-Viertel Trastevere hingeben.

Audienz beim Papst:
Wer gern einmal bei einer Papstaudienz mit etwas Glück einen kurzen Blick auf das vorbeirauschende Papa-Mobil erhaschen möchte, kann sich kostenlose Karten ca. zwei Monate im Voraus besorgen und diese dann direkt beim Pilgerbüro abholen. Bei schönem Wetter findet die Papstaudienz immer mittwochs ab 09:30 Uhr auf dem Petersplatz statt, bei schlechtem Wetter in der Audienzhalle.

Bei einer Reise nach Rom darf das Wahrzeichen der Stadt, das Kolosseum, natürlich nicht fehlen. Um lange Warteschlagen zu entgehen, lohnt es sich ein Kombiticket für Kolosseum,Forum Romanum und Palatin zu kaufen. DasForum Romanum ist besonders beeindruckend, da die Überreste der Bauten erahnen lassen, welche gewaltigen Bauwerke einmal den politischen Mittelpunkt der Stadt bildeten.

Antiker Lügendetektor:
In der Kirche Santa Maria in Cosmedin gibt es einen wunderschönen Glockenturm und einen antiken Lügendetektor in Form eines Reliefs mit Gesicht zu bestaunen. Der Legende nach verliert jeder seine Hand, der sie ihm in den Mund legt und dabei nicht die Wahrheit sagt.

Über den Dächern Roms:
Den schönsten Ausblick über die Dächer Roms gibt es vom Giardino degli Aranci aus. Hier befindet sich auch der berühmte Schlüssellochblick – sieht man hindurch, fällt der Blick genau auf die Kuppel des Petersdoms.
Abrunden lässt sich der Spaziergang mit einem Besuch an der Piramide diCaio Cestio, dem Grabmal des Gaius Cestius Epulo, welches in Form einer Pyramide mitten in der Stadt steht!

TIPP: Legt euren Stadtplan zur Seite und schlendert einfach mal drauflos! Entdeckt die kleinen charmanten Gassen jenseits des Touristentrubels und genießt das Freileichtmuseum Rom!

Kulinarik

hotels-in-rom-team-tipp-top-3-in-rom_25070_98350

Den absolut besten und zudem sehr preiswerten Caffè Italiano gibt’s in der Kaffeebar Tazza d’Oro direkt am Pantheon. Der Barista zaubert euch schöne Motive auf euren Milchschaum! Wenn ihre dann immer noch Lust auf etwas Süßes habt, dann gibt es nicht weit vom Pantheon die Gelateria Giolitti. In der traditionsreichen Eisdiele findet ihr alle Sorten, die das Herz begehrt!

Pizza, Pasta & Co. schlemmt ihr am besten im Viertel Trastevere! Aneinandergereiht findet ihr eine unendliche Auswahl an tollen Restaurants und Cocktailbars, um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Shopping

In der größten Shoppingstraße Roms, der Via del Corso, findet ihr von der Piazza del Popolo bis zur Piazza Venezia große Einkaufsketten, aber auch kleinere Boutiquen. Bei wem der Geldbeutel etwas mehr hergibt, der wird sicherlich in der Via dei Condotti, der teuersten Einkaufsstraße Roms, fündig. Von Gucci über Prada und Co. gibt es hier alles!
Wer lieber durch kleinere Gässchen bummelt, der sollte links und rechts der Via Gulia, der angeblich schönsten Straße Roms, verweilen. Dort befinden sich auch heute noch kleine Handwerkerläden, wo man den Inhabern bei der Arbeit über die Schulter schauen kann.

ZUM ANGEBOT

Schreiben Sie einen Kommentar