70 Mal war ich schon da und will am liebsten gleich wieder hin.
Sandra M., Special Service Team bei weg.de, über den Gardasee:

Lago di Garda –  schon Goethe bewunderte diesen Ort auf seiner Reise – mit Recht und er war nur auf der Durchreise, ich kann mit meinen ca. 70 x immer wieder sagen, dass ich etwas Neues entdecke.

Einfach beeindruckend

Der Gardasee ist das perfekte Urlaubsziel. Schon alleine die Gegend ist immer wieder erstaunlich: Nur wenige Fahrstunden von München entfernt, kann man umgeben von Zweitausendern mediterranes Klima erleben. Jeder Ort besitzt seinen eigenen Charme und wenn ich nur an die schönen Promenaden, die kleinen Gassen, die Olivenhaine und die kleinen Strände denke, dann würde ich am liebsten gleich ins Auto steigen und gen Süden düsen.

Wer’s sportlich mag…

Die Orte am Nordufer wie Arco, Nago, Torbole (da gibt’s die beste Gelateria!) und Riva del Garda bieten vor allem den sportlichen Touristen jede Menge Möglichkeiten – vom Surfen übers Freeclimbing und Mountainbiking bis hin zum Wandern ist hier alles möglich.

Wer’s ruhig und romantisch mag…

Wer abseits vom Trubel baden gehen möchte, muss unbedingt an den Ledrosee. Die 15 Minuten Fahrt von Riva del Garda sollte man sich Zeit nehmen. Denn dort wartet ein klarer Gebirgssee mit tollen Liegemöglichkeiten in absoluter Ruhe. Den besten Ausblick auf den 30 Kilometer langen Bergrücken des „Monte Baldo“ (einer der Gardaseeberge) hat man vom Altstadtturm in Riva del Garda oder wenn man mit der Bahn von Malcesine losfährt.

Toll für Familien:

Das flache Südufer mit den Orten Sirminone und Peschiera ist ein Paradies für Familien. Hier findet man das beliebte „Gardaland“.

Für Gesellige und Aktivurlauber:

Das Ostufer zeichnen die kleinen Orte Bardolino, Garda, Torri del Benaco oder Malcesine mit dem Monte Baldo aus. Das Hinterland lädt hier zu schönen Wanderungen ein. In den Orten herrscht immer ein buntes und lustiges Treiben und es macht einfach Spaß in den Häfen bei einem guten Wein und einer Pizza den Abend in Ruhe zu verbringen, wenn die Tagestouristen wieder abgereist sind. Aber aufgepasst: Direkt an der Promenade sind die Restaurants oft recht teuer. Zwar schmeckt die Pizza am Gardasee überall, aber ein bisschen versteckt, in den kleinen Gassen finden sich viele kleine Restaurants die günstiger sind.

Gardasee für 50+:

Das etwas beschaulichere Westufer mit den wunderschönen Altstädten, Häfen und den Steilhängen mit Salo oder Limone eignet sich gut für den Gast ab 50.

Meine persönlichen Tipps:

Ich empfehle allen die Zeit im Frühjahr oder im Herbst für einen Urlaub am Gardasee zu nutzen, da ist es einfach traumhaft. Auch zu Silvester ist der Gardasee, mit dem gigantischen Feuerwerk auf dem See, zu empfehlen.
Am Gardasee gibt es Hotels und Unterkünfte für jeden Geldbeutel, angefangen bei Campingplätzen bis hin zu den Luxusresorts. Persönlich empfehlen kann ich das Hotel Du Lac et Du Parc in Riva, das kinderfreie Parc Hotel Gritti am Ostufer, die Appartements Englo Vacance in Riva oder das Forte Charme Hotel (liegt nicht direkt am See, aber man hat vom Pool aus einen Wahnsinnsblick auf den See).

1 Comment

  1. Gardasee Fan Reply

    Eine meiner Lieblingswanderungen führt hoch zu den Festungen auf dem Monte Brione

Schreiben Sie einen Kommentar