„Hamburg ist die schönste Stadt der Welt“, Irene, Online Marketing Spezialistin bei weg.de über die Hansestadt Hamburg.

Hamburg ist nicht nur im Herzen das Zuhause unserer Online-Marketing Spezialistin. Sie erzählt, warum die Hansestadt für Sie auch im Herbst und im Winter die schönste Stadt der Welt ist. Vom Alsterspaziergang bis hin zum Abend auf dem Kiez: Erleben Sie mit ihr den perfekten Tag in Hamburg.

Ein Herbstspaziergang an der Alster

Den perfekten Herbsttag in Hamburg verbringe ich am liebsten an der wunderschönen Alster. Die Flaniermeilen und Promenaden um die Binnen- und Außenalster ziehen jeden Tag viele Familien, Pärchen und Jogger an. Ich mag das lässige Treiben und das hanseatische Flair, das hier in der Luft liegt. Das ist Hamburg pur. Und wenn sich im Herbst die Blätter in ein warmes rot oder orange färben, wenn ich einen warmen Schal um den Hals trage, einen leckeren „Coffe to go“ in der Hand halte und mir die Sonne ins Gesicht scheint, dann gibt es für mich keinen bezaubernderen Ort. Dann fühle ich mich in Hamburg wieder wie Zuhause, auch wenn es mich mittlerweile nach München verschlagen hat.

An der Alster gibt es auch viele tolle Plätze, von denen man einen herrlichen Panoramablick auf die Skyline von Hamburg und über das Wasser hat, z.B. von der – wie der Name schon sagt – „Schöne Aussicht“-Straße, vom Alsterufer und von der Esplanade, die vor einigen Jahren zu einer richtig schönen Promenade ausgebaut wurde.

Meine Ausflug-Tipps

„Planten un Blomen“:

Wasserlichtspiele

Der Park „Planten un Blomen“ liegt mitten in der Stadt und ist ein wunderschöner Rückzugsort, wenn einem der Großstadttrubel mal zu viel wird. Ein Ausflug dorthin lohnt sich auch im Herbst allemal, denn der botanische Garten gibt einem mit seiner herrlichen Pflanzenwelt z.B. im Tropenhaus ein bisschen das Gefühl von Sommer zurück. Also, wenn es in Hamburg mal regnet, wenn Sie da sind – Ihr Tropenparadies ist nicht weit.
Wer an einem schönen Wintertag sportlich aktiv werden möchte, der dreht auf Europas größter Kunsteisbahn unter freiem Himmel ein paar Runden. Ab November ist die „Indoo Eisarena“ für alle Schlittschuhbegeisterte geöffnet.
Ein Highlight der Parkanlage sind auch die bunten Wasserlichtspiele, die jeden Tag veranstaltet werden. Wenn es also zu dämmern beginnt, kann man schön romantisch aneinander gekuschelt das Farbspiel genießen.

Dialog im Dunkeln:

Hier wird der Alltag der Blinden für Sehende nachgestellt. Es ist wirklich eine unvergessliche Erfahrung, wenn man einmal von völliger Dunkelheit umgeben ist und alle Sinne schärfen muss. Da werden alltägliche Dinge wie z.B. etwas zu Essen zu bestellen zur großen Aufgabe. Die Austellung Dialog im Dunkeln kann nur mit einer Führung besichtigt werden, es empfiehlt sich daher vorab zu reservieren.

Die Speicherstadt:

Sehr schön und ein Muss für Ihre Entdeckungsreise durch Hamburg ist auch eine Bootsfahrt auf den Kanalstraßen der historischen Speicherstadt. Sie gehört zu Hamburg wie das Fischbrötchen und ist der weltweit größte zusammenhängende Lagerhauskomplex. In kleinen Barkassen schippern Sie vorbei an den beeindruckenden Backsteinbauten mit ihren Giebeln, Türmchen und Flaschenzügen aus alten Zeiten. Wieder an Land erfahren Sie im Speicherstadtmuseum oder im Gewürzmuseum noch mehr über die Arbeit in der Speicherstadt und ihre Bedeutung – einst und heute.

Hafenrundfahrt:

Hafen von Hamburg

Eine Rundfahrt im Hamburger Hafen gehört zu einer Stadtbesichtigung auf jeden Fall dazu, denn der Hafen ist das Wahrzeichen der Hansestadt , weshalb sie auch gern als Tor zur Welt bezeichnet wird. Auf einer Fähre lassen Sie sie sich über die Elbe schaukeln und sind dabei mittendrin im Hafengeschehen , wenn an den Containerterminals die Waren umgeschlagen werden,  in der traditionsreichen Blohm + Voss Werft gigantische Industrieschiffe entstehen oder luxuriöse Kreuzfahrtschiffe einlaufen. Auf der Fahrt über die Elbe haben Sie außerdem den besten Blick auf die herrschaftlichen Villen und Parkanlagen von Blankenese, die auf der anderen Uferseite liegen. Mein Tipp: Holen Sie sich das Tagesticket der HVV, dann können Sie ohne Zusatzkosten mit der Fähre von den Landungsbrücken ablegen und über die Elbe schippern.

Mein Ausgehtipp:

Natürlich muss man in Hamburg auch mal auf der Reeperbahn gewesen sein. Sie ist das Highlight bei einer Tour durch das Nachtleben von Hamburg.

23:30 Uhr: Auf ins angesagte Schanzenviertel und rein in eine der vielen Kneipen und Bars.

00:30 Uhr: „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ (Hans Albers), zum Beispiel ins Irish Pub „Molly Malone“, in dem Livebands die Stimmung zum Brodeln bringen.

03:00 Uhr: Weiter geht’s zur Großen Freiheit, der Partystraße mit den tollsten und bekanntesten Discos, Karaoke-Bars usw. In der „Großen Freiheit 36“ sind sogar schon die Beatles aufgetreten. Hier gibt es auch heute noch Konzerte und Parties.

07:00 Uhr: Wenn man fit genug ist, geht man am Sonntagmorgen auf den legendären Fischmarkt am Hafen und lässt sich ein original Hamburger Fischbrötchen schmecken. Man muss einmal dabei gewesen sein, wenn die Marktschreier „Aal-Kai“ und der „Bananen-Dieter“ mit Ihrer Verkaufsschau der Extraklasse versuchen, ihre Waren an den Mann oder die Frau zu bringen. Morgens auf dem Fischmarkt oder der Fischauktionshalle trifft man auch den ein oder anderen Partygast vom Kiez wieder.

Winterzauber in Hamburg:

team-tipp-hamburg_01171_70298

Weihnachtsmarkt

An der Alster gibt es im Winter ab dem 22.November den „Winterzauber am Jungfersteg“ – einem Weihnachtsmarkt. Ich finde diesen Weihnachtsmarkt super, weil er nicht so bekannt und überlaufen ist wie der Markt am Rathausplatz oder der am Gänsemarkt. Im Winterzauber gibt es einen schönen Tannenbaum, viele geschmückte Buden und eine nette, weihnachtliche Atmosphäre. Der Weihnachtsmarkt ist zentral gelegen und ein optimaler Treffpunkt um den Abend nach dem Weihnachtsshopping mit Freunden ausklingen zu lassen.

Hamburg bietet viel Sehenswertes und hat kulturell noch einiges mehr zu bieten. Was war für Sie das absolute Highlight während Ihres Besuchs in der Hansestadt? Wir freuen uns über Ihre Tipps und Erfahrungen!

 

Schreiben Sie einen Kommentar