Eric, Leiter des weg.de-Produktmanagements, war in Asien unterwegs und hat zum wiederholten Mal einige Tage in Thailands pulsierender Hauptstadt Bangkok verbracht. Hier verrät er seine Insider-Tipps – inklusive kulinarischer Highlights in einem der besten Hotels der Stadt!

Zum Shoppen und Ausgehen ist Bangkok einfach super, darum lege ich dort jedes Mal einen Stopp ein, wann immer ich nach Asien fliege. Die Gastfreundlichkeit in Thailand und das super Wetter spielen dabei für mich auch eine wichtige Rolle.

team-tipp-bangkok_31022_26688

Hotel Sofitel SO: Entspannung der Extraklasse

Dieses Mal habe ich in dem vor knapp 2 Jahren eröffneten innovativen Hotel Sofitel SO übernachtet. Das Hotel gehört für mich zweifellos zu den Top Adressen der Stadt! Das Designhotel der Luxusklasse (übrigens gar nicht mal so teuer für ein 5 Sternehotel), gestaltet vom französischen Modeschöpfer Christian Lacroix mit Hilfe von namhaften thailändischen Innenarchitekten, ist elegant und grandios gestaltet. Die Zimmer mit Panoramafenstern, die von den Elementen Wasser, Erde, Holz und Metall inspiriert sind, versprechen mit einer exquisiten Einrichtung erholsame und traumhaften Nächte.

team-tipp-bangkok_41378_24717

Ein Apple Mac Mini, eine Illy Kaffeemaschine und gegebenenfalls eine Minibar (abhängig von der Zimmerkategorie) stehen kostenlos zur Verfügung. Das Erde-Zimmer mit thailändischen Malereien an den Wänden, Spiegeln im Bad und an den Vorhängen, fand ich persönlich einmalig und super klasse! Mit dem gigantischen Blick auf den Lumpini Park sowie die Skyscraper der Stadt will man das Bett gar nicht mehr verlassen.

team-tipp-bangkok_58500_23092

Kulinarik vom Feinsten: Schlemmerurlaub in Bangkok

Der riesige Infinity Pool mit traumhaftem Blick über die ganze Stadt ist einmalig. Mein Tipp: Der Eiskaffee dort schmeckt besonders gut. Übrigens: In der Lobby befindet sich das sogenannte „Chocolab“ (Schokoladenlabor) – für Schokoliebhaber ein Muss. Die Pralinen sind Eigenkreationen und auch einen Schokoladendrink muss man unbedingt probiert haben. Dabei kann man live erleben, wie die Schokolade verarbeitet wird – einfach toll!

team-tipp-bangkok_56458_27128

Der Höhepunkt des wunderschönen Hotels ist das Frühstück im Red Oven, welcher an einen kleinen Feinkostladen erinnert. Liebhaber von einer deftigen aber raffinierten Küche werden mehr als glücklich. Das einmalige Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen: Braten, Omeletten, Gemüse, zahlreiche asiatische Gerichte, Sushi, eine italienische Theke mit Schinken (frisch geschnitten), Käsesorten, Oliven und Fisch. Die Fruchtecke mit u.a. frischen Mango- oder Ananassäften, aber auch mit zahlreichen exotischen Früchten haben mich begeistert. Natürlich – für mich als Franzose – durfte die französische Ecke nicht fehlen. Ich konnte jeden morgen unterschiedliche Brötchen, unzählige Kuchen, Crêpes, Rosinenschnecken, aber auch knusprige Schoko-, Mandel- und Buttercroissants genießen.

Der Hit war die Eisdiele mit circa 12 leckeren Eiskreationen. Da ich aber nur ein paar Tage vor Ort war, habe ich leider nur sechs Sorten kosten können.

team-tipp-bangkok_76618_25197

Relaxen im Spa: Erholung pur

Einen Besuch im So SPA habe ich mir ebenfalls gegönnt. Auch wenn die Preise für Anwendungen fast ähnlich wie hierzulande sind (es handelt sich ja um ein exklusives 5 Sternehotel), wollte ich die Erfahrung machen. Es war einfach genial und nicht mit Massagen, die ich hier in Deutschland erlebt habe, zu vergleichen. Das Ambiente, die Einrichtung, die Musik, der Duft und die Massage selbst haben mich fasziniert! Das moderne Fitnessstudio – klein aber mit tollen Geräten – und mit Poolblick ist super, um die Pfunde des Frühstücks gleich wieder abzutrainieren.

team-tipp-bangkok_76264_24263

Abends lädt die exklusive Hi-So Bar im obersten Stock des Hotels ein. Es gibt nichts aufregenderes und schöneres, als einen Cocktail bei Sonnenuntergang mit Blick über eine der schönsten Städte Asiens zu genießen. In diesem Hotel haben mich die Freundlichkeit, die Hilfsbereitschaft und das Lächeln des Personals wirklich beeindruckt. Ich bin inzwischen von meiner Asien Reise nach Hause zurückgekehrt und habe tolle und unvergessliche Eindrücke mitgebracht.

ZUM ANGEBOT

Schreiben Sie einen Kommentar