Die perfekte Mischung: Meine erste Kreuzfahrt – Anne-Kathrin G., Online Marketing Spezialistin bei weg.de, über ihre Kreuzfahrt mit der AIDAblu.

Urlaub auf hoher See

Unsere Online Marketing Expertin hat es gewagt und eine Kreuzfahrt mit der AIDA von Hamburg über Lissabon und Barcelona bis nach Mallorca gemacht, die sie restlos begeistert hat. So viele Städte in kurzer Zeit und gleichzeitig vollkommene Entspannung – der perfekte Urlaubs-Mix, findet sie.

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_24451_66028

Schiff ahoi

Im Oktober diesen Jahres war es endlich soweit: Meine erste Kreuzfahrt, die mich in 12 Tagen von Hamburg nach Mallorca bringen sollte stand bevor. Und ich muss zugeben, als ich am Hafen ankam und die AIDAblu in voller Größe vor mir sah, war ich sprachlos und ein bisschen ängstlich zugleich.
Doch ehe ich mich versah, hatten wir eingeschifft und die AIDA machte sich mit ihrem bekannten Lächeln am Bug bereit zum Ablegen. Nun gab es kein Entkommen mehr. Gott sei Dank! Denn es sollte uns ein herrlich abwechslungsreicher Urlaub bevorstehen, in dem wir viel sehen und erleben durften.
Tag 1-2: Seetage
Der Empfang auf dem Pooldeck war großartig und in den ersten 3 Tagen, die wir ausschließlich auf See verbrachten, hatten wir genügend Zeit, das Schiff zu erkunden und bei ordentlichem Wellengang die raue See zu erleben.  Für mich als Nordsee-Fan ein perfekter Start, den wir dick eingepackt und mit leckerem Glühwein an Bord durch und durch genossen.

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_31322_66390

Tag 3: Le Havre

Nachdem wir eine besonders schaukelige Nacht hinter uns hatten, ging es zum ersten Mal in Frankreich an Land. Von Le Havre aus machten wir einen Ausflug an die Küste der Normandie, wo uns Natur pur in Form von Kreidefelsen und richtigem Wellengang erwartete.

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_62844_66752

Tag 5-6: Santander und La Coruña

Die Fahrt ging weiter, und je südlicher wir schipperten, umso schöner wurde es. Zum ersten Mal auf unserer Reise konnten wir Sonnenstrahlen auf unserer Nase spüren, als wir spanisches Festland in Santander betraten.
Und schon am nächsten Tag waren wir in La Coruña, von wo es – wenn auch nicht auf dem Pilgerweg, sondern per Bus – nach Santiago de Compostela ging. Die Kathedrale fanden wir wahnsinnig beeindruckend und die positive Stimmung vor Ort sowie die strahlenden Gesichter der Pilger einfach wunderbar. Definitiv ein Highlight der kompletten Reise und jederzeit einen Besuch wert!

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_87884_67046

Tag 7-8: Lissabon

Von den Eindrücken der letzten Tage konnten wir uns am darauf folgenden Tag nur kurz erholen, denn schon abends legte die AIDAblu wieder in Lissabon an. Allein die Fahrt auf dem Tejo bis zur Anlegestelle war genial, da wir an vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbeifuhren und diese gemütlich von unserer Kabine aus betrachten konnten, bevor wir uns dann per Fuß ins Nachtleben stürzten. Am nächsten Tag versuchten wir noch so viel wie möglich von der Stadt zu sehen, bevor es weiter gen Süden ging.

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_70445_67414

Tag 9: Cádiz

Die nächste Überraschung war für mich Cádiz. Diese kleine spanische Stadt ganz im Süden von Spanien beeindruckt durch viele Türme, kleine Gassen und perfekte Strandlage. Wer also Spanien-Fan ist und dieses idyllische Örtchen noch nicht kennt, sollte ihm unbedingt einen Besuch abstatten!

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_34610_67858

Tag 11: Barcelona

Leider neigte sich die Reise nun bereits dem Ende zu. Doch als Krönung war noch ein Besuch in Barcelona eingeplant, der genügend Zeit ließ, die berühmte Kathedrale Sagrada Familia sowie den Hausberg Barcelonas, den Montjuïc, und die pulsierende Promenade Las Ramblas zu erkunden. Ich liebe diese Stadt und bin froh, dass die Route mich mal wieder hierher geführt hat.

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_48627_68226

Tag 12: Palma

Traurig, dass es nun schon vorbei sein sollte und gleichzeitig überglücklich, dass wir solch einen schönen Urlaub verbringen durften, kamen wir wohlbehalten in Palma de Mallorca an, wo wir nochmal die letzten Sonnenstrahlen erhaschen konnten, bevor es zum Flughafen und zurück nach Deutschland ging.

Fazit: Der perfekte Urlaub

Noch nie zuvor bin ich in den Genuss gekommen, so viele Städte in so kurzer Zeit zu sehen und gleichzeitig genügend Zeit zum Entspannen zu haben. Für mich die perfekte Mischung!
Doch unsere Route ist nur eine von vielen. Das ganze Jahr über fährt die Flotte der AIDA durch verschiedene Gewässer. Und ganz egal ob Mittelmeer, Atlantik oder Rotes Meer – allein der Aufenthalt an Bord ist ein Erlebnis.

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_60622_68697

Für Unterhaltung ist stets gesorgt. Jeden Tag informiert das Bordmagazin über alle stattfindenden Aktivitäten. Sehr empfehlen kann ich die Ausflugspräsentationen, die tagsüber über die bevorstehenden Anlaufstellen informieren und einen bestens auf die Landausflüge vorbereiten.

Ansonsten sorgt das Clubschiff mit sportlichen Aktivitäten wie Volleyball oder Basketball, Tanzkursen, Bingo, Schiffsführungen, Malkursen  etc. für die nötige Abwechslung.
Wer es hingegen lieber ein bisschen entspannter mag, der erholt sich ausgiebig in den Ruhezonen an Bord, auf einer Sonnenliege auf dem Pooldeck oder im größten schwimmenden Spa-Bereich der Weltmeere, der ganze 2600m² umfasst. Einfach unglaublich!

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_36187_68970

Auch für das leibliche Wohl ist ganztägig gesorgt. 6 Restaurants gibt es allein auf der AIDAblu, die alle Geschmäcker abdecken und Leckermäuler glücklich machen. Sogar eine eigene Brauerei wird hier beherbergt, dessen selbstgebrautes Bier man dann im Brauhaus oder Biergarten verkosten kann.

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_56413_69328

Nachteulen aufgepasst, denn abends geht der Spaß erst richtig los. Ob Karaoke im Brauhaus, eine professionelle Musical-Show im 3-stöckigen Theatrium, Freilichtkino auf dem Pooldeck oder Schlagerparty mit DJ Helly – das Programm lässt keinen Wunsch offen. Und wer danach noch immer nicht genug hat, trinkt einen Absacker an einer der vielen Bars oder schwingt das Tanzbein in der Disco.

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_30220_69610

Und wer ab und zu doch mal seine Ruhe braucht und nicht ständig dem Schiffstrubel ausgesetzt sein möchte, dem empfehle ich eine Balkonkabine, auf der man sich prima zurückziehen kann: draußen in der Hängematte den Wellen lauschen, hier und da Delphinsprüngen zuschauen und angenehme Seeluft schnuppern – nichts davon hätte ich missen wollen!

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_34253_69882

Doch das Schönste zum Schluss, denn mit den emotionalsten Momenten möchte ich mein kleines Seefahrt-Abenteuer nun beenden. Unvergesslich bleibt das Verlassen jedes einzelnen Hafens. Oftmals bei untergehender Sonne standen nahezu 2000 Menschen gerührt auf den oberen Decks, um Goodbye zu sagen, den AIDA-Abschiedsliedern zu lauschen sowie durch das laute Aufbruchshupen des Schiffes die Vorfreude auf das nächste Ziel zu genießen.

In diesem Sinne: Sail away und hoffentlich bis bald…

team-tipp-kreuzfahrt-von-hamburg-nach-mallorca_34131_70151

ZUM ANGEBOT

Schreiben Sie einen Kommentar